Stellenabbau beim Autokonzern

Daimler droht, sich auf dem wichtigsten Markt der Zukunft selbst zu zerfleischen

Ein Mitarbeiter der Daimler AG trägt in der Produktion der S-Klasse einen Mundschutz.
+
Die Daimler AG plant die Auslagerung von bis zu 2.000 Arbeitsplätzen an Fremdfirmen.

Auch die Daimler AG wurde vom Coronavirus schwer getroffen. Der Autohersteller plant nun, bis zu 2.000 IT-Stellen an Fremdfirmen auszulagern.

Stuttgart - Die Auswirkungen des Coronavirus machen sich auch beim Stuttgarter Automobilhersteller Daimler bemerkbar. Der Gewinn des Konzerns sank im ersten Quartal um 80 Prozent - Daimler-CEO Ola Källenius hat ein straffes Sparprogramm angekündigt.

Wie BW24* berichtet, denkt die Daimler AG über die Auslagerung von bis zu 2.000 IT-Stellen an Fremdfirmen bis Mitte 2021 nach. Allein 900 Stellen davon befinden sich in Deutschland. Zudem soll die Unternehmensstruktur des Fahrzeugherstellers geprüft werden.

Die Daimler AG mit Sitz in Stuttgart gehört zu den größten Unternehmen Deutschlands und beschäftigt insgesamt 273.000 Mitarbeiter in 40 Ländern (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona in Deutschland: Spahn verkündet Testpflicht für Reiserückkehrer ab Samstag - jedoch nicht für alle

Deutschland steckt mitten in der Corona-Pandemie. Gesundheitsminister Spahn führt eine neue Maßnahme ein. Der News-Ticker.
Corona in Deutschland: Spahn verkündet Testpflicht für Reiserückkehrer ab Samstag - jedoch nicht für alle

Corona in den USA: Illegale Hauspartys - LA droht bei Verstößen mit drakonischer Strafe

Die USA wirken in der Coronavirus-Pandemie weiter überfordert. Donald Trump polarisiert - auch mit seinen Aussagen zum Virus. Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im …
Corona in den USA: Illegale Hauspartys - LA droht bei Verstößen mit drakonischer Strafe

10 Jahre altes Video: Was Kretschmann wirklich von Stuttgart 21 hält

Gegen Stuttgart 21 wird schon lange protestiert. Selbst Winfried Kretschmann war schon bei der Montagsdemo - und äußerte sich sehr kritisch zum Projekt.
10 Jahre altes Video: Was Kretschmann wirklich von Stuttgart 21 hält

Tübinger Oberbürgemeister Boris Palmer provoziert in Talkshow und erhält dafür Kritik

Grünen-Politiker Boris Palmer war am Mittwochabend zu Gast bei der Talkrunde von Sandra Maischberger. Dort provozierte er den anwesenden SPD-Gesundheitsexperten Karl …
Tübinger Oberbürgemeister Boris Palmer provoziert in Talkshow und erhält dafür Kritik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.