„Car-Friday“ in Bochum

Bochum: Polizei hält lauten VW Golf GTI an - Schock bei Blick unter Wagen

+
Was Beamte unter einem VW Golf GTI gesehen haben, ist wirklich unfassbar.

Polizeikontrolle in Bochum: Was Beamte unter einem VW Golf GTI sahen, sorgte für Fassungslosigkeit!

Bochum - Polizeibeamte haben in Bochum am Freitag einen VW Golf GTI aus dem Verkehr gezogen. Was der Fahrer mit dem Auspuffrohr gemacht hat, verblüffte sogar erfahrene Beamte. Über den Vorfall aus der Tuningszene berichtet extratipp.com*.

VW Golf GTI in Bochum: Lauter Wagen bringt sofort Verdacht auf

Am Karfreitag fand der „Car Friday“ in Bochum statt. Die Polizei führte große Kontrollen an der Autobahnabfahrt „Dückerweg“ durch und stellte dabei so einige Vergehen fest. Insgesamt wurdenca. 2.500 Autos aus dem Bereich der Tuningszene gezählt und 222 davon intensiv überprüft. 52 Fahrzeuge hatten Mängel, zwölf Fahrer durften nicht mehr weiterfahren. Wie die Polizei in Bochum mitteilt, winkten die Beamten gleich zu Beginn der Verkehrskontrolle einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Der Grund: Das dumpfe Motorgeräusch sei sogar für ein getuntes Auto mehr als ungewöhnlich gewesen!

Polizei zieht VW Golf GTI aus Verkehr - Beamte fassungslos 

Bei einem Blick unter den Wagen mussten die Polizisten schockiert feststellen, dass der junge Fahrer das Auspuffrohr durchtrennt hatte! Der Mann aus dem Kreis Recklinghausen fuhr mit den herunterhängenden Rohrteilen über die Autobahn, was die Polizei als „fast unglaublich und lebensgefährlich“ beurteilt. Auch nach der umfangreichen Anzeigenaufnahme durfte der VW-Golf-GTI-Fahrer seine Heimreise noch nicht antreten: Der Hobbyschrauber musste die Teile mit einer Muffe und einer Schelle vor Ort wieder zusammenbasteln. 

Tuning an einem VW Golf GTI: Hauptsache laut!

„Car Friday“ in Bochum: Irrer Motorradfahrer gefährdet nicht nur sich selbst

Neben dem getunten VW Golf GTI wurde die Bochumer Polizei auch auf einen 21-Jährigen aufmerksam, der mit seinem Motorrad viel zu schnell über den Nordhauenring cruiste. Mit 180 km/h raste der Mann durch eine 60er-Zone und schwenkte dabei von der linken auf die rechte Spur. „Rücksichtslos, grob verkehrswidrig und unter Außerachtlassung jeglicher Verkehrsregeln, versuchte der Kradfahrer, eine maximale Geschwindigkeit zu erreichen“, so die Polizei in Bochum. Schließlich konnten die Beamten den jungen Mann stoppen und ihm Motorrad sowie Führerschein vorerst abnehmen.

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Blackout in Südamerika: Argentinien und Uruguay ohne Strom

Böses Erwachen am Rio de la Plata. Am Sonntagmorgen fällt in weiten Teilen Argentiniens und Uruguays der Strom aus. Und das im Winter.
Blackout in Südamerika: Argentinien und Uruguay ohne Strom

Frankfurt: Achtung! Wenn Sie die 15-jährige Neda sehen - sofort Polizei rufen

Schon seit mehreren Tagen wird der Teenager aus dem Hochtaunus vermisst. Nun bittet die Wiesbadener Polizei um Mithilfe. 
Frankfurt: Achtung! Wenn Sie die 15-jährige Neda sehen - sofort Polizei rufen

Vierjähriger hat Bauchweh - dann machen Ärzte ekeligen Horror-Fund

Damit haben die Ärzte nicht gerechnet: Aus harmlosen Bauchschmerzen bei einem vierjährigen Jungen wurde ein erschreckender Horror-Fund. 
Vierjähriger hat Bauchweh - dann machen Ärzte ekeligen Horror-Fund

Let‘s Dance: Fans tuscheln über Intim-Detail bei Siegerin Ekaterina Leonova!

Die Sieger bei Let‘s Dance stehen fest: Pascal Hens und Ekaterina Leonova haben das RTL-Format gewonnen. Doch die Fans tuscheln jetzt über ein Intim-Detail.
Let‘s Dance: Fans tuscheln über Intim-Detail bei Siegerin Ekaterina Leonova!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.