Attacke auf Streifenwagen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

+
Die Berliner Polizei ist von Steinewerfern attackiert worden.

Mit einer emotionalen Botschaft im Internet hat die Berliner Polizei auf eine Stein-Attacke gegen Polizeiwagen reagiert. „In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen“, schrieb das Social-Media-Team am Sonntag auf Facebook.

Dazu postete es ein Video mit Bildern der demolierten Wagen. Unbekannte hatten in Berlin-Mitte mehrere Polizeiwagen mit Steinen beworfen. Dabei wurden fünf Fahrzeuge stark beschädigt. Ein Polizist wurde am Auge und im Gesicht verletzt, wie die Sicherheitskräfte mitteilten.

„Die Polizistinnen und Polizisten leisten eine harte Arbeit. Sie haben es nicht leicht“, heißt es in dem Text. „Die vielen Überstunden, wechselnde Dienste - auch an Wochenenden und in der Nacht, unvorhersehbare Alarmierungen, von all dem können auch die Familien und Angehörigen zur Genüge berichten.“

Polizistinnen und Polizisten seien Männer und Frauen, Väter und Mütter, Freundinnen und Freunde, die sich für diese Entbehrungen bei der Berufswahl entschieden hätten. „Wofür sie sich jedoch nicht entschieden haben - und was sie sich auch nicht gefallen lassen müssen, sind solche feigen Angriffe.“ Bis Montagmorgen unterstützten Tausende Menschen die Botschaft bei Facebook mit „Likes“. Unterstützung kam auch vom Bundesinnenministerium via Twitter: Es sei „eine Botschaft, die wir wichtig finden und gerne teilen“.

Laut Polizei wurde gegen 2.00 Uhr ein Streifenwagen des Objektschutzes angegriffen. Als wenig später vier Polizeiwagen zur Unterstützung eintrafen, wurden auch diese mit Steinen beworfen. Die Täter entkamen unerkannt. Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund, der Staatsschutz ermittelt.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Braut bringt ihren toten Vater mit zu ihrer Trauung - makaber oder rührend?

Ist das rührend oder einfach nur respektlos dem Toten gegenüber? Eine kreative, aber fragwürdige Aktion vor einer Trauung sorgt nun für Diskussionen im Netz.
Braut bringt ihren toten Vater mit zu ihrer Trauung - makaber oder rührend?

Tragisches Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod

Für eine 63-Jährige endete eine Wanderung am Stangensteig bei Grainau in den bayerischen Alpen tödlich. Ihr Ehemann musste das Unglück mitansehen.
Tragisches Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod

Foto wurde Netz-Hit: Irres Detail - viele entdeckten es erst spät

Es sieht nach einem ganz normalen Bild von Mutter und Tochter aus. Doch ein Detail im Hintergrund dieses Schnappschusses lässt das Internet ausrasten.
Foto wurde Netz-Hit: Irres Detail - viele entdeckten es erst spät

Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung

Der Pilot eines Ferienfliegers sah sich gezwungen, einen außerplanmäßigen Halt einzulegen. Der Grund war eine Frau, die an Board des Fliegers völlig ausgerastet war - …
Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.