Problem mit Streunern

Angst vor Tollwut in Addis Abeba: 8400 Hunde eingeschläfert

+
In Addis Abeba mit geschätzten sechs Millionen Einwohnern gibt es der Stadtverwaltung zufolge etwa 300.000 Hunde. Foto: Britta Pedersen

Addis Abeba (dpa) - Um die Ausbreitung von Tollwut in Addis Abeba einzudämmen, hat die Stadt nach eigenen Angaben im vergangenen halben Jahr 8400 streunende Hunde eingeschläfert.

"Wir glauben nicht, dass es der beste Weg ist, sie zu töten", sagte Asegid Hailegiorgis von der Stadtverwaltung der Deutschen Presse-Agentur. Allerdings sei Tollwut inzwischen ein großes Problem und die Zahl der streunenden Hunde in der Stadt wachse "alarmierend" schnell.

In Äthiopiens Hauptstadt mit geschätzten sechs Millionen Einwohnern gibt es der Stadtverwaltung zufolge etwa 300.000 Hunde. Rund 80 Prozent davon seien streunende Tiere. Bereits 2007 und 2013 ließ die Stadtverwaltung eine große Zahl von Straßenhunden einschläfern. Die Behörde plant Asegid zufolge weitere Einschläferungen, allerdings warte man derzeit auf eine Nachlieferung der Medikamente.

Die Tierschützerin Elleni Hailu kritisierte das Vorgehen der Stadt scharf. "Meiner Meinung nach wird das Einschläfern der Straßenhunde nichts ändern", sagte sie. Stattdessen sollten demnach die Tiere geimpft und sterilisiert werden. Ansonsten würde die Zahl der streunenden Hunde wieder steigen, wie sie meint.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau kommt nicht zur Ruhe - drei Jahre nach Portugal-Besuch flattern sonderbare „Urlaubsgrüße“ ins Haus 

Ihre Reise nach Portugal liegt bereits drei Jahre zurück. Jetzt hat eine Frau aus München eine kuriose Rechnung erhalten - schon wieder.
Frau kommt nicht zur Ruhe - drei Jahre nach Portugal-Besuch flattern sonderbare „Urlaubsgrüße“ ins Haus 

Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen

Aktuell kursiert ein kurioses Video im Netz. Es zeigt, wie ein Sportwagenfahrer auf der Autobahn seinen Vordermann anruft und beleidigt - die Polizei München ermittelt.
Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen

Rätsel um zwei tote Paketdienst-Mitarbeiter an einem Tag

Es klingt unglaublich: Zwei Todesfälle und ein schwer verletzter Mitarbeiter beim Paketdienstleister Hermes, und das an einem Tag. Die Polizei geht von Zufällen aus.
Rätsel um zwei tote Paketdienst-Mitarbeiter an einem Tag

Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet morgen in Bayern - Veranstalter lockt Gäste in Badekleidung

Am Donnerstag eröffnet der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet morgen in Bayern - Veranstalter lockt Gäste in Badekleidung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.