Situationen in Detmold eskalieren

Das Essen war zu schlecht: Schwerverletzter bei Schlägerei in Imbiss

+
In einem Imbiss in Detmold führte die Qualität des Essens zu einer Schlägerei (Symbolbild). 

Im westfälischen Detmold kam es am Wochenende zu einer Schlägerei in einem Imbiss. Der Grund war offenbar die Qualität des Essens. Ein Mann wurde schwer verletzt. Doch dabei blieb es nicht.

  • In einem Imbiss in Detmold kam es zu einer schweren Schlägerei
  • Grund war offenbar das Essen, welches den Kunden nicht schmeckte
  • In einer Diskothek kam es später in der Nacht zu einer weiteren Prügelei

Detmold – Am Samstagabend kam es am Willy-Brand-Platz in Detmold zu einer heftigen Schlägerei in einer Imbiss-Bude. Verantwortlich waren vier Männer zwischen 19 und 27 Jahren. Sie betraten gegen 21.30 den Imbiss und bestellten etwas zu essen. Als sie ihre Bestellungen erhielten, waren die Männer aber offenbar mit der Qualität des Essens nicht zufrieden, wie owl24.de* berichtet.

Detmold: Qualität des Essens führt zu Schlägerei

Sie gaben ihre Bestellung zurück und weigerten sich, diese zu bezahlen. Der Mitarbeiter akzeptierte dies, jedoch nur unter der Bedingung, dass die vier Männer den Laden verließen. Dieser Bitte kamen die Gäste nicht nach. Sie begannen, andere Kunden zu belästigen. Daraufhin versuchte der Inhaber des Ladens gemeinsam mit drei weiteren Anwesenden (zwischen 31 und 54 Jahre alt), die Gruppe aus dem Lokal zu drängen. 

Durch diese Aktion entwickelte sich eine Schlägerei. Dabei wurde ein 33-jähriger Bekannter des Imbissbetreibers leicht verletzt – ein 24-jähriger Mann der pöbelnden Gästegruppe hingegen schwer. Beide wurden in ein Krankenhaus nach Detmold gebracht. Die drei Komplizen des Schwerverletzten wurden vor Ort an der Imbiss-Bude in Gewahrsam genommen. Auch in einer Lokalität in Paderborn rastete kürzlich ein Gast aus: Der Mann, der zuvor mehrere hundert Euro an Automaten verspielt hatte, demolierte das Lokal. Die anderen Gäste mussten fliehen.

Weitere Schlägerei in Diskothek in Detmold

Am selben Abend des Zwischenfalls in dem Imbiss ereignete sich eine weitere Schlägerei in Detmold. In einem Club an der Ernst-Hilker-Straße hatten sich zwei männliche Gäste offenbar "unflätig" benommen, wie die Polizei berichtet. Die Security des Ladens wollte die Störenfriede daraufhin hinausschmeißen. Doch diese wollten nicht gehen und griffen die Sicherheitsleute mit einer Flasche an. Gemeinsam konnten die Männer jedoch von Angestellten und Zeugen überwältigt werden. 

Bei der Auseinandersetzung in Detmold fielen die beiden Randalierer eine Treppe hinunter und wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei stellte gegen die beiden eine Strafanzeige aus. Auch vor einem Club in Bielefeld kam es vor Kurzem zu einer Schlägerei. Die Polizei war eigentlich wegen eines Diebstahls vor Ort, als die Türsteher plötzlich um Hilfe riefen, wie owl24.de* berichtet.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter Toter in München gefunden: Polizei veröffentlicht Foto der Leiche - und hofft auf Hinweise

In München wurde ein unbekannter Toter gefunden. Die Polizei hat nun ein Foto veröffentlicht und bittet um Hinweise.
Unbekannter Toter in München gefunden: Polizei veröffentlicht Foto der Leiche - und hofft auf Hinweise

Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm überhaupt nicht gefällt - dann flippt er völlig aus

Die Polizei München sucht nach einem Vorfall am Sendlinger-Tor-Platz nach Zeugen. Zwei Männer wurden aufgrund ihrer Sprache von einem Dritten angefeindet.
Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm überhaupt nicht gefällt - dann flippt er völlig aus

Elite-Uni macht peinliche Fehler in neuem Pracht-Bau: „Auch Studienanfänger haben damit oft Probleme“

Bei einer Prüfung gäbe es dafür Punktabzug. An den Wänden der neuen Fachbibliothek für Sprach- und Literaturwissenschaften an der LMU, stehen falsche Zitate an den …
Elite-Uni macht peinliche Fehler in neuem Pracht-Bau: „Auch Studienanfänger haben damit oft Probleme“

Verzweifelter Anruf: Münchnerin fürchtet sich vor aggressivem Partner - dann rücken Spezialkräfte an

Großeinsatzeinsatz in München: Der Anruf einer verzweifelten 27-Jährigen rief Spezialkräfte auf den Plan. Nun ermittelt die Polizei.
Verzweifelter Anruf: Münchnerin fürchtet sich vor aggressivem Partner - dann rücken Spezialkräfte an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.