Wer sind die Comic-Helden aus Lego-Steinen?

1 von 8
Die aufgetürmten blauen Haare und die gelben Gesichter sollten sie verraten: Hier sind die Simpsons aus Lego-Steinen nachgebaut.
2 von 8
Markantes Merkmal: Die grüne Körperfarbe. Das können nur die Ninja Turtles Leoardo, Donatello, Raphael und Michelangelo sein.
3 von 8
Hellblaue Mütze, rote Jacke, braune Hose, breiter Körperbau: Das ist Eric Cartman aus der Comicserie Southpark zusammen mit seinen Freunden Kenny, Kyle und Stan.
4 von 8
Bei der blauen Hautfarbe kann es sich doch nur um die Schlümpfe handeln.
5 von 8
Ein großer, dicker Freund mit einer blau-weißen Hose, ein etwas kleinerer Mann in rot-schwarz und als ständiger Begleiter: ein kleiner Hund. Völlig klar: Das sind Asterix und Obelix mit ihrem Hund Idefix.
6 von 8
Wie heißen noch die Stars aus der Sesamstsraße? Der eine hat einen gelben Eierkopf, der andere ein orangefarbiges Mondgesicht. Richtig: Ernie und Bert.
7 von 8
Verräterisch sind die bunten Anzüge der drei kleinen Figuren. Aus Lego-Steinen nachgebaut: Tick, Trick und Track - die Neffen von Donald Duck.
8 von 8
Lucky Luke und die Daltons.

Wer sind die Comic-Helden aus Lego-Steinen?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Hundeangriff auf Syrer in Magdeburg - 23-Jähriger im Gefängnis

Nach der Beißattacke von Hunden auf einen Syrer in Magdeburg ist Haftbefehl gegen den Hundehalter erlassen worden.
Nach Hundeangriff auf Syrer in Magdeburg - 23-Jähriger im Gefängnis

Bombe in Dresden soll ferngesteuert entschärft werden

Auch gut 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg ist die Bergung von Munition in Städten wie Dresden beinahe Alltag. Doch dieses Mal ist alles anders.
Bombe in Dresden soll ferngesteuert entschärft werden

Gymnasium bedroht: Zwei Verdächtige festgenommen

Vorsichtiges Aufatmen im sächsischen Auerbach: Im Zusammenhang mit einer Bedrohung am Goethe-Gymnasium sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden.
Gymnasium bedroht: Zwei Verdächtige festgenommen

Kongos Nachbarn wappnen sich gegen Ebola - Flucht aus Klinik

Im Wettlauf gegen die Zeit versuchen die Behörden im Kongo den Ebola-Ausbruch einzudämmen. Auch Nachbarländern rüsten sich. Doch die Gefahr einer Ausbreitung ist groß - …
Kongos Nachbarn wappnen sich gegen Ebola - Flucht aus Klinik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.