Blutige Tragödie

Familienstreit endet in Bluttat: Mann brutal von Verwandten erstochen

Ein Familienstreit endete in Bremen in einer schrecklichen Bluttat - Ein Mann wurde brutal von seinen Verwandten erstochen.
+
Ein Streit zwischen Familienmitgliedern eskalierte in Bremen-Hemelingen - Als die Polizei eintraf, war das Unglück schon geschehen.

Ein Familienstreit endete in Bremen in einer schrecklichen Bluttat - Ein Mann wurde brutal von seinen Verwandten erstochen.

Bremen-Hemelingen - Update: Neue Erkenntnisse im Fall des erstochenen Manns in Bremen-Hemelingen. Offensichtlich handelt es sich bei der Tragödie um eine "Bluttat", in Folge eines Familien-Streits. Der verstorbene 35 Jahre alte Mann war mit seinem 66-jährigen Schwiegervater und seinem 27 Jahre alten Schwager aneinander geraten.

Einen Schock erlebte zudem die Polizei, als ein Mann in Bremen am Telefon eine schreckliche Tat beichtete, wie nordbuzz.de berichtet.

Familien-Streit in Bremen-Hemelingen endet in Bluttat: Mann brutal von Verwandten erstochen

Für den 35-Jährigen kam jede Hilfe zu spät

Der Streit eskalierte und der 35-Jährige wurde mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Als die Polizei vor Ort eintraf war der Mann bereits bewusstlos und konnte nicht mehr reanimiert werden.

Familien-Streit in Bremen-Hemelingen endet in Bluttat: Schwiegervater und Schwager festgenommen

Schwiegervater und Schwager wurden festgenommen, wobei die Polizei den Schwiegervater wieder laufen lies, da kein dringender Tatverdacht gegen ihn vorliegt. Die Hintergründe der Bluttat sind weiterhin unbekannt.

Hier die Original-Meldung:

Bremen-Hemelingen - Wie nordbuzz.de* berichtet, ereignete sich in den späten Abendstunden am Montag, 26. November, gegen 21 Uhr eine Auseinandersetzung in der Straße Clemenswerth in Bremen-Hemelingen. Zeugen meldeten den Streit, der zu eskalieren drohte, der Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war das Unglück bereits geschehen.

Bremen: Polizei wird auf bewusstlose Person aufmerksam gemacht

zeugen informierten den Notruf über die heftige Auseinandersetzung.

Die Zeugen informierten den Notruf über die Heftige Auseinandersetzung in Bremen-Hemelingen gegen 21.15 Uhr. Die alarmierten Einsatzkräfte wurden beim Eintreffen vor Ort sofort auf eine scheinbar schwer verletzte Person in einem Haus in der Straße Clemenswerth aufmerksam gemacht, die schon nicht mehr bei Bewusstsein war. 

Streit in Bremen endet tödlich: Polizei findet blutüberströmten Mann mit Stichverletzungen

Den Rettungskräften bot sich ein Bild des Grauens: Sie fanden einen bewusstlosen, blutüberströmten Mann, dessen Körper mit Stichverletzungen übersät war. Die sofort eingeleiteten Reanimations-Maßnahmen blieben leider erfolglos. Der Mann verstarbt noch am Tatort.

Streit in Bremen-Hemelingen eskaliert und endet tödlich: Kriminalpolizei ermittelt

Zwei Tatverdächtige konnten festgenommen werden.

Nach Angaben der Polizei wurde der Tatort weiträumig abgesperrt und Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes aufgenommen. Zwei tatverdächtige Männer konnten im Zuge erster Maßnahmen vorläufig festgenommen werden.Die Hintergründe des Vorfalls sowie die Tatumstände sind noch völlig unklar. Weitergehende Ermittlungen durch die Kriminalpolizei laufen.

* nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Bremen und der Region

Als ein Mann aus dem Kreis Lüneburg Geld am Automaten abheben wollte, musste er feststellen, dass sein Konto bei der Sparkasse gesperrt ist. Der Grund ist völlig grotesk.

Ein Feuer in Oslebshausen bei Bremen hat ein Haus komplett zerstört - eine Frau wurde vor dem Brand gerettet. Zuvor spielten sich dramatische Szenen ab.

Falschparker geht zum Friseur - plötzlich rastet ein Bauarbeiter völlig aus.

Mann in Bremerhaven droht, Nachbarin zu erschießen - Zeugin reagiert genau richtig.

21-Jährige stirbt nach schrecklichem Unfall im Gegenverkehr - Polizei hat bereits einen Verdacht.

Zu einem heftigen Unfall kam es in Delmenhorst. Ein Peugeot-Fahrer war mit über zwei Promille im Blut unterwegs und rammte im Vollrausch einen parkenden Ford Pick-Up.

Am Black Friday gab es im TK Maxx in Osnabrück eine wilde Massenschlägerei. Kunden prügelten sich um Schnäppchen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann stirbt bei Hai-Attacke - Aussagen von Einheimischen werfen Fragen auf 

In Australien wurde ein Speerfischer bei einem Hai-Angriff getötet. Ein Experte und Einheimische sind nicht überrascht von der Attacke.
Mann stirbt bei Hai-Attacke - Aussagen von Einheimischen werfen Fragen auf 

Jeder Dritte trinkt mehr seit der Krise

Suchtexperten warnten zu Beginn der Coronakrise vor einem Anstieg schädlichen Alkoholkonsums. Das Szenario scheint sich zu bewahrheiten, wie erste Zahlen zeigen. Was …
Jeder Dritte trinkt mehr seit der Krise

Corona: Söder gibt Masken-Entscheidung für Bayern bekannt - "Machen uns schon Sorgen, wie das weitergehen soll ..."

Markus Söder verkündete am Montag (6. Juli) eine Masken-Entscheidung für Bayern. Der Ministerpräsident äußerte außerdem eine große Sorge in der Corona-Krise.
Corona: Söder gibt Masken-Entscheidung für Bayern bekannt - "Machen uns schon Sorgen, wie das weitergehen soll ..."

Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Seit Virologen durch die Corona-Krise in der Öffentlichkeit stehen, werden sie auch von allen Seiten kritisiert. Ein Kardiologe teilt gegen Christian Drosten und Co. aus.
Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.