1. lokalo24
  2. Welt

Baukran kracht in Hauswand - Trümmer stürzen auf Fußgänger

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Bocholt prallte ein Baukran gegen ein Wohnhaus. (Symbolbild)
In Bocholt prallte ein Baukran gegen ein Wohnhaus. (Symbolbild) © dpa

Schwer verletzt wurde ein Mann nahe einer Baustelle: Nachdem ein Kran gegen ein Haus gekracht war, flogen Fassadenteile zu Boden und trafen den Anwohner.

Bocholt - Zu einem schweren Unfall mit schlimmen Folgen kam es auf einer Baustelle an der Straße Alter Ostenwall in Bocholt. Am Dienstagnachmittag (10. Dezember) gegen 14.15 Uhr transportierte dort nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Baukran eine schwere Platte. Doch dann krachte es plötzlich.

Bocholt: Anwohner bei Baustellenunfall schwer verletzt

Aus ungeklärten Gründen prallte die schwere Platte am Baukran gegen die Wand eines an die Baustelle angrenzenden Hauses. Die Fassade zerbrach dabei und Trümmerteile stürzten zu Boden. Zu dieser Zeit hatte sich ein 81-Jähriger aus Bocholt draußen an dem Haus aufgehalten: Der Anwohner wurde von den Trümmern getroffen und schwer verletzt, wie msl24.de* berichtet.

Vor wenigen Wochen kam es in der Stadt zu einem weiteren Unfall mit schlimmen Folgen: In einem Betrieb in Bocholt wurde ein Mann von einer Metallstange eingequetscht, wie msl24.de* berichtete. Der 42-Jährige erlitt bei dem Arbeitsunfall ebenfalls schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber musste den Verunfallten in ein Krankenhaus fliegen, wo er stationär behandelt wurde.

Bocholt: Schwerverletzter in andere Klinik verlegt

Rettungskräfte wurden alarmiert. Diese brachten den schwerverletzten Mann in das Krankenhaus in Bocholt. Später wurde er allerdings von dort in eine Duisburger Klinik verlegt. Laut Angaben der Polizei schwebe der Anwohner aus Bocholt nicht in akuter Lebensgefahr. Wie es zu dem Unfall auf der Baustelle kommen konnte, ist bisher noch immer unklar.

Wenige Wochen zuvor kam es in der Nähe von Bocholt zu einem weiteren tragischen Unfall: In Lüdinghausen wurde ein Mann von einem Bauelement am Kopf getroffen (msl24.de* berichtete). Er wurde bei dem Arbeitsunfall schwer verletzt und schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Später erlag der Mann im Krankenhaus seinen schweren Kopfverletzungen.

Schwerer Unfall in Borken: Drei Personen wurden verletzt. Die Polizei sperrte die Straße, wie msl24.de berichtet. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare