Auf Parkplatz in Leer

Bei unter fünf Grad: Baby fast eine Stunde in Auto eingesperrt

Welche Ängste muss diese Mutter durch litten haben? Durch ein Missgeschick verriegelte sich der Wagen einer Frau automatisch - mit ihrem Baby darin. 

Leer - Ein neun Monate alter Säugling ist durch ein Missgeschick seiner Mutter auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Leer fast eine Stunde lang in einem Auto eingeschlossen gewesen. Das Kind saß am Freitagabend bei Temperaturen unter fünf Grad in seinem Kindersitz, während die Mutter verzweifelt versuchte, einen Ersatzschlüssel für das Fahrzeug aufzutreiben.

Die Frau schnallte nach Angaben der Polizei vom Samstag das Kind an, legte den Fahrzeugschlüssel auf den Beifahrersitz und verstaute die Einkäufe. Als sie den Einkaufswagen zurückgebracht habe, verriegelte der Wagen automatisch.

Als Schlüsseldienst und ADAC wegen einer zu langen Anfahrt nicht helfen konnten, trennte schließlich die Feuerwehr eine Seitenschreibe heraus. Die verschreckte Mutter konnte ihr kleines Kind schließlich unversehrt in die Arme schließen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Offenbach: Frauenschlägerei im Einkaufszentrum! Ein Detail schockiert besonders

In Offenbach kam es zu einer knallharten Frauenschlägerei in einem Einkaufszentrum! Doch das Alter der Schlägerinnen schockiert
Offenbach: Frauenschlägerei im Einkaufszentrum! Ein Detail schockiert besonders

Frankfurt: S-Bahn-Horror! 28-Jährige erlebt Schock ihres Lebens, als sich Fremder gegenüber setzt

S-Bahn-Horror in Frankfurt am Main! Eine junge Frau erlebt den Schock ihres Lebens, weil ein Fremder sich vor ihren Augen befriedigt. Jetzt jagt die Polizei den Irren.
Frankfurt: S-Bahn-Horror! 28-Jährige erlebt Schock ihres Lebens, als sich Fremder gegenüber setzt

Gießen: Schock am Hauptbahnhof: Frau von Zug getötet - Kostete sie dieser Fehler das Leben?

In der Nacht auf Samstag ist am Hauptbahnhof Gießen eine 30-Jährige aus Mücke beim Überqueren der Gleise von einem Zug erfasst worden. Ihr Begleiter bleibt unverletzt.
Gießen: Schock am Hauptbahnhof: Frau von Zug getötet - Kostete sie dieser Fehler das Leben?

Tornado über Hessen: Kind schwer verletzt - Feuerwehr fährt mehr als tausend Einsätze

Das starke Unwetter mit Tornado in Hessen sorgt für Behinderungen im Berufsverkehr. Es gab mindestens 21 Verletzte, darunter auch ein Kind. 
Tornado über Hessen: Kind schwer verletzt - Feuerwehr fährt mehr als tausend Einsätze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.