Tödlicher Unfall auf dem Bau

Deutscher stirbt in Österreich bei Sturz aus achtem Stock

Innsbruck - Grausiger Unfall in Innsbruck: Dort ist ein 28-jähriger Deutscher am Dienstag bei Bauarbeiten rücklings 20 Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen.

„Der 28-Jährige wollte einen Querbalken des Rahmens lösen, was ihm jedoch nicht gelang und er plötzlich abstürzte“, erklärte die Polizistin. Der Arbeiter, der schon lange in dem Land lebte, schlug zunächst auf einem Vordach des Hochhauses auf und fiel danach auf einen Parkplatz vor dem Gebäude. Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife hatte den Sturz beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Kurz nach dem Unfall starb der Mann in einer Innsbrucker Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hund: Frauchen schockiert, als sie Video sieht, was Mitbewohnerin mit Tier anstellt

In Brooklyn kam es zu einem schockierenden Übergriff. Eine junge Frau musste auf der Nanny-Cam mitansehen, wie ihre Mitbewohnerin sich an ihrem Hund vergriff
Hund: Frauchen schockiert, als sie Video sieht, was Mitbewohnerin mit Tier anstellt

Pferd: Feuerwehr Kevelaer befreit Tier - doch dann folgt Schock

Die Feuerwehr Kevelaer rettet ein Pferd aus höchster Not - doch als das Tier in Sicherheit ist, folgt der Schock.
Pferd: Feuerwehr Kevelaer befreit Tier - doch dann folgt Schock

Nach Konzert von Rap-Stars - Polizei massiv bedroht: „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“

Beim Rapkonzert von RAF Camora und Bonez MC in München waren viele Beamte im Einsatz. Es kam auch zu zwei Festnahmen. Daraufhin wurden die Beamten massiv bedroht.
Nach Konzert von Rap-Stars - Polizei massiv bedroht: „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“

Verstecktes Detail auf Bild: Kaum jemand erkennt, wer sich hier  versteckt

Im Internet werden allerhand Fotos geteilt. Bei diesem Bild müssen die Internetuser aber zweimal hinsehen, um das unglaubliche Detail zu erkennen.
Verstecktes Detail auf Bild: Kaum jemand erkennt, wer sich hier  versteckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.