Auf den Geschmack gekommen

Betrunkener stiehlt nach Kirmes-Besuch mannshohe Pommes-Tüte - Polizei stellt ihn

+
Ein Betrunkener hat nach einem Kirmes-Besuch einen etwas kuriosen Gegenstand mitgehen lassen. 

Ein Betrunkener hat nach einem Kirmes-Besuch einen etwas kuriosen Gegenstand mitgehen lassen. Diesen musste er später im Beisein der Polizeibeamten artig wieder beim Imbiss zurückbringen. 

Herne - Mit 1,3 Promille im Blut hat ein Mann im nordrhein-westfälischen Herne nach einem Kirmes-Besuch eine 170 Zentimeter große Pommes-Tüte aus Plastik geklaut. Ein Anwohner alarmierte die Polizei, nachdem der augenscheinlich alkoholisierte 19-Jährige kurz nach Mitternacht das Werbeobjekt eines Imbisses mitgehen ließ, wie die Beamten am Sonntag mitteilten. Schnell konnten die Polizei den Tatverdächtigen stellen.

Mann muss geklaute Pommes-Tüte zum Imbiss zurückbringen

"Die mannshohe Kartoffel-Tüte hatte er zuvor bereits zu Boden geschmissen", teilte die Polizei mit. "Bei der Durchsuchung des jungen Herners entdeckten die Beamten zwei aus der Tüte herausgebrochene Pommes-Stäbchen im XXXL-Format." Im Beisein der Polizeibeamten trug der Herner die Pommes-Tüte nach der Anzeigenaufnahme zu dem Imbiss zurück.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mannheim: Mann springt aus fünftem Stock! Polizei macht Horror-Fund in Wohnung

Ein Mann springt in Mannheim aus dem 5. Stock! Die Polizei macht einen Horror-Fund in der Wohnung.
Mannheim: Mann springt aus fünftem Stock! Polizei macht Horror-Fund in Wohnung

Frankfurt: S-Bahn-Schock! 28-Jährige traut Augen nicht, als sich Fremder zu ihr setzt

S-Bahn-Horror in Frankfurt am Main! Eine junge Frau erlebt den Schock ihres Lebens, weil ein Fremder sich vor ihren Augen befriedigt. Jetzt jagt die Polizei den Irren.
Frankfurt: S-Bahn-Schock! 28-Jährige traut Augen nicht, als sich Fremder zu ihr setzt

Gießen-Horror am Hauptbahnhof: Zug tötet Frau - Kostete sie dieser Fehler das Leben?

In der Nacht auf Samstag ist am Hauptbahnhof Gießen eine 30-Jährige aus Mücke beim Überqueren der Gleise von einem Zug erfasst worden. Ihr Begleiter bleibt unverletzt.
Gießen-Horror am Hauptbahnhof: Zug tötet Frau - Kostete sie dieser Fehler das Leben?

Wanderer (27) setzt Notruf aus Abgrund ab - neun Tage später folgt Horror-Fund

Ein Student stürzt während einer Wandertour und setzt einen Notruf aus dem Abgrund ab - neun Tage später macht die Polizei den Horror-Fund.
Wanderer (27) setzt Notruf aus Abgrund ab - neun Tage später folgt Horror-Fund

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.