Vor der Küste Australiens

Archäologen entdecken alte Gravuren von US-Walfängern

+
Die Gravuren dokumentieren die Reisen zweier Walfangkutter von ihren Heimathäfen im Nordosten der USA zum Dampier-Archipel im Nordwesten Australiens. 

Canberra - Archäologen haben auf einer Inselgruppe vor der Küste Australiens in Stein gravierte Aufzeichnungen amerikanischer Walfang-Crews aus dem 19. Jahrhundert entdeckt.

Canberra - Archäologen haben auf einer Inselgruppe vor der Küste Australiens in Stein gravierte Aufzeichnungen amerikanischer Walfang-Crews aus dem 19. Jahrhundert entdeckt.

Die Gravuren dokumentieren die Reisen der Walfangkutter Connecticut (1842) und Delta (1849) von ihren Heimathäfen im Nordosten der USA zum Dampier-Archipel im Nordwesten Australiens, wie die Forscher der University of Western Australia in einem in der Zeitschrift Antiquity veröffentlichten Beitrag erklären. Demnach hatten die Archäologen antike Felsbildkunst dokumentieren wollen, als sie auf die Beschreibungen der US-Walfänger stießen.

Der Walfang im Indischen und im Südlichen Ozean sei ein oft übersehener Aspekt der regionalen Geschichte, der Aufschluss über die Kontakte der Ureinwohner auf dem Archipel gebe, sagt der Erstautor der Studie, Alistair Paterson. "Über das gesamte 19. Jahrhundert hinweg verkehrten amerikanische, britische, französische sowie australische Walkutter aus der Kolonialzeit regelmäßig auf diesen Gewässern", erklärt der Professor für Felsbildkunst. Wahrscheinlich hätten Mitglieder der Schiffsbesatzungen Informationen über sichere Ankerplätze, Gefahren und Ressourcen ausgetauscht, heißt es in der Studie.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frankfurt: Polizei macht krassen Fund in Kinderzimmer von 15-Jährigem

Die Polizei Frankfurt kontrolliert einen 15-jährigen Teenager - in seinem Kinderzimmer machen sie einen heftigen Fund.
Frankfurt: Polizei macht krassen Fund in Kinderzimmer von 15-Jährigem

Antenne Bayern-Moderatorin mega heiß im Netz! „Ich brauchte das Geld“

„Antenne Bayern“-Moderatorin Indra Gerdes gesteht: „Ich brauchte das Geld“ und zeigt ein sehr intimes Foto.
Antenne Bayern-Moderatorin mega heiß im Netz! „Ich brauchte das Geld“

GZSZ-Liebling zeigt mega pralles Dekolleté auf privatem Foto - RTL-Fans rasten aus

Ein ehemaliger GZSZ-Liebling zeigt ihr XXL-Dekolleté auf einem privatem Schnappschuss - Einige RTL-Fans rasten bei Instagram aus.
GZSZ-Liebling zeigt mega pralles Dekolleté auf privatem Foto - RTL-Fans rasten aus

Stute in Magdeburg brutal vergewaltigt! Horror-Fund im Genitalbereich

Nächster Fall einer brutalen Pferdesmisshandlung. Bei Magdeburg wird die Besitzerin beim Anblick ihrer Stute schockiert. 
Stute in Magdeburg brutal vergewaltigt! Horror-Fund im Genitalbereich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.