Nachtschicht für Feuerwehrkräfte

Verheerender Brand im Kreis Unna: Autobahn bis in die Nacht gesperrt

+
Großbrand in Bönen (NRW): Mehr als 200 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Bönen - Es ist der größte Brand im Kreis Unna (NRW) seit Jahrzehnten: Direkt neben der Autobahn 2 stehen Lagerhallen einer Recyclinganlage zum Teil noch immer in Flammen. 

Die Löscharbeiten werden die gesamte Nacht durch andauern. Wann die Sperrung der angrenzenden A2 aufgehoben wird, ist unklar.

Was am Samstag zunächst nach einem harmlosen Schwelbrand aussah, entwickelte sich zu einer Feuerhölle, gegen die bis zum frühen Abend mehr als 200 Einsatzkräfte aus der gesamten Region ankämpften und dies nach offizieller Einschätzung bis in den Sonntag hinein tun werden.

Die Brandursache ist bisher unbekannt. Die Anwohner wurden dazu aufgefordert, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Den kompletten Bericht über den verheerenden Brand finden Sie bei WA.de*

WA.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Korsika-Touristen ergreifen die Flucht: Wetterphänomen sorgt für Furcht auf Mittelmeer-Insel

Ein ungewöhnliches Wetterphänomen ließ die Urlauber auf Korsika sprachlos und die Küstenregion verwüstet zurück.
Korsika-Touristen ergreifen die Flucht: Wetterphänomen sorgt für Furcht auf Mittelmeer-Insel

Darmstadt: Radioaktivität! Wer DIESEN verseuchten Gegenstand sieht, sofort reagieren

Warnung wegen Radioaktivität! Wenn Sie diesen verseuchten Gegenstand sehen, müssen Sie sofort reagieren.
Darmstadt: Radioaktivität! Wer DIESEN verseuchten Gegenstand sieht, sofort reagieren

Drama in Freizeitpark kostet zwei jungen Männern das Leben

In einem indischen Freizeitpark bricht der Arm eines Karussells ab. Zwei Tote und 29 Verletzte fordert das Unglück.
Drama in Freizeitpark kostet zwei jungen Männern das Leben

21-Jährige in den Bauch getreten: Mann stellt sich der Polizei – und sucht weitere Opfer

Auf einem Streifzug der Gewalt befand sich ein Mann, als er vier Menschen verletzte: Er trat, schubst und schlug sie, spukte sie zudem an. Nun ist der Täter auf der …
21-Jährige in den Bauch getreten: Mann stellt sich der Polizei – und sucht weitere Opfer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.