Mitarbeiter in Bremen stirbt bei der Arbeit

Gabelstapler-Drama! Mann von Kaffeesäcken erschlagen - er hatte keine Chance

In Bremen wurde ein 40-jähriger Mann von einem 500 Kilogramm schweren Kaffeesack erschlagen, der auf einen Gabelstapler geladen war.
+
In Bremen wurde ein 40-jähriger Mann von einem 500 Kilogramm schweren Kaffeesack erschlagen, der auf einen Gabelstapler geladen war.

In Bremen hat ein Mann mit einem Gabelstapler Kaffeesäcke gefahren. Dann kam es zu einem tragischen Unfall: Die Säcke fielen herab. Der Mann hatte keine Chance.

  • In Bremen kam es zu einer Unfall-Tragödie
  • Ein Mann fuhr einen mit Kaffeesäcken beladenen Gabelstapler
  • Als die Ware verrutschte, stieg er aus - dann war er plötzlich tot

Bremen - In einem Lager in Bremen ist es am Montag (9. Dezember 2019) zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein Mann hatte gerade zwei Kaffeesäcke auf seinen Gabelstapler geladen und fuhr schließlich mit der Palette im Stadtteil Walle los. Als ein erheblicher Teil der Kaffeebohnen aus den Säcken herausrieselte, stieg der 40-Jährige aus, um nachzusehen. Dabei rutschte jedoch der obere der beiden, jeweils 500 Kilogramm schweren, Kaffeesäcke herunter. Über das Unfall-Traögdie in Bremen berichtet nordbuzz.de*.

Bremen: Mann fährt zwei jeweils 500 Kilogramm schwere Kaffeesäcke mit dem Gabelstapler

Gegen 13.50 Uhr kam es zu dem tragischen Unfall in Bremen. Der 40-jährige Mann hatte mit einem Gabelstapler zwei Kaffeesäcke, so genannte "Big Bags", durch ein Lager transportiert. Aus bislang unbekannten Gründen verlor einer der beiden 500 Kilogramm schweren Kaffeesäcke eine erhebliche Menge an Kaffeebohnen. Der Mann hielt den Gabelstapler sofort an und schaute nach dem Rechten. Plötzlich rutschte jedoch der obere der beiden Kaffeesäcke herunter und krachte auf den 40-Jährigen. Es kam zum Unfall-Tragödie in Bremen. Währenddessen kam es zu einem weiteren Unfall in Bremen, als auf der Autobahn A27 ein Toyota mit einem Kia kollidierte

Bremen: 500 Kilogramm schwerer Kaffeesack kracht auf 40-jährigen Mann

Mehrere Arbeitskollegen wurden auf den Unfall in einem Lager in Bremen aufmerksam und eilten sofort zu Hilfe. Nachdem die Mitarbeiter den 40-jährigen Mann unter dem Kaffeesack hervorziehen konnten, alarmierten sie die Rettungskräfte in Bremen. Doch für den Gabelstapler-Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er wurde von dem 500 Kilogramm schweren "Big Bag" erschlagen. Eine Reanimation der Rettungskräfte verlief erfolglos, der 40-jährige Mann starb noch am Unfallort. Die Polizei und die Gewerbeaufsicht haben die weiteren Ermittlungen zum Unfall-Drama in Bremen aufgenommen, teilte die Polizei mit. Zu einem Drama kam es auch am Hauptbahnhof in Bremen, als ein Gegenstand für großes Chaos sorgte - und ein Mann völlig ausrastete. Derweil hat ein Obdachloser bei Bremen mit seinem Auto einen Fahrradfahrer gerammt - aus voller Absicht. Währenddessen kam es in Bremen zu einem weiteren schweren Vorfall, als ein Mann Opfer einer Prügel-Attacke und anschließend verletzt in ein Taxi gesetzt wurde.

Quelle: nordbuzz.de*

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

CDU-Wähler: Mehrheit will lieber Kretschmann anstatt Eisenmann

Bei der baden-württembergischen Landtagswahl haben die Bürger laut Umfragen einen klaren Favoriten. Selbst CDU-Wähler stehen hinter Kretschmann.
CDU-Wähler: Mehrheit will lieber Kretschmann anstatt Eisenmann

Wetter-Langzeit-Prognose: Extremer Sommer! Gleich zwei Modelle liefern eindeutiges Ergebnis

Hitze-Sommer 2021? Ja! - sagen Wetter-Experten. Pünktlich zum Sommerbeginn am 21. Juni könnten die Temperaturen sogar Rekorde knacken
Wetter-Langzeit-Prognose: Extremer Sommer! Gleich zwei Modelle liefern eindeutiges Ergebnis

Junge Frau (27) tot aufgefunden – Haftbefehl gegen Ehemann erlassen

In Biebesheim (Groß-Gerau) wird eine 27-jährige Frau tot aufgefunden. Gegen den tatverdächtigen Ehemann wird Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag erlassen.
Junge Frau (27) tot aufgefunden – Haftbefehl gegen Ehemann erlassen

Spaniens erstes Frauenfußball-Nationalteam: Männer 1971 schockiert

Vor 50 Jahren spielte Spaniens Nationalelf der Frauen das erste Länderspiel. Die Männerwelt konnte damit nicht recht umgehen. Heute fragt sie zumindest nicht mehr: …
Spaniens erstes Frauenfußball-Nationalteam: Männer 1971 schockiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.