2000 Jahre alt

Archäologen entdecken historische Sensation in Dänemark

Schnittwunden, Bissspuren und abgetrennte Beckenknochen: Forscher haben bei Ausgrabungen in Dänemark neue Erkenntnisse über eine Schlacht vor etwa 2000 Jahren gewonnen.

Jütland - Tausende Knochen von mutmaßlich germanischen Kriegern seien in dem Sumpfgebiet in Jütland gefunden und analysiert worden, teilten die Wissenschaftler in ihrer in der Fachzeitschrift "Pnas" erschienenen Studie mit. "Die Knochen sind äußerst gut erhalten", sagte die Ko-Autorin Mette Lövschal von der Universität Aarhus.

Die Knochen wurden etwa 80 Männern im Alter von etwa 13 bis 60 Jahren zugeordnet. Insgesamt werden in dem 75 Hektar großen Gebiet die sterblichen Überreste von 380 Kriegern vermutet. Die Knochen wurden auf die Zeit zwischen 2 vor Christus und 54 nach Christus datiert. Zu dieser Zeit versuchte das Römische Reich, nach Norden zu expandieren. Die Wissenschaftler vermuten daher, dass sich bei der Schlacht Germanen und römische Soldaten gegenüberstanden.

So erklären sich die Forscher die Bissspuren und Schnittwunden 

Die neuen Funde in der Ausgrabungsstätte Alken Enge deuten auf eine rituelle Säuberung des Schlachtfeldes hin, schrieben die Forscher. Unter anderem entdeckten die Forscher vier Beckenknochen, die an einem Stock befestigt wurden. Dies könne auf eine "sexuelle Erniedrigung" hindeuten, sagte Lövschal.

Andere Knochen wiesen Schnittwunden oder Bissspuren von Tieren auf. "Das ist höchst ungewöhnlich", erklärte Lövschal. Womöglich wurden die Leichen der Kämpfer einige Monate liegen gelassen, so dass wilde Tiere sich an ihnen zu schaffen machten.

Das könnte Sie auch interessieren: Grausiger Sensationsfund: Archäologen entdecken über 140 Kinderleichen

Rubriklistenbild: © dpa / Rene Ruprecht

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann findet Zettel im Treppenhaus - nun weiß er, was mit seinen Schuhen passiert ist

Konfliktzone Treppenhaus: In München wundert sich ein Mieter über seltsame Geschehnisse vor seiner Wohnungstür. Er hatte den Ärger seines Nachbarn auf sich gezogen.
Mann findet Zettel im Treppenhaus - nun weiß er, was mit seinen Schuhen passiert ist

Männer vergewaltigen Mädchen in Club - Video zeigt, was sie danach tun

Was in einem Londoner Nachtclub passierte, macht fassungslos! Zwei Männer vergewaltigen eine 23-Jährige - ein Video zeigt, welch widerwärtige Geste sie im Anschluss …
Männer vergewaltigen Mädchen in Club - Video zeigt, was sie danach tun

Nach umstrittenem Video: Werberat kritisiert Katjes - “sehr einseitige Darstellung“

Katjes hat einen Werbespot für vegane Schokolade veröffentlicht. Die industrielle Milchviehhaltung kommt dabei nicht gut weg. Kritik kommt auch vom Werberat.
Nach umstrittenem Video: Werberat kritisiert Katjes - “sehr einseitige Darstellung“

Mindestens 15 Tote bei Dammbruch in Russland

Schetinkino (dpa) - Mindestens 15 Menschen sind bei einem Dammbruch in der sibirischen Region Krasnojarsk in Russland ums Leben gekommen.
Mindestens 15 Tote bei Dammbruch in Russland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.