Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

1 von 47
Die Weltweite Kampagne zum Schutz für Tiere lockt regelmäßig Prominente vor die Kamera. Für die Tierschutzorganisation PETA lassen sie die Hüllen fallen. Zum Beispiel  Schauspielerin Alexandra Kamp für die Aktion „Rettet die Robben“.
2 von 47
Daniela Katzenberger ließ 2011 die Hüllen fallen.
3 von 47
Hier ein weiteres Motiv
4 von 47
Das östereichische Tattoo-Model Sandy P. Peng
5 von 47
Olympia-Schwimmerin Amanda Beard posiert für die Aktion „Lieber nackt als Pelz“.
6 von 47
Joanna Krupa warb schon mehrmals für PETA. Sie ist sehr engagiert.
7 von 47
Schauspielerin Pamela Anderson. Das Bild gab es als Telefonkarte.
8 von 47
Buchautorin Ariane Sommer lässt sich für PETA ablichten.

München - Wenn Tiere leiden, dann ziehen sich viele Stars aus. Die PETA-Kampangne „Besser nackt als Pelz“ ruft viele bekannte Persönlichkeiten auf den Plan, die sich dafür ausziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung

Zwei Männer streiten sich in London auf dem Bahnsteig einer U-Bahn und lösen mit ihren wohl hitzigen Worten eine Massenpanik aus. Dann sorgen Berichte über Schüsse für …
Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung

Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier

Ein entlaufener Tiger ist in Paris erschossen worden. Die 200 Kilogramm schwere Raubkatze war am späten Freitagnachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt …
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.