Unternehmen bedroht

Bilder vom Prozess gegen den Haribo-Erpresser

Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser
1 von 4
Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser
Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser
2 von 4
Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser
Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser
3 von 4
Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser
Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser
4 von 4
Prozzess gegen mutmaßlichen Haribo-Erpresser

Bonn (dpa) - Ein Rentner, der eine Erpressung der Unternehmen Haribo, Lidl und Kaufland versucht haben soll, steht seit Donnerstag in Bonn vor Gericht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort

In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.