Raubüberfall in Kasino

Maskierter betritt Spielothek und zieht sofort ein Messer

+
In einer Spielhalle in Bielefeld wurde ein Mitarbeiter mit einer Waffe bedroht. (Symbolbild)

Wegen eines Raubüberfalls ermittelt aktuell die Polizei: Ein Unbekannter stürmte in eine Spielothek – und bedrohte einen Mitarbeiter mit einem Messer.

  • Im westfälischen Bielefeld kam es zu einem Überfall
  • Ein maskierter Täter bedrohte einen Angestellten mit einem Messer
  • Die Polizei bittet um Hinweise

Bielefeld – Zu gefährlichen Szenen kam es am Dienstagabend in einer Spielothek: Gegen 20.25 Uhr betrat plötzlich ein Maskierter das Kasino an der Straße Niederwall. Er ging geradewegs auf den Schalter zu, zückte ein Messer und bedrohte damit einen Angestellten (67).

Bielefeld: Kasino-Mitarbeiter mit Messer bedroht

Der Räuber forderte den Mitarbeiter auf, sämtliches Bargeld aus der Kasse zu holen. Dabei hielt er dem 67-Jährigen das Messer entgegen. Der Täter händigte ihm einen schwarzen Stoffbeutel für das Geld aus. Mit seiner Beute in Händen flüchtete der Kriminelle schließlich aus der Spielothek in Bielefeld in Richtung Turnerstraße, wie owl24.de* berichtet.

Nahe der Großstadt in NRW kam es kürzlich zu einem Großeinsatz, als in Detmold bei Bielefeld eine Arztpraxis in Flammen aufging. Als die Einsatzkräfte eintrafen, befanden sich noch mehrere Personen in dem Gebäude.

Bielefeld: Täter nach Raubüberfall flüchtig

Zeugen, die den Überfall in dem Kasino in Bielefeld beobachtet hatten, konnten der Polizei gegenüber eine Personenbeschreibung des Täters abgeben:

  • männlich
  • zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß
  • 20 bis 30 Jahre alt
  • sprach gebrochen Deutsch
  • trug schwarze Kapuzenjacke und schwarz-olivfarbene Bomberjacke
  • trug eine dunkelgraue Hose mit weißem Band vorne und ockerfarbene Schuhe

Kürzlich kam es in der Stadt in NRW zu einem tragischen Vorfall: In Bielefeld wurde ein 20-Jähriger von einem Bus überfahren. Er starb noch an der Unfallstelle, wie owl24.de* berichtet. Bei einer Obduktion wurden nun die näheren Todesumstände des jungen Mannes untersucht.

Nach Raubüberfall: Polizei Bielefeld bittet um Hinweise

Während des Überfalls befanden sich mehrere Personen in der Nähe: Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer hatten den Tatort in Bielefeld passiert. Deswegen sucht die Polizei nach weiteren Zeugen: Wer hat etwas gesehen? Wer kann Angaben zum Täter oder dem Raubüberfall machen? Hinweise nehmen die Beamten unter 0521/54 50 entgegen.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.  

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bachelor 2020: Eifersuchts-Drama! Kandidatin Leah Marie Kruse schockt ihre Fans

Schönheit Leah Marie Kruse schockte bei "Der Bachelor 2020" auf RTL mit einem Eifersuchts-Geständnis. Ihre Fans reagierten darauf mit Fassunslosigkeit.
Bachelor 2020: Eifersuchts-Drama! Kandidatin Leah Marie Kruse schockt ihre Fans

Shirin David ("Gib ihm"): "Dumm und dämlich..." - Sängerin macht klare Ansage

Sängerin Shirin David aus Hamburg macht eine Ansage. Die Ex-DSDS-Jury-Kandidatin stellt dabei eine Sache klar. Es geht um Geld und ihr Vermögen.
Shirin David ("Gib ihm"): "Dumm und dämlich..." - Sängerin macht klare Ansage

Zweites Familiendrama in Baden-Württemberg? Teenager (15) tot - Vater und Bruder schwer verletzt 

Ein toter Jugendlicher, Bruder und Vater schwerst verletzt - in Baden-Württemberg geht die Polizei einem schweren Verbrechen nach. Doch der Vorfall wirft Fragen auf. 
Zweites Familiendrama in Baden-Württemberg? Teenager (15) tot - Vater und Bruder schwer verletzt 

Bei GNTM 2020 kommen zwei Mädchen aus Kassel -  Lucy und Lijana

Die nächste Staffel steht in den Startlöchern: Am Donnerstag, 30.01.2020, beginnt die 15. Ausgabe von Germany´s next Topmodel. Zwei Kandidatinnen kommen aus Kassel.
Bei GNTM 2020 kommen zwei Mädchen aus Kassel -  Lucy und Lijana

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.