Bilder der Trauerfeier

Erste Opfer des Flugzeugunglücks in Myanmar beigesetzt

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Myanmar  - Zwei Tage nach dem Absturz eines Militärflugzeugs vor der Küste von Myanmar sind am Freitag die ersten der 122 Opfer beigesetzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

53-Jährige macht bei Verlosung mit und gewinnt Grab

Berchtesgaden (dpa) - Die Bayerin Sieglinde Skriwan (53) ist die glückliche Gewinnerin eines Grabes. Sie zog am Mittwoch das erste Los für den Alten Friedhof des Ortes …
53-Jährige macht bei Verlosung mit und gewinnt Grab

Höhlen-Drama: Jungen haben das Krankenhaus verlassen

Die aus einer Höhle in Thailand gerettete Jungen-Fußballmannschaft und ihr Trainer haben das Krankenhaus verlassen. Am Abend ist eine Pressekonferenz geplant. Der …
Höhlen-Drama: Jungen haben das Krankenhaus verlassen

Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer

Grausame Szenen an einem Strandabschnitt. Weil Hund „Mia“ nicht ins Wasser will, flippt sein Herrchen völlig aus und versucht ihn im Meer zu ertränken.
Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer

Nachbar hört einen dumpfen Knall - was er sieht, macht ihn fassungslos

Mitten in der Nacht schreckte ein dumpfer Schlag einen Bewohner aus Mechernich aus dem Bett. Als er aus dem Fenster sah, alarmierte er sofort den Rettungswagen.
Nachbar hört einen dumpfen Knall - was er sieht, macht ihn fassungslos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.