Mega-Schaden

Irrer klaut Bagger - was er mit 15-Tonnen-Monster macht, ist unglaublich

Erhebliche Verzögerungen dürfte es beim Bau dieses Hauses in der Nähe von Darmstadt geben. Der Grund: Ein Unbekannter hatte einen Bagger geklaut und ist damit durchgedreht.
+
Erhebliche Verzögerungen dürfte es beim Bau dieses Hauses in der Nähe von Darmstadt geben. Der Grund: Ein Unbekannter hatte einen Bagger geklaut und ist damit durchgedreht.

Was einen Unbekannten wohl geritten hat, einen 15 Tonnen schweren Bagger zu entwenden? Klar ist: Der Schaden ist immens, die Polizei jagt nun den Irren.

Darmstadt - Ein Irrer klaut in Bensheim (etwa 25 Kilometer südlich von Darmstadt gelegen) einen Bagger - was er mit dem 15-Tonnen-Monster macht, ist wirklich krass! Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Irrer klaut in der Nähe von Darmstadt 15-Tonnen-Bagger

Die Arbeiten dürften nicht schlecht gestaunt haben, als sie am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr auf einer Baustelle in der Nähe von Darmstadt aufschlugen (Meistgelesen: Heiße Russin springt im Bikini in See - es endet verheerend). Der Bagger - ein stattliches 15-Tonnen-Monster - war in der Nacht bewegt worden. Ein Unbekannter hatte mit dem Bagger eine kleine Spritztour unternommen. Bei der Amokfahrt sorgte er für einen mega hohen Schaden, welcher im sechsstelligen Bereich liegen dürfte. Das schreibt die Polizei Südhessen in ihrer Pressemitteilung

Darmstadt: Amokfahrt mit Bagger sorgt für hohen Schaden

Der Unbekannte krachte mit dem Bagger noch auf dem Baustellengelände in der Nähe von Darmstadt gegen einen geparkten Lastwagen. Dann bretterte er mit dem Ungetüm einen Bauzaun nieder, ehe er mit dem 15-Tonner gegen das im Bau befindliche Haus donnerte.

Mit dem Greifarm zerstörte der Irre mehrere Fensterscheiben und beschädigte die Fassade. Dabei wurde auch ein etwa acht Meter hohes Gerüst in Mitleidenschaft gezogen, welches am Folgetag vom Technischen Hilfswerk (THW) abgesichert werden musste.

Polizei Darmstadt sucht nach selbsternanntem Baggerführer

Die Polizei Darmstadt sucht nun nach dem irren Bagger-Dieb. Hinweise erhoffen sich die Beamten aus der Bevölkerung. Wer hat in der Nacht zu Mittwoch im Weidenring in Bensheim (etwa 45.000 Einwohner) etwas gesehen oder gehört?

Dieses Foto zeigt das Ausmaß der Amokfahrt. Der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Hinweise bitte unter Telefon (06252) 7060 oder an die Polizei Darmstadt unter (06151) 9690. Gerade staunen die Leser über diese aktuelle Meldung: Frauen streiten sich am Hauptbahnhof - plötzlich überall Blut!.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Massive Überschwemmungen in Japan: Todesfallzahl steigt auf 22 - weitere Personen gelten noch als vermisst

Schwere Unwetter haben den Südwesten Japans getroffen. Mindestens 22 Menschen sind gestorben, weitere Personen werden noch vermisst. Die betroffenen Gebiete sind nur …
Massive Überschwemmungen in Japan: Todesfallzahl steigt auf 22 - weitere Personen gelten noch als vermisst

Pool-Pinkler, Alkohol und Co.: Sommermythen im Faktencheck

Nicht in den Pool pinkeln, das sieht man. Und: Nach dem Kirschenessen kein Wasser trinken, davon bekommt man Bauchschmerzen. Sommermythen gibt es viele. Doch welche sind …
Pool-Pinkler, Alkohol und Co.: Sommermythen im Faktencheck

WHO verzeichnet Rekord an Corona-Neuinfektionen: Ein Land mit extremem Virus-Ausbruch 

Das Coronavirus breitet sich weltweit rasant aus. Besonders in den USA und Brasilien ist die Situation kritisch. Alle Entwicklungen im News-Ticker.
WHO verzeichnet Rekord an Corona-Neuinfektionen: Ein Land mit extremem Virus-Ausbruch 

Robert Koch-Institut gibt neue Fallzahlen bekannt – Spahn warnt vor Abschaffung von Maskenpflicht

Mecklenburg-Vorpommern plant, die Maskenpflicht in Geschäften abzuschaffen. Nach Karl Lauterbach warnt auch Jens Spahn vor solchen Maßnahmen.
Robert Koch-Institut gibt neue Fallzahlen bekannt – Spahn warnt vor Abschaffung von Maskenpflicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.