Berührende Szenen - Spektakuläre Aufnahmen

Das sind die besten Pressebilder des Jahres 2015

Der australische Fotograf Warren Richardson schießt am 28. August 2015 in Roszke, Ungarn, ein Bild davon, wie ein Flüchtling ein Baby unter einem Stacheldrahtzaun an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien durchreicht. Das Foto mit dem Titel "Hope for a New Life" gewann den World Press Photo Award 2015.
1 von 10
Der australische Fotograf Warren Richardson schießt am 28. August 2015 im ungarischen Roszke ein Bild von einem Flüchtling, der ein Baby unter einem Stacheldrahtzaun an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien durchreicht. Das Foto mit dem Titel "Hope for a New Life" gewann den World Press Photo Award 2015.
Kategorie "Newsstories": Eine Aufnahme des russischen Fotografen Sergey Ponomarev, die Migranten und Flüchtlinge bei ihrer Ankunft im November 2015 an der Küste der griechischen Insel Lesbos zeigt.
2 von 10
Kategorie "Newsstories": Eine Aufnahme des russischen Fotografen Sergey Ponomarev, die Migranten und Flüchtlinge bei ihrer Ankunft im November 2015 an der Küste der griechischen Insel Lesbos zeigt.
Ein Bild aus einer Fotoserie, die zwischen 2013 und 2015 aufgenommen wurde von der amerikanischen Fotografin Mary F. Calvert. Sie porträtiert in ihren Fotografien Frauen, die während ihrem Dienst beim amerikanischen Militär vergewaltigt, missbraucht oder sexuell belästigt wurden.
3 von 10
Ein Bild aus einer Fotoserie von der US-Fotografin Mary F. Calvert, die zwischen 2013 und 2015 aufgenommen wurde. Sie porträtiert Frauen, die während ihres Dienstes beim amerikanischen Militär vergewaltigt, missbraucht oder sexuell belästigt wurden.
Erster Platz in der Kategorie "People": Das Foto des slowenischen Fotografen Matic Zorman zeigt ein von einem Regenmantel bedecktes Kind, das in der Registrierung-Schlange an einem Flüchtlingslager in Presevo, Serbien, wartet.
4 von 10
Kategorie "Menschen": Das Foto des slowenischen Fotografen Matic Zorman zeigt ein von einem Regenmantel bedecktes Kind, das in der Registrierungsschlange an einem Flüchtlingslager im serbischen Presevo wartet.
Das Foto zeigt Migranten,wie sie versuchen in einen Zug der nach Zagreb, Kroatien, fährt, zu klettern.
5 von 10
Das Foto zeigt Migranten, die versuchen in einen Zug ins kroatische Zagreb zu klettern.
Fotograf Sameer Al-Doumy fängt den Moment ein, in dem am frühen Morgen des 30. Oktober 2015 Rauch von einem Gebäude empor steigt. Aufgenommen wurde das Foto in Douma, Demascus, einer von Rebellen kontrollierte Gegend.
6 von 10
Fotograf Sameer Al-Doumy fängt den Moment ein, in dem am frühen Morgen des 30. Oktober 2015 Rauch von einem Gebäude empor steigt. Aufgenommen wurde das Foto in Douma einer von Rebellen kontrollierte Gegend in Syrien.
Das Foto der französischen Fotografin Corentin Fohlen zeigt einer Demonstration in Paris gegen den Terrorismus am 11. Januar 2015.
7 von 10
Das Foto der französischen Fotografin Corentin Fohlen zeigt eine Demonstration in Paris gegen den Terrorismus nach den Anschlägen auf die Redaktion des Satire-Blattes Charlie Hebdo.
Den ersten Preis in der Kategorie Sport bekam der österreichische Fotograf Christian Walgram, wie er den tschechischen Skifahrer Ondrej Bank bei seinem Sturz während der Abfahrt in Beaver Creek, Colorado, USA, am 15. Februar 2015 fotografiert.
8 von 10
Den ersten Preis in der Kategorie Sport bekam der österreichische Fotograf Christian Walgram für sein Foto vom Sturz des tschechischen Skifahrers Ondrej Bank während der Abfahrt in Beaver Creek (US-Staat Colorado) am 15. Februar 2015.

Die Flüchtlingskrise dominierte oft die Berichterstattung im letzten Jahr. Aber auch die Fotografien aus Sport und Natur haben 2015 wieder für Staunen gesorgt. Das sind die Gewinner der besten Pressebilder.

Jedes Jahr werden in Amsterdam bei dem Wettbewerb ''World Press Photo'' die besten Fotografien aus zehn Kategorien und rund 5800 Fotografen, die sich beworben hatten von einer Jury ausgezeichnet. 

Aus etwas 83.000 Fotos wählen sie verschiedene Sieger aus. Ein ganz besonderes Privileg kommt dem "World Press Photo" des Jahres zu. In diesem Jahr ist es der Fotograf Warren Richardson, der den begehrten Award und 10.000 Euro Preisgeld für seine Fotografie eines Flüchtlings an der serbisch-ungarischen Grenze, mitnehmen darf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos

In Madrid machen die Behörden einen ungeheuren Fund: Als sie wegen unbezahlten Rechnungen in eine Wohnung eindringen, finden sie einen toten Mann - der dort wohl schon …
Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos

Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle

Aus Hühnerkacke Kohle machen? Das ist keine Alchemie sondern moderne Technik. In den heutigen Zeiten muss sich noch erweisen, ob man damit auch Geld machen kann. Hühner …
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle

Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr

Wie sicher sind Deutschlands Straßen? Das statistische Bundesamt hat nun Zahlen veröffentlicht. Fazit: Mehr Unfälle, weniger Personenschäden.
Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr

Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen

Wiesbaden (dpa) - Auf deutschen Straßen sind in den ersten neun Monaten 2017 weniger Menschen getötet und verletzt worden als vor Jahresfrist. Es gab aber mehr Unfälle.
Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.