Die Bilder zum Tod im Frankfurter Jobcenter

1 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.
2 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.
3 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.
4 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.
5 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.
6 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.
7 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.
8 von 16
Eine 39-Jährige Frau wurde in einem Jobcenter in Frankfurt von einer Polizistin angeschossen. Weniger später erlag die Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Frankfurt/Main - Als die Polizei eine Frau in einem Jobcenter nach ihrem Ausweis fragte, zückte sie ein Messer und stach auf einen Beamten ein. Danach zog eine Polizistin ihre Waffe und schoss.

Rubriklistenbild: © dpa/ap

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wirksam? Forscher von Studienergebnis zu Kreuzimpfungen überrascht

Eine Kreuzimpfung zwischen Astrazeneca und Biontech ist bei vielen Menschen notwendig geworden. Wie wirksam das ist, zeigt ein überraschendes Studienergebnis.
Wirksam? Forscher von Studienergebnis zu Kreuzimpfungen überrascht

Jetzt kann der Urlaub kommen: Griechenland und weitere beliebte Reiseziele von Risikoliste gestrichen

Urlauber können sich freuen: Die Bundesregierung streicht gleich mehrere beliebte Urlaubsländer von der Liste der Risikogebiete.
Jetzt kann der Urlaub kommen: Griechenland und weitere beliebte Reiseziele von Risikoliste gestrichen

Corona in Deutschland: Nächste Großstadt wird Risikogebiet - Neues „Superspreader-Event“ macht Behörden Sorgen

Das Coronavirus breitet sich weiter in Deutschland aus. Das RKI meldet erneut einen sprunghaften Anstieg der Neuinfektionen. Es gibt immer weitere neue Hotspots.
Corona in Deutschland: Nächste Großstadt wird Risikogebiet - Neues „Superspreader-Event“ macht Behörden Sorgen

Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Die Niederlande haben die Corona-Maßnahmen gelockert. Reisende aus NRW nutzten das bereits für einen Kurztrip ins Nachbarland. Doch es gibt Regeln zu beachten.
Reisen in die Niederlande: Welche Regeln gelten aktuell?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.