Riesige Militärparade trotz Corona

Mit tausenden Soldaten: Putin zelebriert Sieg über Hitler-Deutschland - und pfeift auf Mundschutzmasken oder Abstandsregeln

Mitten in der Coronavirus-Pandemie: Russland feiert den Sieg über Nazi-Deutschland mit zehntausenden Soldaten und Zuschauern. Nicht nur Wladimir Putin trägt keine Mundschutzmaske. Abstandsregeln gibt es trotz hoher Corona-Zahlen keine.

  • Coronavirus-Pandemie*: Hohe Zahl an Corona-Infizierten* in Russland.
  • Dennoch feiert Präsident Wladimir Putin den Sieg über Hitler-Deutschland in Moskau mit zehntausenden Soldaten und Zuschauern auf dem Roten Platz.
  • Abstandsregeln gibt es trotz der Covid-19-Gefahr keine - Mundschutzmasken trägt kaum jemand.

München/Moskau - Wladimir Putin mag es spektakulär, martialisch und überdimensional.

Bester Beleg war die riesige Militärparade, die der russische Präsident an diesem Mittwoch (24. Juni) zum 75. Jahrestag des sowjetischen Sieges über Hitler-Deutschland auf dem Roten Platz in Moskau abhielt - trotz der Coronavirus-Pandemie auf der Welt*. Und, obwohl auch Russland von der Corona-Krise* schwer getroffen ist.

Wladimir Putin: Parade mit 13.000 Soldaten - trotz Coronavirus-Pandemie

Das flächenmäßig und nach Einwohnern größte Land auf dem europäischen Kontinent zählte zum Zeitpunkt der Feierlichkeiten laut Johns Hopkins Universität mehr als 606.000 gemeldete Corona-Infizierte (Stand 24. Juni, 15.55 Uhr).

Aber: Abstandsregeln? Nicht bei diesem Event! Mundschutzmasken gegen die Ansteckungsgefahr mit dem Erreger Sars-CoV-2? Nicht mit Wladimir Putin! Stattdessen marschierten 13.000 Soldatinnen und Soldaten über den Roten Platz, riesige Interkontinentalraketen aus dem großen Waffenarsenal wurden zur Schau gestellt.

Wladimir Putin schüttelt Kriegsveteranen die Hände - Covid-19-Risikogruppe?

Putin schüttelte anwesenden Kriegsveteranen kräftig die Hände. Der russische Regierungschef zollte damit seinen Respekt. Doch: Die Geehrten dürften gemäß fortgeschrittenen Alters sicher zur Covid-19-Risikogruppe zählen. 

Noch am 9. Mai, dem eigentlichen Tag des Sieges über Hitler-Deutschland im Zweiten Weltkrieg, hatte Putin auf ein vergleichbares Event verzichtet.

Moskau: Ein Mann in Schutzkleidung desinfiziert Zuschauerränge auf dem Roten Platz gegen Corona vor Beginn der größten Militärparade der russischen Geschichte.

Die Zahl der gemeldeten Corona-Infizierten ist seither sogar gewachsen. Laut Johns Hopkins Universität sollen zum selben Zeitpunkt mehr als 8.500 Menschen in Russland an oder zumindest mit Covid-19-Erkrankung gestorben sein.

Militärparade trotz Coronavirus-Pandemie: Diskussionen in Moskau über den Sinn

Laut faz.net wurde in Moskau eifrig über den Sinn (und die Gefahren) der Parade in Zeiten der Coronavirus-Pandemie diskutiert. Viele andere russische Städte hätten geplante Paraden wegen der Corona-Krise abgesagt. 

Der kirgisische Präsident Sooronbaj Scheenbekow sei zwar in Moskau gelandet, musste demnach aber auf die Feier verzichten, weil es zwei Corona-Fälle in seiner Delegation gab. Schwierige Zeiten - auch für Wladimir Putin(pm)

In Russland wird über ein Referendum abgestimmt, das Wladimir Putin weitere Amtszeiten und mehr Macht bescheren könnte.

*merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Alexander Zemlianichenko

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Keine Entspannung bei den Corona-Zahlen in Hamm - RKI-Wert steigt erneut

Die Corona-Zahlen in Hamm bleiben in den Ferien auf einem hohen Niveau. Am Mittwoch kamen 30 Neuinfektionen hinzu. Das bedeutet, dass der RKI-Inzidenzwert erneut steigt.
Keine Entspannung bei den Corona-Zahlen in Hamm - RKI-Wert steigt erneut

Corona: Deutschland überschreitet jetzt auch wichtigen Grenzwert - RKI meldet zweitmeiste Infektionen jemals

Die Coronavirus-Zahlen in Deutschland schnellen in die Höhe. Der Anstieg bei den Corona-Neuinfektionen ist massiv. Wo sich die Menschen tatsächlich anstecken? Eine …
Corona: Deutschland überschreitet jetzt auch wichtigen Grenzwert - RKI meldet zweitmeiste Infektionen jemals

Von Hamm (NRW) in die Ferne: Bahn und Flixtrain mit mehr Verbindungen

Der bevorstehende Fahrplanwechsel bringt Bahnreisenden in Hamm (NRW) mehr Fernverkehrsverbindungen. Auch der neue ICE4 wird künftig eingesetzt.
Von Hamm (NRW) in die Ferne: Bahn und Flixtrain mit mehr Verbindungen

Kurz vor Lockdown: Winfried Kretschmann fordert Bürger auf, Kontakte zu vermeiden

Die Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg werden strenger. Vieles ist aber nach wie vor erlaubt. Winfried Kretschmann fordert die Menschen dennoch zum Verzicht auf.
Kurz vor Lockdown: Winfried Kretschmann fordert Bürger auf, Kontakte zu vermeiden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.