Tierisch dreist!

Frauen erleben Hölle in Zoohandlung: Polizei jagt Glubschaugen-Mann

Dieses Kaninchen sitzt zwar hinter Gittern, hat die Zoohandlung nahe Darmstadt aber nicht überfallen.
+
Dieses Kaninchen sitzt zwar hinter Gittern, hat die Zoohandlung nahe Darmstadt aber nicht überfallen.

Schlimme Erfahrung für drei Frauen: Ein Unbekannter überfiel mit einer Waffe eine Zoohandlung. Auffälligstes Merkmal des Mannes: seine Augen.

  • Horror in der Zoohandlung
  • Drei Frauen sind die Opfer
  • Jetzt ermittelt die Polizei Darmstadt die genauen Umstände der Tat

Darmstadt - Drei Frauen erleben die Hölle auf Erden in einer Zoohandlung - jetzt jagt die Polizei in der Nähe von Darmstadt einen Mann mit Glubschaugen. extratipp.com* berichtet über den schlimmen Vorfall.

Frauen erleben Hölle in Zoohandlung nahe Darmstadt - Polizei jagt jetzt Glubschaugen-Mann

Was war geschehen? Samstagabend in einer Zoohandlung in der Helvetiastraße in Groß-Gerau (23.000-Einwohner-Stadt etwa 15 Kilometer südöstlich von Darmstadt entfernt). Zwei Verkäuferinnen unterhalten sich mit einer Kundin. Gegen 18 Uhr passiert es: Die Tür geht auf und ein Bewaffneter stürmt den Laden! Der Räuber fuchtelt wild mit der Waffe abwechselnd zwischen den Frauen hin und her, will Geld aus der Kasse haben.

Auffällige Glubschaugen: Polizei Darmstadt sucht mit Personenbeschreibung nach bewaffnetem Räuber

Die Frauen geben dem Unbekannten mehrere hundert Euro, der Räuber steckt das Geld in seine Jackentasche und verschwindet in Richtung eines benachbarten Einrichtunghauses. Die Frauen verständigen sofort die Polizei, die seitdem in Darmstadt und Umgebung nach dem Unbekannten fahndet. Bislang allerdings ohne Erfolg.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Etwa 1,70 Meter groß und laut Pressemitteilung der Polizei ein "südländischer Typ". Der Mann hat auffällige Glubschaugen und trug zum Tatzeitpunkt eine dunkle Strickmütze und einen dunklen Schal. Hinweise bitte unter Telefon (06152) 1750. Gerade diskutieren unsere Leser über diese Meldung: Männer sprechen junges Mädchen an - schlimmster Alptraum wird wahr! Ebenfalls Darmstadt: Mann rammt Stute Besenstiel rein - schockierende Bilder aufgetaucht.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wetter: DWD schaltet nächste Alarmstufe - Gewitterfront zieht diagonal über Deutschland

Extremes Wetter kommt auf fast ganz Deutschland zu. Die Hitze bleibt dabei nicht das einzige Problem. In weiten Teilen der Bundesrepublik wird es ungemütlich.
Wetter: DWD schaltet nächste Alarmstufe - Gewitterfront zieht diagonal über Deutschland

Pizza: Was Hobby-Köchin hier anstellt, schreckt nicht nur Italiener auf - „Ruft die Polizei!“

Darf man das? Viele finden: Nein! Und fordern drastische Maßnahmen. Was eine Hobby-Köchin mit ihrer Pizza macht, sorgt für Empörung.
Pizza: Was Hobby-Köchin hier anstellt, schreckt nicht nur Italiener auf - „Ruft die Polizei!“

Söder: Knallharter Corona-Manager und Kanzlerkandidat - Nun zeigt er allen seine privatesten Gefühle

Bayern Ministerpräsident Markus Söder gilt als harter Corona-Manager und Kanzlerkandidat. Umso mehr überraschte er jetzt mit einer Aktion, die seine privaten Gefühle …
Söder: Knallharter Corona-Manager und Kanzlerkandidat - Nun zeigt er allen seine privatesten Gefühle

Corona-Infektion etwa durch Mundspülung vermeidbar? Neue Studie von deutschen Virologen überrascht

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland lag zuletzt mehrmals bei über 1000 pro Tag. Laut einer Studie von deutschen Forschern könnten Mundspülungen vielleicht …
Corona-Infektion etwa durch Mundspülung vermeidbar? Neue Studie von deutschen Virologen überrascht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.