Großeinsatz

Feuerwehr stürmt brennendes Haus - und macht schrecklichen Fund

Beim Löschen eines brennenden Hauses nahe Darmstadt machte die Feuerwehr einen Gruselfund (Symbolbild).
+
Beim Löschen eines brennenden Hauses nahe Darmstadt machte die Feuerwehr einen Gruselfund (Symbolbild).

Großeinsatz für die Feuerwehr: 130 Kameraden kämpfen gegen die Flammen - und ziehen etwas Gruseliges aus dem brennenden Haus.

Darmstadt - Horror-Fund in Michelstadt (etwa 40 Kilometer südöstlich von Darmstadt, Darmstadt: Frau in Opel unterwegs - andere Autofahrer haben sofort Höllenangst, gelegen): Die Feuerwehr stürmte ein brennendes Haus und machte eine grauenhafte Entdeckung. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Feuerwehr macht Horror-Fund in brennendem Haus nahe Darmstadt

Freitag nach Weihnachten, Notruf bei der Feuerwehr: Ein Haus stand in der Nähe von Darmstadt (Zwei Hunde in heftigem Kampf - Besitzer greift zu brutaler Maßnahme) in Flammen. Sofort rückten die Kameraden aus. Als die bei dem Wohnhaus eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Die Bewohner der angrenzenden Häuser konnten sich von alleine in die Freiheit retten. Während die Löscharbeiten liefen, gingen Feuerwehrmänner in das Gebäude - und machten einen Horror-Fund.

Darmstadt: Feuerwehr findet verbrannten Körper

Von einer "leblosen Person" war anfangs in der Pressemeldung der Polizei Südhessen (zuständig unter anderem für Darmstadt) die Rede. Eine Nachfrage bei der Feuerwehr ergabt: Die Einsatzkräfte konnten nur noch eine Leiche bergen.  

Ob Mann oder Frau, ließ sich zunächst nicht sagen. "Der Körper war bis zur Vollständigkeit verbrannt", so ein Sprecher der Feuerwehr. Eine Obduktion ergab, dass es sich bei der Verstorbenen offenbar um die 67 Jahre alte Bewohnerin des Fachwerkhauses handelt. 

130 Feuerwehrleute nahe Darmstadt im Großeinsatz

Bei dem Feuer in der Nähe von Darmstadt waren insgesamt 130 Feuerwehrleute im Einsatz. Auch Kräfte aus den umliegenden Gemeinden mussten hinzugezogen werden. Hinzu kamen zwei Krankenwagen, ein Notarzt und ein Krisen-Interventionsteam

Das Wohnhaus in der Nähe von Darmstadt ist komplett zerstört.

Das Gebäude ist einsturzgefährdet und musste gesichert werden, der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. 

Feuer bei Darmstadt: Experten der Kripo ermitteln wegen Brandstiftung

Ermittler der Kripo konnten bislang keine Spuren finden, die auf einen technischen Defekt hindeuten. Brandstiftung ist also nicht ausgeschlossen! Das Feuer war in einem Schuppen hinter dem Haus ausgebrochen und hatte rasch übergegriffen. Hinweise bitte unter Telefon (06062) 9530. Die extratipp.com*-Leser interessieren sich aktuell auch für folgende Meldung: Mann in Darmstadt pinkelt gegen Autos - als Polizei kommt, wird es richtig brutal.

Matthias Hoffmann

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Boom in Baden-Württemberg: E-Auto-Zahlen haben sich fast verdreifacht

Verbrennungsmotoren sind noch immer häufiger, als Elektroautos. Eine Kaufprämie für E-Autos soll das ändern. Sie zeigt offenbar erste Erfolge.
Boom in Baden-Württemberg: E-Auto-Zahlen haben sich fast verdreifacht

Nach Corona-Schließung: Unbelehrbar? Bierkönig am Ballermann öffnet eigenständig - und erlebt weiteres Fiasko

Mallorca: Der Bierkönig am Ballermann öffnet seine Pforten nach der Corona-bedingten Schließung wieder. Sofort kommt es zu einem großen Polizeieinsatz wegen …
Nach Corona-Schließung: Unbelehrbar? Bierkönig am Ballermann öffnet eigenständig - und erlebt weiteres Fiasko

Sommerurlaub trotz Corona: Reisewarnung erweitert - immer mehr Deutsche kehren infiziert zurück

Corona-Gefahr auch in der Urlaubszeit: Verpflichtende Tests werden an Flughäfen durchgeführt. Dennoch steckten Rückkehrer über ein Dutzend Menschen auf einer Party an.
Sommerurlaub trotz Corona: Reisewarnung erweitert - immer mehr Deutsche kehren infiziert zurück

Corona in Deutschland: RKI muss nach Mega-Panne zurückrudern - neuer Höchststand „beunruhigend“

Deutschland steckt in der Corona-Krise. Die Covid-19-Neuinfektionen erreichen einen neuen Höchststand - und es gibt Verwirrung in puncto Impfstoff. Der News-Ticker.
Corona in Deutschland: RKI muss nach Mega-Panne zurückrudern - neuer Höchststand „beunruhigend“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.