Klare Regelung

Kostenlose Corona-Tests: So oft dürfen Bürger in NRW das Angebot wahrnehmen

Corona-Schnelltest
+
Kostenlose Corona-Tests: Wie oft dürfen Bürger in NRW das Angebot wahrnehmen? (Symbolbild)

Bürger in NRW und Deutschland können sich wieder gratis auf Corona testen lassen. In NRW ist klar geregelt, wie oft das Angebot genutzt werden darf.

Hamm - Seit dem 13. November können sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen* und Deutschland wieder kostenlos auf das Coronavirus* testen lassen. Die Kosten werden wieder vom Bund übernommen. wa.de* erklärt, wie oft sich ein Bürger in NRW pro Woche testen lassen darf*.

Denn in der Corona-Test- und Quarantäneverordnung gibt es dafür eine klare Formulierung. Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hatte bereits vor einigen Monaten auf Nachfrage von wa.de* zu dieser Thematik klar Stellung bezogen. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Muttermilch: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen
Welt

Muttermilch: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen

Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Nationale Stillkommission empfehlen Müttern, ihr Baby auch bei einer Covid-Infektion zu stillen. Eine Studie bestätigt, dass davon …
Muttermilch: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen
Wetter in Deutschland: Blitz-Winter kommt mit eisiger Polarluft
Welt

Wetter in Deutschland: Blitz-Winter kommt mit eisiger Polarluft

Ein Winter-Einbruch kommt – und zwar mit Polarluft und Schnee. Meteorologen sagen ab Donnerstag extrem kalte Höhenluft über Deutschland voraus.
Wetter in Deutschland: Blitz-Winter kommt mit eisiger Polarluft
Erstmals mehr als 100.000 Neuinfektionen - Virologe Stöhr überrascht mit Aussage zum Rekord
Welt

Erstmals mehr als 100.000 Neuinfektionen - Virologe Stöhr überrascht mit Aussage zum Rekord

Die Corona-Neuinfektionen haben an diesem Mittwoch einen neuen Höchstwert erreicht. Die Zahl ist erstmals sechsstellig. Auch die Inzidenz erreicht einen neuen Rekord. …
Erstmals mehr als 100.000 Neuinfektionen - Virologe Stöhr überrascht mit Aussage zum Rekord
RKI-Zahlen: Inzidenz steigt auf 638,8
Welt

RKI-Zahlen: Inzidenz steigt auf 638,8

Das RKI hat binnen 24 Stunden 133.536 Corona-Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf über 630 gestiegen.
RKI-Zahlen: Inzidenz steigt auf 638,8

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.