Zweitligisten

Darmstadt: Dresden-Fan stürzt von Stadion-Mauer! Lebensgefahr nach Horror-Unfall

+
In Darmstadt hat sich ein Dresden-Fan nach einem Spiel der 2. Liga schwer verletzt.

Drama in Darmstadt: Ein Fan von Dynamo Dresden ist bei einem Spiel der zweiten Liga von der Stadion-Mauer gestürzt. 

  • Ein Fan von Dynamo Dresden stürzt von einer Stadion-Mauer in die Tiefe
  • Retter eilen zu dem 36-Jährigen
  • Der Fußballfan schwebt nach dem Darmstadt-Drama in Lebensgefahr

Darmstadt - Dramatische Szenen haben sich nach dem Spiels von Darmstadt 98 gegen Dynamo Dresden abgespielt. Mehrere Dresden-Fans kletterten im Gästeblock auf die Mauer - bis einer der Fußballfans in die Tiefe stürzte und sich schwer verletzte. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Darmstadt gegen Dresden: Dynamo-Fans klettern auf Stadion-Mauer - bis einer plötzlich fällt

Am Freitagabend empfing Darmstadt 98 die Dresdner Zweitligisten im heimischen Böllenfalltorstadion. Bereits während der Partie kletterten mehrere Fans im Gästeblock auf die meterhohe Stadion-Mauer. Trotz mehrfacher Aufforderungen sollen die Dresden-Fans den rund drei Meter hohen Mauervorsprung im Zugangsbereich nicht verlassen haben. Nach Abpfiff dann der Horror: Ein 36-jähriger Dresden-Fan stürzte von der Mauer in die Tiefe! Die Gründe seien bislang unbekannt. Retter eilten sofort herbei, sogar ein Rettungshubschrauber landete im Stadion in Darmstadt. Der verletzte Dynamo-Anhänger wurde sofort auf einer Trage zum Hubschrauber gebracht - laut bild.de mitten durch den Block der Dynamo-Anhängern, die den Rettern den Durchgang gewährten.

Dresdener Fans stehen auf der Tribüne des Gästeblocks - kurz darauf ereignete sich der Horror-Unfall.

Rettungshubschrauber landet in Darmstädter Stadion: Dresden-Fan in Lebensgefahr

Bevor der verletzte 36-Jährige in den Rettungshubschrauber luden, wurde er bereits noch auf dem Rasen erstversorgt. Rund eine Stunde nach der Landung konnten die Retter samt dem Verletzten wieder abheben. Dem Bericht des Blatts zufolge sind die Verletzungen des 36-Jährigen nach dem Horror-Unfall wohl lebensbedrohlich. Der Verein wünscht dem Dynamo-Fan auf Twitter schnelle Genesung und schreibt: „Im Gästebereich ist ein Fan von der Mauer gestürzt. Wir wünschen von Herzen gute Besserung.“ Der Gästeblock im Stadion am Böllenfalltor war gerade neu eröffnet worden. Der Stadionsprecher hatte mehrfach die Dresden-Fans davor gewarnt, auf die Mauer zu klettern. Die Polizei Darmstadt bedankte sich nach der Rettungsaktion für das „vorbildliche Verhalten des Gästefans“. 

Darmstadt: Was ein Sachse einer 19-Jährigen in einem Bahnhofs-WC antut, geht wirklich zu weit. Die Bundespolizei nahm den Mann fest, wie extratipp.com* berichtet.

Darmstadt: Amok-Rennen! Biker fahren 200 - Polizei greift zu drastischer Maßnahme

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Gewaltorgie" am Hauptbahnhof Münster: Polizei nimmt beißenden "Brutalo" fest

Erst schlug er die Scheibe des Streifenwagens ein, dann spuckte er einer Polizistin in den Mund und biss ihrem Kollegen ins Handgelenk: Die Polizei berichtet von der …
"Gewaltorgie" am Hauptbahnhof Münster: Polizei nimmt beißenden "Brutalo" fest

Magen-Medikamente mit Wirkstoff Ranitidin zurückgerufen

Bonn (dpa) - In der Europäischen Union werden einige Medikamente mit dem Wirkstoff Ranitidin zurückgerufen. Im Rahmen einer vorsorglichen Untersuchung seien in …
Magen-Medikamente mit Wirkstoff Ranitidin zurückgerufen

Klassenfahrt mit Kreuzfahrtschiff sorgt für heftige Debatten

33 Schüler planen ihre Abschlussfahrt - ausgerechnet mit einem Kreuzfahrtschiff. Das sorgt für hitzige Diskussionen. Der Leiter der Studienfahrt regt sich jetzt über die …
Klassenfahrt mit Kreuzfahrtschiff sorgt für heftige Debatten

Münchner SUV-Fahrer erneut angefeindet - CSU-Politiker spricht von „mutwilliger Sachbeschädigung“

SUV-Fahrern in München geht es an den Kragen: Erneut sind Geländelimousinen im Stadtgebiet mit anonymen Schmähschriften beklebt worden.
Münchner SUV-Fahrer erneut angefeindet - CSU-Politiker spricht von „mutwilliger Sachbeschädigung“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.