Bilder zur Bluttat in Schweden

Amoklauf mit Schwert: Masken-Mann tötet Lehrer

Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
1 von 11
Entsetzte Gesichter: Schüler und Lehrer werden von der Polizei abgeschirmt.
Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
2 von 11
Polizei und Rettungswagen stehen vor dem abgesperrten Schulgebäude. 
Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
3 von 11
Traurigen Schrittes verlassen diese beiden Mädchen die Schule. 
Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
4 von 11
Das junge Mädchen (links) sucht gemeinsam mit einer älteren Schülerin Schutz bei der Polizei. 
Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
5 von 11
Schwer bewaffnet: Eine Sondereinheit der schwedischen Polizei. 
Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
6 von 11
Tatort: Die Polizei riegelt das Schulgelände mit Absperrbändern ab.
Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
7 von 11
Auch dieser Polizist ist von dieser schrecklichen Bluttat sichtlich mitgenommen.
Amoklauf mit Schwert an einer Schule in Schweden.
8 von 11
Was ist passiert? Schüler und Lehrer rätseln über dieses schreckliche Erlebnis.

Diese Bilder sprechen Bände: Nach einer brutalen Schwert-Attacke in einer schwedischen Schule sind Lehrer und Schüler geschockt.

Einige Schüler glaubten zunächst einen schlechten Scherz. Mittlerweile haben sie traurige Gewissheit: Der Amoklauf in Schweden ist tatsächlich passiert. Ein maskierter Mann stürmte mit einem Schwert die Schule, tötete dabei einen Lehrer und verletzte zwei Schüler (11 und 15) schwer. Die ersten Bilder aus Schweden zeigen entsetzte Gesichter. 

Bilder vom Amoklauf an einer schwedischen Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nie mehr Autos im New Yorker Central Park

Aus dem New Yorker Central Park werden Autos demnächst verbannt.
Nie mehr Autos im New Yorker Central Park

Seltener Braunbär stirbt: Fangaktion in Italien wirft Fragen auf

In einem italienischen Nationalpark ist ein Exemplar einer vom Aussterben bedrohten Bärenart verendet, nachdem Biologen das Tier betäubt hatten.
Seltener Braunbär stirbt: Fangaktion in Italien wirft Fragen auf

Unbekannte hetzen in Berlin Pitbull auf Ausländer - Opfer müssen ins Krankenhaus

Unbekannte haben im Ostberliner Stadtteil Lichtenberg einen Kampfhund auf einen 36-jährigen Türken gehetzt.
Unbekannte hetzen in Berlin Pitbull auf Ausländer - Opfer müssen ins Krankenhaus

Kriminalität an Schulen nimmt nach langem Rückgang wieder zu

Jahrelang sind Kriminalität und Gewalt an der Mehrzahl deutscher Schulen stetig zurückgegangen. Nun registrieren etliche Bundesländer einen erneuten Anstieg.
Kriminalität an Schulen nimmt nach langem Rückgang wieder zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.