Berliner Beamten zeigen sich musikalisch

„Corona kriegt uns niemals klein“ - Song der Polizei begeistert Fans: „Ab zum ESC“

Die Polizei Berlin zeigt sich von ihrer musikalischen Seite und veröffentlicht den Song „Corona kriegt uns niemals klein“
+
Die Polizei Berlin zeigt sich von ihrer musikalischen Seite und veröffentlicht den Song „Corona kriegt uns niemals klein“

„Corona kriegt uns niemals klein“ - so lautet der Titel eines auf YouTube veröffentlichten Songs der Polizei Berlin. Die Beamten zeigen sich in ungewohnter Rolle.

  • Die Corona*-Pandemie betrifft alle Menschen - auch die Polizei.
  • Beamte der Polizei Berlin nutzen die Krise nun, um einen eigenen Corona-Song zu produzieren. 
  • Die Message: „Corona kriegt uns niemals klein“

Berlin - „Seit Wochen zu Hause, virale Zwangspause: Der Staats-Lockdown, hat echt reingehaun. Jetzt zählt nach vorne schauen.“ Mit diesen Worten beginnt ein am Montag (8. Juni) veröffentlichter Corona-Song der Berliner Polizei. 

Covid-19 in Deutschland: Polizei Berlin veröffentlicht Corona-Song

In dem entsprechenden YouTube-Video läuft ein LKA-Beamter durch Berlin und kommt zum Beispiel am Brandenburger Tor oder der Weltzeituhr vorbei. Im Song heißt es unter anderem: „Schneller, höher, weiter geht's gerade nicht. Mit Abstand, Mundschutz und Respekt ist Land in Sicht.“ Zudem sichern die Beamten den Bürgerinnen und Bürgern ihre Unterstützung zu, denn „was auch immer kommen mag. Wir bleiben für Euch immer wach. Jede Stunde Tag und Nacht. Wir lassen keinen hier allein. Ob Feuerwehr oder Polizei. Corona kriegt uns niemals klein.“

Auf Twitter schreibt die Polizei dazu: „Viel Spaß mit dem Corona-Song von Sebastian Stipp und der Combo des Landespolizeiorchesters.“ 

Für das Lied sicherten sich die Beamten musikalisch talentierte Unterstützung. Sänger Sebastian Stipp hat auch schon bei der ProSieben-Sendung „The Voice of Germany“ teilgenommen und stand zudem beim Udo-Lindenberg-Musical „Hinterm Horizont“ auf der Bühne.

Berlin: „Corona kriegt uns niemals klein“ - Song der Polizei begeistert Fans: „Ab zum ESC“

Der vierminütige Clip scheint bei der Bevölkerung gut anzukommen. Die ersten Kommentare auf YouTube fallen positiv aus. So schreibt ein Nutzer etwa: „Richtig gut! So ein Auftritt passt zu einer modernen Polizei. Respekt auch an die Leute in der Führung, die sich trauen so etwas auf den Weg zu bringen beziehungsweise abzusegnen.“ Ein anderer sieht die Polizei Berlin gar zu höherem berufen und meint: „Ab zum ESC!“

Der Eurovision Song Contest fiel der Corona-Pandemie wie viele Veranstaltungen* zum Opfer und konnte in diesem Jahr nicht stattfinden. Als Ersatz für den paneuropäischen Musikwettbewerb initiierte ProSieben den Free-ESC*, der Mitte Mai im TV zu sehen war und einen prominenten Gewinner hervorbrachte*.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besorgniserregende Entdeckung: Coronavirus auf Fleisch-Produkt gefunden

Bei Kontrollen haben chinesische Behörden das Coronavirus auf Chicken-Wings entdeckt. Das Risiko einer Ansteckung beim Verzehr ist aber gering.
Besorgniserregende Entdeckung: Coronavirus auf Fleisch-Produkt gefunden

Coronavirus: Bahnbrechende Studie veröffentlicht - sterben Menschen deshalb an Covid-19?

Die Erforschung des Coronavirus läuft auf Hochtouren. Hat eine neue Studie den Grund für den Tod an Covid-19 und einen neuen Therapie-Ansatz ausgemacht?
Coronavirus: Bahnbrechende Studie veröffentlicht - sterben Menschen deshalb an Covid-19?

Sommerurlaub trotz Corona: Infektionen bei Strandpartys - Kroatien meldet Höchststand an Neuinfektionen

Corona-Gefahr auch in der Urlaubszeit: Verpflichtende Tests werden an Flughäfen durchgeführt. Dennoch steckten Rückkehrer über ein Dutzend Menschen auf einer Party an.
Sommerurlaub trotz Corona: Infektionen bei Strandpartys - Kroatien meldet Höchststand an Neuinfektionen

39-jähriger Wissenschaftler seit Juni vermisst: Nun gibt es traurige Gewissheit - Freundin mit emotionalen Worten

Seit dem 23. Juni wurde ein 39-jähriger Mann aus Ulm vermisst. Er machte sich zuvor auf den Weg zum Wandern - nun gibt es traurige Gewissheit.
39-jähriger Wissenschaftler seit Juni vermisst: Nun gibt es traurige Gewissheit - Freundin mit emotionalen Worten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.