Polizei sucht Zeugen

Hund attackiert Mädchen: Halterin haut einfach ab

+
Hundeattacke in Hessen: Ein Rauhaardackel soll in Darmstadt eine 10-Jährige in den Oberschenkel gebissen haben. 

Hunde-Angriff mitten in Darmstadt: Ein Hund attackiert ein Mädchen (10). Die Halterin des Hundes flieht.

Darmstadt - Wie erst jetzt der Polizei Darmstadt bekannt wurde, ist ein 10 Jahre altes Mädchen am Dienstagnachmittag von einem Hund, bei den es sich um einen Rauhaardackel handeln soll, in Darmstadt den Oberschenkel gebissen worden. 

Der Vorfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr auf einem Gehweg vor einer Schule in der Seekatzstraße. Das Mädchen hatte dort, zusammen mit einer Schulkameradin gewartet, als eine ältere Frau mit ihrem Rauhaardackel, aus Richtung Orangerie kommend, an beiden Mädchen vorbeiging. 

Darmstadt: Hund beißt Zehnjährige in Oberschenkel

Dabei sprang der Hund unvermittelt die 10-Jährige an, biss zu und verursachte damit eine Wunde am Bein, die im Nachgang ärztlich versorgt werden musste. Nach ersten Erkenntnissen soll sich die Hundehalterin kurz nach dem Befinden des Mädchens erkundigt, jedoch ohne weitere Hilfe zu leisten, ihren Weg fortgesetzt haben. Das teilte das Polizeipräsidium Südhessen mit.

Die Ermittlungsgruppe-City von der Darmstädter Polizei ist mit dem Fall betraut und hat ein Verfahren wegen des Verdachts der Fahrlässigen Körperverletzung in Kombination mit dem Verdacht der unterlassenen Hilfeleistung eingeleitet.

Hund attackiert Mädchen (10): Polizei Darmstadt sucht Zeugen

Für den Fortgang der Ermittlungen suchen die Beamten Augenzeugen des Geschehens sowie die Hundehalterin. Beide werden gebeten, sich mit den Ordnungshütern, unter der Rufnummer 06151/9690, in Verbindung zu setzen. Die Hundehalterin wurde als etwa 65 bis 70 Jahre alt und von schlanker Statur beschrieben. Sie hat graue, schulterlange Haare und insgesamt ein gepflegtes Erscheinungsbild. Der Hund wurde als "kniehoch" beschrieben mit hellbraunem Fell und als Rauhaardackel klassifiziert.

Einen ähnlichen Fall gab es in Einhausen, wo ein 7-jähriges Mädchen ebenfalls von einem Hund gebissen wurde.* Die Halterin floh. Auch gegen eine weitere Hundebesitzerin wird ermittelt, deren nicht angeleinter Riesenschnauzer einen vorbei joggenden Mann in den Arm biss.*

Auch in Biblis ist ein Mann von einem Hund attackiert worden. Hier ermittelt die Polizei*, weil die Halterin einfach davonlief. Eine Frau hat einen kleinen Hund in der U-Bahn schwer misshandelt. Sie hatte das Tier zuvor vor einem Supermarkt entführt. Zwei Hunde attackierten einen Spaziergänger in Gütersloh, wie owl24.de* berichtet, musste der Mann nach dem Beißangriff ins Krankenhaus.

aba

*op-online und owl24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall nahe Bremen

Bei einem schweren Autounfall in Syke sind drei Männer ums Leben gekommen. Der 19-jährige Fahrer und zwei weitere Männer sind in Lebensgefahr. Das Auto war überfüllt.
Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall nahe Bremen

Tierschützer kritisieren Angebot von Jagdreisen auf Messe in Dortmund

In Dortmund beginnt am Dienstag die Messe "Jagd und Hund". Angeboten werden auch Jagdreisen, bei denen Löwen geschossen werden. Tierschützer sind empört.
Tierschützer kritisieren Angebot von Jagdreisen auf Messe in Dortmund

Protest gegen Müllflut: Bäcker setzt kreatives Zeichen gegen Kassenbon-Pflicht

Mit Zuckermasse und Himbeermarmelade macht ein Bäcker aus Moosinning in Bayern auf die neu eingeführte Kassenbon-Pflicht aufmerksam. Und begeistert seine Kunden.
Protest gegen Müllflut: Bäcker setzt kreatives Zeichen gegen Kassenbon-Pflicht

Verdacht auf Coronavirus in Deutschland: Frau auf Isolierstation eingewiesen - Untersuchungen laufen

Hat der Coronavirus jetzt Deutschland erreicht? Offenbar gibt es einen ersten Verdachtsfall in Berlin. Eine Frau befindet sich auf der Isolierstation einer Klinik.
Verdacht auf Coronavirus in Deutschland: Frau auf Isolierstation eingewiesen - Untersuchungen laufen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.