Die Bänder stehen still

Verzweifelte Daimler-Angestellte streiken für 2.000 Jobs

Im Werk der Daimler AG steht ein Mitarbeiter an einem Montageband.
+
Daimler-Mitarbeiter wollen in Berlin um Tausende Jobs kämpfen - mit einem Streik. (Symbolbild).

Daimler-Mitarbeiter des bedrohten Mercedes-Benz-Werks in Berlin kämpfen für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze und wollen dafür auch auf die Straße gehen.

Berlin - Am Mittwoch, 9. Dezember, wollen im Mercedes-Benz Werk in Marienfelde zahlreiche Angestellte von Daimler ihre Arbeit niederlegen und auf der Straße für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstrieren. Rund 2.500 Menschen arbeiten derzeit in dem ältesten Daimler-Werk Deutschlands. Doch am Mittwoch stehen die Bänder still. „Wir Daimler-Beschäftigte werden am Mittwoch nicht arbeiten“, kündigte der Betriebsratsvorsitzende Michael Rahmel am Montag in einer Pressemitteilung der IG Metall Berlin an. „Wir nehmen uns diesen Tag, um dem Vorstand klar zu zeigen, dass wir uns von ihm nicht abwracken lassen.“ Geplant sind eine Demonstration und eine Video-Betriebsversammlung.

Wie BW24* berichtet, streiken Daimler-Angestellte für 2.000 Jobs: „Lassen uns nicht abwracken.“

Daimler AG: Geschichte, Standorte und Vorstand des Autoherstellers (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wirksamkeit bei Kreuzimpfung untersucht: Studie überrascht sogar Forscher

Eine Kreuzimpfung zwischen Astrazeneca und Biontech ist bei vielen Menschen notwendig geworden. Wie wirksam das ist, zeigt ein überraschendes Studienergebnis.
Wirksamkeit bei Kreuzimpfung untersucht: Studie überrascht sogar Forscher

Corona-Krise: Die aktuellen Fallzahlen für Deutschland - Entscheidung über Oktoberfest gefallen

Während der Corona-Krise führen immer mehr Länder eine Maskenpflicht ein. Derweil veröffentlicht das RKI die neusten Zahlen. Das Oktoberfest wird abgesagt.
Corona-Krise: Die aktuellen Fallzahlen für Deutschland - Entscheidung über Oktoberfest gefallen

Corona-Demo in Berlin eskaliert: Wilde Tumulte mit der Polizei im Tiergarten - über 150 Festnahmen

Bei Demos gegen die Corona-Politik kommt es vor dem Regierungsviertel in Berlin zu Zusammenstößen mit der Polizei. Der News-Ticker.
Corona-Demo in Berlin eskaliert: Wilde Tumulte mit der Polizei im Tiergarten - über 150 Festnahmen

In Hamburg-Wilhelmsburg: Polizei im Großeinsatz – Fahndung mit Hubschrauber!

Großeinsatz der Polizei in Wilhelmsburg. In der Fährstraße eskaliert ein Streit. Eine Person ist verletzt. Polizeihubschrauber in der Luft. Fahndung läuft!
In Hamburg-Wilhelmsburg: Polizei im Großeinsatz – Fahndung mit Hubschrauber!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.