US-Konzern sammelt Daten

Apple Maps: Kamera-Autos in NRW unterwegs – wann sie durch welche Städte fahren

Apple hat für seinen Kartendienst Maps Kamera-Autos auf die Straßen in NRW geschickt. Bis Oktober fahren sie durch Dortmund, Düsseldorf und Essen.

  • Apple schickt derzeit Kamera-Autos durch Deutschland und NRW.*
  • Sie sollen den Karten-Dienst "Apple Maps" des US-Tech-Konzerns verbessern.
  • Man kann der Nutzung der Fotos teilweise widersprechen.

Dortmund/NRW – Wer in NRW derzeit ein weißes Auto mit einer großen Kamera auf dem Dach an sich vorbeifahren sieht: bitte lächeln! Denn der US-Konzern Apple sammelt mit Kamera-Autos wieder Daten für seinen Dienst Apple Maps. Genutzt werden sollen sie vorerst aber nicht, berichtet RUHR24.de.*

Konzern

Apple Inc.

CEO

Tim Cook

Sitz

Cupertino, Kalifornien, USA

Mitarbeiter

ca. 137.000 weltweit

Jahresumsatz

260 Milliarden US-Dollar (2019)

Apple Maps: Kamera-Autos sammeln Daten von Straßen in zahlreichen Städten in NRW

Apple selbst nennt die Kameratouren auf einer Info-Seite "Vermessungsfahrten". Dabei würden Daten gesammelt, um Apple Maps zu verbessern. Außerdem sollen sie für den Dienst "Look Around" (deutsch: "Umsehen") genutzt werden. Das Tool entspricht in etwa "Streetview" von Google Maps, wird in Deutschland für Nutzer derzeit aber noch nicht angeboten.

Kamerawagen von Apple fahren durch alle großen deutschen Städte.

Wo die Kamera-Autos von Apple nicht fahren können - etwa in Fußgängerzonen - sollen tragbare Systeme zu Einsatz kommen. Welche Daten Apple dabei genau sammelt, verrät der Tech-Konzern auf der Info-Seite jedoch nicht. In erster Linie soll damit nach Angaben des Unternehmens das Kartenmaterial verbessert werden. Zuletzt hatte Apple unangekündigt Daten der Nutzer aus iCloud gelöscht.*

Apple Kamera-Autos in NRW: Privatsphäre soll gewahrt werden - E-Mail-Adresse für Beschwerden

Dabei verspricht Apple zwar, dass etwa Kennzeichen von Autos sowie Gesichter unkenntlich gemacht werden, bevor diese in "Look Around" veröffentlicht werden. Wann der Dienst in Deutschland an den Start gehen soll, ist noch unklar.

Doch was tun, wenn der Wagen schon an eurem Haus vorbeigefahren ist, ihr die Fotos davon aber nicht veröffentlicht haben wollt? Unter der E-Mail-Adresse MapsImageCollection@apple.com kann man sein Haus sowie Gesichter verpixeln lassen. Dazu muss man jedoch etwa mit einer Stromrechnung nachweisen, dass man auch Eigentümer des Grundstücks ist und den ungefähren Zeitpunkt der Aufnahme angeben. Die Verbraucherzentrale NRW hat dazu einen Mustertext verfasst.

Apple: Durch diese Städte in Deutschland und NRW fahren die Kamera-Autos

Apple hat eine lange Liste an Städten (PDF) und Landkreisen in Deutschland veröffentlicht, in denen die Kamera-Wagen unterwegs sind. Darunter sind auch viele Städte in NRW, in denen die Fahrzeuge bis Mitte Oktober Daten sammeln.

Seit dem 15. Juni bis zum 15. beziehungsweise 25. September sind die Kamera-Wagen von Apple etwa in diesen Städten unterwegs:

  • Düsseldorf
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Mülheim an der Ruhr
  • Bottrop
  • Gelsenkirchen
  • Münster
  • Recklinghausen

Vom 3. Juli bis zum 10. Oktober fahren die Apple-Autos durch diese Städte in NRW:

  • Bochum
  • Dortmund
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne

Im Oktober 2020 sollen die Fahrten der Kamera-Autos von Apple in Deutschland abgeschlossen sein. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Andrej Sokolow/picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Einschneidende Maßnahmen in München auf der Kippe - Andrang auf Teststation an der A 93

Auf dem Arbeitsparteitag wird CSU-Chef Markus Söder erneut sehr deutlich: „Corona ist da - und Corona ist gefährlich.“ In München sinken die Infektionszahlen wieder.
Corona in Bayern: Einschneidende Maßnahmen in München auf der Kippe - Andrang auf Teststation an der A 93

Steigende Corona-Zahlen in Italien: Urlaubern drohen plötzlich wieder Grenzschließungen

Das Coronavirus breitet sich weiter aus, die Zahlen in ganz Europa steigen erneut an. Nun könnten schon bald die Grenzen erneut geschlossen werden.
Steigende Corona-Zahlen in Italien: Urlaubern drohen plötzlich wieder Grenzschließungen

Corona-Infizierter sorgt für Skandal: Nach Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch fliegt er auf

Statt in Quarantäne zu bleiben, unternimmt ein Corona-infizierter Mann mit seiner Familie eine Einkaufstour durch eine Innenstadt. Doch eine junge Begleitung lässt ihn …
Corona-Infizierter sorgt für Skandal: Nach Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch fliegt er auf

Ina Müller (ARD): Beichte schockt alle! Inas-Nacht-Moderatorin lüftet dunkles Geheimnis

Ina Müller hat in der NDR-Show „Käpt‘ns Dinner“ ein Geheimnis gebeichtet. Die ARD-Moderatorin aus „Inas Nacht“ schockiert damit ihre Fans.
Ina Müller (ARD): Beichte schockt alle! Inas-Nacht-Moderatorin lüftet dunkles Geheimnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.