Beamter erliegt schweren Verletzungen

Unfall während Einsatz: Polizei trauert um Kommissar (†33)

+
Polizei trauert um Kollegen, der nach einem Einsatz stirbt (Symbolfoto).

Bei einem Einsatz in Darmstadt verunglückte eine Polizeistreife. Knapp drei Wochen später erliegt ein Beamter seinen schweren Verletzungen. Seine Kollegen trauern, um den toten Kommissar.

Darmstadt - Der furchtbare Unfall ereignete sich am 9. Februar. Zwei Polizisten waren zur Unterstützung gerufen worden, da in Bischofsheim Schüsse gemeldet worden waren. Wie sich später herausstellte, stammten diese von einer erlaubten Jagd. 

Unfall in Darmstadt: Streifenwagen kommt von Autobahn ab

Die Beamten machten sich auf zum Einsatzort. Als sie von der A672 auf die A5 fuhren, passiert es. Aus unbekannten Gründen kam ihr Wagen von der Straße ab

Der Streifenwagen krachte gegen eine Betonbegrenzung und überschlug sich

Nach Unfall: Polizisten schwer verletzt!

Wie MANNHEIM24* berichtet, wurden die beiden Beamten in ihrem Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Der 45-jährige Polizeihauptkommissar, der am Steuer saß, wurde schwer verletzt. Sein 33-jähriger Kollege musste von den Rettungskräften reanimiert werden. Die Polizisten kamen in ein Krankenhaus. Der Zustand des Jüngeren war kritisch.

Oft gelesen bei MANNHEIM24*Bei Einsatz tödlich verunglückt: Große Trauer bei Beerdigung von junger Polizistin (†22)

Unfall mit Polizei in Darmstadt: Kollegen sahen zu!

Direkt hinter den verunglückten Beamten fuhr eine weitere Streife. Die Kollegen der Polizeikommissare mussten den Unfall mit ansehen. Sie wurden von Psychologen betreut werden. 

Schwer verletzter Polizist erliegt seinen Verletzungen!

Wie die Polizei Südhessen am Mittwoch (27. Februar) auf Facebook mitteilt, ist der 33-jährige Polizeikommissar gestorben. Er erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Die traurige Nachricht lässt uns alle bestürzt zurück. Mit unseren Gedanken sind wir in diesen schweren Stunden bei allen Angehörigen und Freunden!Uns fehlen die Worte“, so die Polizei. 

Weitere Artikel von MANNHEIM24*

Tragischer Unfall bei Darmstadt: Auto wickelt sich um Baum – 21-Jähriger sofort tot.

Kohlenmonoxid-Austritt im Haus – Familie merkt nichts bis Mädchen (16) bewusstlos wird!

Mann springt in Ludwigshafen auf Güterzug – und fährt bis nach Kaiserslautern! Seine Begründung ist unglaublich

*MANNHEIM24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jol

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schauriger Fund: Polizei entdeckt Folterinstrument bei Rockern

Die Polizei wird zu einer Schlägerei in Schöneck bei Hanau gerufen. Dann finden die Ermittler Erstaunliches.
Schauriger Fund: Polizei entdeckt Folterinstrument bei Rockern

Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um

In Rosenheim wurde eine Schule für zwei Tage geschlossen. Grund: In manchen Klassen waren die Hälfte aller Schüler krank. Schnell gab es Gerüchte: Ist es das Coronavirus?
Grundschule in Rosenheim schließt - sofort geht Coronavirus-Gerücht um

Coronavirus in Bayern: Familie aus Krankenhaus entlassen, aber Kinder „psychisch stark belastet“

In Bayern befand sich eine fünfköpfige Familie seit Ende Januar im Krankenhaus. Vier Personen waren mit dem Coronavirus infiziert. Jetzt gibt es gute Nachrichten.
Coronavirus in Bayern: Familie aus Krankenhaus entlassen, aber Kinder „psychisch stark belastet“

“Buschmann“ erschreckt Passanten: Aktion könnte ihm zum Verhängnis werden

Ein lebender Busch hat in den letzten Monaten immer wieder Menschen in Füssen erschreckt. Der „Buschmann“ hatte sich perfekt getarnt - doch die Polizei entdeckte ihn …
“Buschmann“ erschreckt Passanten: Aktion könnte ihm zum Verhängnis werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.