Mischung aus indischer und britischer

Neue Mutante in Vietnam entdeckt: Rasche Verbreitung, hohe Viruslast - Minister hält sie für „sehr gefährlich“

Neue Corona-Mutation in Vietnam: EIn Mann in Hanoi bekommt Blut für einen Corona-Test abgenommen.
+
Bislang hatte Vietnam die Corona-Pandemie gut im Griff. Seit April steigen die Fallzahlen.

Das Gesundheitsministerium in Vietnam hat von einer neuen Variante des Coronavirus berichtet. Zu genaueren Zahlen äußerte sich das Ministerium noch nicht.

Hanoi - Die vietnamesischen Behörden haben nach eigenen Angaben eine neue Variante des Coronavirus nachgewiesen. Laut der Online-Zeitung VnExpress soll sie bei der Gen-Sequenzierung festgestellt worden sein. Es handele sich um eine Kombination aus dem indischen und dem britischen Virusstamm, sagte der vietnamesische Gesundheitsminister Nguyen Thanh Long am Samstag. Das berichtet die Agentur AFP unter Berufung auf Staatsmedien.

Neue Coronavirus-Variante in Vietnam: Mischung aus Indien- und Großbritannien-Variante?

Die neue Variante, die noch keinen Namen hat, zeichne sich durch ihre rasche Übertragung aus, sagte der Minister weiter. Die Virenlast im Rachen der Patienten steige nach der Infektion sehr schnell an und verbreite sich dann sehr stark in der Umgebung. Zur Zahl der mit der neuen Variante infizierten Patienten äußerte sich Long zunächst nicht. „Die neue Variante ist sehr gefährlich“, warnte Long zudem laut Nachrichtenagentur Reuters.

Deutlich zurückhaltender wird Todd Pollack in der Washington Post zitiert. „Eine Menge verschiedener Mutationen treten auf, wenn das Virus übertragen wird, von denen die meisten keine klinische Bedeutung haben“, sagte der in Hanoi arbeitende Experte für Infektionskrankheiten von der Harvard Medical School demnach. Selbst wenn die neue Variante Merkmale verschiedener Mutanten aufweise, „heißt das nicht, dass sie in einem Patienten zusammengekommen sind und ein kombiniertes hybrides ‚Supervirus‘ ausgespuckt haben“, nimmt er Bezug auf die Bekanntgabe Vietnams. Der Mediziner will also offenbar einer Panikmache vorbeugen, sind Virusmutationen doch bekannte Folgen von Pandemien.

Unter den 97 Millionen Einwohnern in Vietnam, gab es seit Beginn der Pandemie gut 6700 Corona-Infektionen und 47 registrierte Todesfälle. Lange hatte das Land die Pandemie gut im Griff. Seit April steigen die Infektionszahlen stärker an. Gut eine Million Menschen sind bislang geimpft. (vs/AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Höhle der Löwen (VOX): Heftige Kritik an Schulpolitik - Judith Williams bei App-Pitch in Rage
Welt

Die Höhle der Löwen (VOX): Heftige Kritik an Schulpolitik - Judith Williams bei App-Pitch in Rage

Die Gründer der App „wryte“ scheinen in „Die Höhle der Löwen“ (VOX) einen Nerv bei Judith Williams getroffen zu haben. Sie redet sich beim Thema Schule in Rage.
Die Höhle der Löwen (VOX): Heftige Kritik an Schulpolitik - Judith Williams bei App-Pitch in Rage
Nachbarschaftsstreit endet tödlich: Mann sticht auf Nachbarn ein und stürzt sich dann aus dem Fenster
Welt

Nachbarschaftsstreit endet tödlich: Mann sticht auf Nachbarn ein und stürzt sich dann aus dem Fenster

In der Nacht zu Dienstag eskalierte ein Nachbarschaftsstreit in Chemnitz. Ein junger Mann wird tot aufgefunden, drei weitere Personen werden schwer verletzt.
Nachbarschaftsstreit endet tödlich: Mann sticht auf Nachbarn ein und stürzt sich dann aus dem Fenster
Kreta: Neues starkes Erdbeben erschüttert Insel
Welt

Kreta: Neues starkes Erdbeben erschüttert Insel

In Griechenland haben zahlreiche Menschen vor einer Woche starke Erdbeben erlebt. Nun kam es erneut zu Erschütterungen.
Kreta: Neues starkes Erdbeben erschüttert Insel
Meteorit schlägt neben schlafender Frau ein
Welt

Meteorit schlägt neben schlafender Frau ein

Ein Meteorit jagt einer Frau in Kanada im Schlaf einen großen Schrecken ein. Als sie erwacht, sieht sie ein Loch in der Decke und einen Stein auf ihrem Kissen.
Meteorit schlägt neben schlafender Frau ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.