Verheerender Brand im Holzfachmarkt - wegen einer Zigarette!

1 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.
2 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.
3 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.
4 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.
5 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.
6 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.
7 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.
8 von 25
Den Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem Schaden von bis zu 30 Millionen Euro hat eine achtlos weggeworfene Zigarette ausgelöst. Der Brand in dem Gewerbegebiet dauerte vier Tage. Etwa 1500 Mitarbeiter von Feuerwehr, Polizei, Technischem Hilfswerk und Rotem Kreuz waren im Einsatz.

Verheerender Brand im Holzfachmarkt - wegen einer Zigarette!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen

Nach dem folgenreichsten Verbrechen der jüngeren US-Geschichte legt die Polizei ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen Details - und doch bleibt die …
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen

Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit

In Berlin hat ein Häftling im offenen Vollzug auf denkbar dämliche Art und Weise seine Freiheit verspielt. Jetzt kommt er komplett hinter Schloss und Riegel.
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit

Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus

In Niedersachsen ist ein Linienbus während der Fahrt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Die Passagiere und der Busfahrer konnten sich aus dem brennenden Bus retten.
Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus

Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen

Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.