Unglück im Kreis Heinsberg

Mädchen (11) stirbt bei Badeunfall in NRW: Spaziergänger entdecken Körper im Wasser

In Hückelhoven in NRW gab es einen tödlichen Badeunfall.
+
In Hückelhoven in NRW gab es einen tödlichen Badeunfall.

Im Kreis Heinsberg in NRW kam es am Freitag (3. Juli) zu einem tragischen Unglück. Beim Baden im See ist ein elfjähriges Mädchen ums Leben gekommen.

Der gemeinsame Ausflug zweier Mädchen an einen See in Hückelhoven im Kreis Heinsberg endete für eines der beiden Mädchen tödlich. Die Elfjährige ging zum Schwimmen ins Wasser und verunglückte dabei, berichtet RUHR24.de.*

Wie die Polizei aus dem Kreis Heinsberg mitteilt, sei das Mädchen alleine in den Adolfosee in Hückelhoven gegangen*, während seine Begleiterin am Ufer wartete, weil sie nicht schwimmen konnte. "Dabei musste sie beobachteten, wie ihre Freundin augenscheinlich den Halt verloren hatte und unter Wasser geriet", heißt es vonseiten der Polizei.

Wenig später trafen Spaziergänger am Unglücksort ein. Sie bemerkten den im Wasser treibenden Körper des elfjährigen Mädchens und alarmierten daraufhin umgehend den Rettungsdienst. Das Mädchen verstarb noch im Krankenhaus. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schock im Freizeitpark! Karussell-Gondel löst sich plötzlich - Mutter und Kleinkind stürzen ab

In Baden-Württemberg sind bei einem Unfall in einem Freizeitpark eine Mutter und ihr Kleinkind abgestürzt - die Gondel eines Kinderkarussells löste sich.
Schock im Freizeitpark! Karussell-Gondel löst sich plötzlich - Mutter und Kleinkind stürzen ab

Urlaub trotz Corona: Gravierende Forderungen für Reisen in Risikogebiete - Zahlen auf Balearen bereiten Sorgen

Urlaub in Zeiten von Corona: Während in Deutschland weitreichende Forderungen für Rückkehrer aus Risikogebieten laut werden, steigen die Neuinfektionen auf den Balearen …
Urlaub trotz Corona: Gravierende Forderungen für Reisen in Risikogebiete - Zahlen auf Balearen bereiten Sorgen

Baden-Württemberg: Lotto-Spieler aus Ludwigsburg knackt Eurojackpot

Im Kreis Ludwigsburg hat ein Lotto-Spieler am Samstagabend den Eurojackpot geknackt. Der glückliche Gewinner erhält dafür 38 Millionen Euro.
Baden-Württemberg: Lotto-Spieler aus Ludwigsburg knackt Eurojackpot

Durchbruch gelungen! Forscher entdecken jetzt Ursprung des neuartigen Coronavirus - und haben nun wichtige Forderung

In einer Studie hat ein internationales Forschungsteam den Ursprung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 ausgemacht. Tiere tragen es seit vielen Jahren in sich. 
Durchbruch gelungen! Forscher entdecken jetzt Ursprung des neuartigen Coronavirus - und haben nun wichtige Forderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.