„Bumm“

Deutscher wegen vermeintlicher Bombendrohung in Bangkok festgenommen

Wegen der vermeintlichen Bombendrohung in einem Flugzeug drohen einem deutschen Urlauber in Thailand fünf Jahre Haft.

Bangkok - Der 70 Jahre alte Mann hatte nach dem Einsteigen in Bangkok am Mittwoch auf das Gepäckfach über sich gezeigt und „Bumm“ gesagt. Daraufhin brach in der Maschine Panik aus, wie der Fernsehsender PBS berichtete. Der Deutsche wurde festgenommen, die anderen Gäste wurden aus dem Flugzeug gebracht. Erst nachdem klar war, dass keine Bombe an Bord war, konnte der Flug nach Chiang Rai starten.

Der Deutsche allerdings musste am Boden bleiben. Dem TV-Bericht zufolge gab er bei der Polizei an, dass er etwas betrunken gewesen sei und lediglich einen Scherz habe machen wollen. Die Ermittlungsbehörden ließen sich davon nicht überzeugen: Dem 70-Jährigen drohen nun bis zu fünf Jahre Haft sowie eine Geldstrafe von umgerechnet etwa 5000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP / JOHN MACDOUGALL

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grausame Szenen bei Turnier: Pferd stürzt bei Siegerehrung auf Mädchen (7) - tot

Bei einem Reit-Turnier in Neuenkirchen im Landkreis Osnabrück kam es zu einem schlimmen Unfall. Eine Siebenjährige wurde von ihrem Pferd begraben und starb an den …
Grausame Szenen bei Turnier: Pferd stürzt bei Siegerehrung auf Mädchen (7) - tot

Gefährlicher Häftling weiter auf der Flucht - Polizei warnt: Wer ihn sieht, soll ihn nicht ansprechen

Er sitzt wegen gefährlicher Körperverletzung in Haft - seit vergangener Woche ist Daniel Vojnovic auf der Flucht. Die Polizei warnt vor dem gefährlichen Häftling: Wer …
Gefährlicher Häftling weiter auf der Flucht - Polizei warnt: Wer ihn sieht, soll ihn nicht ansprechen

Kurioser Notruf an Autobahn: Anruferin meldet Leiche – doch dann kommt alles anders 

Ein kurioser Einsatz hat die Polizei in Baden-Württemberg beschäftigt: Eine Anruferin will eine regungslose Person in einem Waldstück gesehen haben – doch dann kommt …
Kurioser Notruf an Autobahn: Anruferin meldet Leiche – doch dann kommt alles anders 

Luxusautos blockieren A3 - vermutlich für Hochzeitsfotos

Düsseldorf (dpa) - Mehrere Autofahrer haben mit teuren Sportwagen die Autobahn 3 bei Düsseldorf blockiert - vermutlich, um auf der Fahrbahn Hochzeitsfotos zu schießen.
Luxusautos blockieren A3 - vermutlich für Hochzeitsfotos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.