Unglück in Bremen Horn-Lehe

Unfall-Drama! Radfahrer in Lebensgefahr - Straßenbahn rammt Mann

Ein 27-Jähriger wurde am Montag in Bremen von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt. Eine Straße musste gesperrt werden.
+
Ein schwerer Unfall mit einer Straßenbahn ereignete sich in Bremen.

In Bremen ereignete sich ein schwerer Unfall. Eine Straßenbahn erfasste einen Radfahrer. Er wurde verletzt und schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt.

  • Am Montag (1. April) wurde in Bremen ein Radfahrer von einer Straßenbahn erfasst
  • Der schwer verletzte 27-jährige Mann schwebt in Lebensgefahr
  • Die Polizei Bremen ermittelt in dem Fall

Bremen - Nach einem schweren Unfall mit einer Straßenbahn in Bremen Horn-Lehe schwebt ein 27-jähriger Fahrradfahrer in Lebensgefahr, wie nordbuzz.de* berichtet.

Bremen: Straßenbahn erfasst Radfahrer - schwer verletzter Mann schwebt in Lebensgefahr

Wie die Polizei Bremen mitteilte, wollte der Fahrradfahrer am Montagnachmittag gegen 16 Uhr von der Universitätsallee in die Enrique-Schmidt-Straße abbiegen, doch dabei übersah er aus unbekannten Gründen eine Straßenbahn, die sich von hinten näherte. Der Fahrer der Tram konnte die Kollision nicht mehr verhindern: Der 27-Jährige wurde vom Zug erfasst und dabei lebensbedrohlich verletzt. Er musste in eine Klinik gebracht werden.

Bei einem schrecklichen Unfall bei Rotenburg nahe Bremen raste ein VW Golf in einen Traktor, wie nordbuzz.de berichtet. In Bremen verstarben eine Fußgängerin und ein Fahrradfahrer nach einem Unfall. Jedoch stellt der Tod der einer Person die Polizei Bremen vor ein großes Rätsel.

Unfall in Bremen: Straßenbahn überrollt Radfahrer - Polizei ermittelt in dem Fall

Die Universitätsallee in Richtung Stadtzentrum musste nach dem Unfall zwischen der Straßenbahn und dem Radfahrer zwischenzeitlich gesperrt werden. Die Polizei Bremen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.

Zu einem anderen schockierenden Vorfall kam es, als eine Frau in Hannover von einer Straßenbahn erfasst wurde, wie nordbuzz.de berichtet.

Ein weiterer schrecklicher Vorfall ereignete sich, als die Unfälle eines VW Touran und VW Golf in Ilhorn und Syke bei Bremen zwei Tote forderten, wie nordbuzz.de* berichtet. Bei einem Unfall mit einem Seat sind zwei junge Männer (17, 18) in Dötlingen bei Oldenburg verunglückt, wie nordbuzz.de berichtet.

In Hamburg beging ein Bus-Fahranfänger des HHV einen fatalen Fehler, der schlimme Folgen hatte. Das berichtet nordbuzz.de. Derweil kam es in Bremen zur brutalen Attacke in einer Straßenbahn - jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach den Tätern.

Der Unfallort in Bremen-Horst.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

fm

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heiß und gewittrig: Deutschland schwitzt weiter

Wer Hitze bis 37 Grad mag, dürfte gerade ganz zufrieden sein. Der Hochsommer bringt in manchen Regionen aber auch Unwettergefahr mit sich.
Heiß und gewittrig: Deutschland schwitzt weiter

Impfstoff gegen Corona: Bedient sich China ungeheuerlicher Methoden? Münchner Arzt: „Absolut unvertretbar“

Bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus ist ein regelrechtes Wettrennen entbrannt. China liegt Berichten zufolge vorn - soll sich aber unlauterer Mittel …
Impfstoff gegen Corona: Bedient sich China ungeheuerlicher Methoden? Münchner Arzt: „Absolut unvertretbar“

Auf Campingplatz im Norden: Wohnmobil fängt Feuer - Urlauberin (22) aus Oberbayern will helfen - und stirbt

Am Malkwitzer See (Mecklenburg-Vorpommern) fing ein Wohnmobil Feuer. Eine 22-jährige Urlauberin aus Oberbayern wollte helfen - und kam ums Leben.
Auf Campingplatz im Norden: Wohnmobil fängt Feuer - Urlauberin (22) aus Oberbayern will helfen - und stirbt

Durchbruch gelungen! Forscher entdecken jetzt Ursprung des neuartigen Coronavirus - und haben nun wichtige Forderung

In einer Studie hat ein internationales Forschungsteam den Ursprung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 ausgemacht. Tiere tragen es seit vielen Jahren in sich. 
Durchbruch gelungen! Forscher entdecken jetzt Ursprung des neuartigen Coronavirus - und haben nun wichtige Forderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.