Schneechaos

ARD-Tagesschau-Wetter mit peinlicher Doppel-Panne - Österreicher spotten

Peinliche Panne bei der ARD-Tagesschau! In einem Beitrag mit dem Titel „Schneechaos im Osten Österreichs“ wird plötzlich über eine ganz andere Region berichtet. Doch es wird noch peinlicher.

  • Die ARD-Tagesschau berichtet in einem Beitrag vom Schneechaos im Osten Österreichs
  • In diesem Bericht ist aber von Regionen Kärnten und  Osttirol die Rede.
  • Plötzlich soll auch Kals am Großglockner per Eisenbahn erreichbar sein.

Österreich - Der ARD-Tagesschau sind gleich zwei Fehler in einem Bericht zur Wetterlage in unserem Nachbarland Österreich passiert. So schreiben die Kollegen von der Tagesschau, dass Starkregen und Schnee in der Region Osttirol für Chaos gesorgt haben. Zeitweise sei dort sogar der Strom ausgefallen. So weit, so gut, wäre da nicht der Titel des Berichts, der sicherlich einige verwirrt haben dürfte.

ARD-Tagesschau sorgt mit Wetter-Panne für Verwirrung und Schmunzler

In dem Bericht zu den Schneefällen in Österreich geht es um die beiden Regionen Osttirol und Kärnten. Dabei glänzt die ARD-Tagesschau nicht gerade mit Geografie-Kenntnissen. Wie ist es auch sonst zu erklären, dass der Bericht den Titel „Schneechaos im Osten Österreichs“ trägt. Wie bitte? Osttirol und Kärnten liegen im Osten von Österreich? Natürlich nicht. Während Kärnten im Süden unseres Nachbarlandes liegt, befindet sich Osttirol in westlicher Richtung. Doch damit nicht genug, denn die ARD legt noch einen drauf.

ARD-Tagesschau: Plötzlich hat die Gemeinde Kals am Großglockner einen Bahnhof

Auch das Bild zu dem Bericht sorgt sicherlich für einige Schmunzler. Auf dem Foto ist die stark eingeschneite Gemeinde Kals am Großglockner zu sehen. Die Ortschaft hat etwas mehr als 1.000 Einwohner und ist über wenige Straßen zu erreichen. Doch die ARD-Tagesschau schreibt plötzlich, dass „Kals am Großglockner inzwischen wieder per Eisenbahn erreichbar ist“. Da hat wohl jemand das Foto falsch interpretiert. Denn darauf sind lediglich zwei Straßen zu sehen.

Wintereinbruch in Österreich. Kals am Großglockner ist stark eingeschneit. Nur noch zwei Straßen führen in die Gemeinde.

ARD-Tagesschau: „Kleine Zeitung“ bedankt sich für die Geografie-Stunde

Diese peinliche Panne ist natürlich auch den österreichischen Kollegen nicht verborgen geblieben. Die „Kleine Zeitung“ bedankt sich bei der ARD mit den Worten: „Gut, dass nun auch wir Osttiroler dank ARD wissen, dass man auch per Öffis nach Kals gelangt und Osttirol nun im Osten Österreichs liegt.“

Video: Noch eine peinliche Panne bei der Tagesschau

Für eine weitere kuriose Panne sorgte die Tagesschau am 18. November. Doch war es sogar Absicht? Auch den beiden Nachrichtensprecher Jan Hofer und Claus-Erich Boetzkes unterlief eine pikante Mikro-Panne.

Die ARD-Tagesschau sorgt auf Facebook für Verwunderung. Sie postete ein Video, das man von der seriösen Nachrichtensendung nicht erwartete. 

Eine Tagesschau-Meldung zum BER-Flughafen bot Twitter-Nutzern eine Spott-Vorlage - musste auch Linda Zervakis innerlich grinsen?

Rubriklistenbild: © dpa / Expa, Johann Groder

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urlaub trotz Corona: Minister macht Hoffnung - „Sehe keinen Grund, das Reisen weiterhin zu verbieten“

Die Corona-Krise schien die meisten Pläne für den Sommerurlaub 2020 durchkreuzt zu haben. Doch nun tun sich ganz neue Optionen auf. Der News-Ticker.
Urlaub trotz Corona: Minister macht Hoffnung - „Sehe keinen Grund, das Reisen weiterhin zu verbieten“

Corona-Ausbruch in Schlachthof an deutscher Grenze

Nicht nur hierzulande gibt es Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen. Ein Fall in den Niederlanden hat größere Ausmaße als bislang gedacht. Viele der Mitarbeiter leben in …
Corona-Ausbruch in Schlachthof an deutscher Grenze

Corona-Experte Christian Drosten reicht es jetzt - er wehrt sich: „Ist kompletter Unsinn“

Mit fundierten Expertenmeinungen hat sich Christian Drosten seit Ausbruch der Corona-Pandemie einen Namen gemacht. Darunter hat er mittlerweile auch zu leiden - was auch …
Corona-Experte Christian Drosten reicht es jetzt - er wehrt sich: „Ist kompletter Unsinn“

Mehr als 178.500 Corona-Nachweise in Deutschland

Rund 400 neu registrierte Infektionen innerhalb eines Tages: Die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland.
Mehr als 178.500 Corona-Nachweise in Deutschland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.