„Keineswegs gutartige Krankheit“

Long-Covid-Studie: „Besorgniserregende“ Erkenntnisse - Jeder Dritte Corona-Patient landet wieder in Klinik

Auf einer Intensivstationen in einem Krankenhaus liegen Covid-19-Patienten.
+
Corona-Infektionen können schwerwiegende Langzeitschäden verursachen (Symbolbild).

Nach überstandener Corona-Infektion muss beinahe ein Drittel der Patienten wieder zur Behandlung in die Klinik - das ist das Ergebnis einer britischen Studie zu Langzeitschäden.

London - Wann gilt eine Corona-Infektion* als tatsächlich überstanden? Beunruhigende Ergebnisse zu Langzeitschäden liefert nun eine britische Studie von Forschern des University College London, des Office for National Statistics und der University of Leicester.

Die Wissenschaftler haben für ihre Forschungen laut eines Berichts der britischen Zeitung The Guardian die Akten von fast 48.000 Personen, die wegen Corona* im Krankenhaus behandelt werden mussten und bis zum 31. August 2020 entlassen wurden, mit den Aufzeichnungen einer Kontrollgruppe aus der Allgemeinbevölkerung verglichen. Das Ergebnis: Fast ein Drittel der Menschen wurde innerhalb von vier Monaten nach Entlassung zur weiteren Behandlung wieder ins Krankenhaus eingewiesen. Einer von acht Patienten ist im selben Zeitraum verstorben.

„Long Covid“-Studie: Britische Forscher untersuchen Langzeitschäden - „Besorgniserregend“

„Besorgniserregend“, nennt Dr. Amitava Banerjee vom Institut für Gesundheitsinformatik am University College London diese Entwicklung. „Wir zeigen hier eindeutig, dass es sich hierbei keineswegs um eine gutartige Krankheit handelt. Wir müssen ehemalige Covid*-Patienten überwachen, damit wir Organbeeinträchtigungen frühzeitig erkennen können“, wird Banerjee in The Guardian weiter zitiert.

Die britische Studie zeigt außerdem, dass das Risiko einer schweren Covid-19-Erkrankung durch Atemwegserkrankungen, Herzkrankheiten oder Diabetes erhöht wird. Dieser Umstand ist schon länger bekannt - doch die Studie offenbart nun auch, dass eine Infektion selbst auch Auslöser solcher medizinischen Komplikationen sein kann. Bei ehemaligen Covid-Patienten kam es vermehrt zu Neudiagnosen der genannten Erkrankungen.

„Long Covid“ im Video: Unter diesen Spätfolgen leiden ehemalige Corona-Infizierte immer noch

Langzeitschäden nach überstandener Corona-Infektionen - Nicht nur Atemwegsprobleme festgestellt

Offenbar kann das Coronavirus* nicht nur schwere Atemwegsprobleme verursachen, sondern auch Organe wie das Herz, die Leber und die Nieren infizieren und schädigen. Zu den Langzeitschäden äußerte sich kürzlich auch die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). „Schätzungen zufolge haben etwa 10 Prozent mit Langzeitfolgen zu kämpfen, die unter den Bezeichnungen Post-Covid-Syndrom oder Long-Covid* bekannt sind“, heißt es in einer Mitteilung.

Laut den Forschern, die an der britischen Studie zu „Long Covid“* beteiligt waren, könnten die Ergebnisse weitreichende Auswirkungen haben. „Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass die langfristige Belastung durch Covid-19-bedingte Morbidität für Krankenhäuser und das breitere Gesundheitssystem erheblich sein könnte“, werden die Wissenschaftler in The Guardian zitiert. (nema) (*Merkur.de und HNA.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Auch er hatte Corona überstanden, wurde aber nie mehr gesund: Virus tötete Amateur-Fußballer Pascal (20) im Schlaf.

Alle Entwicklungen zum Thema Coronavirus in Deutschland lesen Sie außerdem in unserem aktuellen News-Ticker.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hat die Delta-Variante andere Corona-Symptome? So wird sie erkannt

Bisher war eine Corona-Erkrankung immer an ähnlichen Symptomen zu erkennen - auch bei Virus-Mutationen. Die Delta-Variante scheint sich aber etwas anders zu äußern...
Hat die Delta-Variante andere Corona-Symptome? So wird sie erkannt

26-Jährige wird von vier Männern an Strand in Rimini vergewaltigt - ihr Freund muss zusehen

Für ein polnisches Paar endete der Urlaub auf Rimini in purem Horror. Vier Männer vergewaltigten die Frau vor den Augen ihres Freundes. Die Täter sind noch nicht gefasst.
26-Jährige wird von vier Männern an Strand in Rimini vergewaltigt - ihr Freund muss zusehen

Drosten: Schnell impfen gegen Delta

Deutlich ansteckender und in vielen Ländern schon verbreitet: Die neue Delta-Variante des Coronavirus bereitet vielen Fachleuten Sorgen. Was der Virologe Christian …
Drosten: Schnell impfen gegen Delta

Drama am Badesee: Junge ertrinkt vor den Augen von hunderten Schaulustigen - Polizei nennt skandalöse Details

Einsatzkräfte versuchten alles, um das Leben des 15-Jährigen zu retten - vergebens. Der Junge stirbt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Schaulustige zücken …
Drama am Badesee: Junge ertrinkt vor den Augen von hunderten Schaulustigen - Polizei nennt skandalöse Details

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.