Dieser BH kann Leben retten

1 von 4
Dr. Elena Bodnar wurde für ihren BH mit dem Ig-Nobelpreis für Gesundheit ausgezeichnet. Aus der Unterwäsche enstehen flugs zwei Gasmasken.
2 von 4
Bodnar demonstriert den Gasmasken-BH an Wolfgang Ketterle, einem der Preisträger von 2001.
3 von 4
Stephan Bolliger, Ig-Nobelpreisträger in der Kategorie "Frieden": Er fand heraus, dass man besser eine volle Bierflasche auf einem Kopf zertrümmert - eine leere kann ein Schädeltraume hervorrufen. Bolligers Flasche war zum Glück nur eine Attrappe.
4 von 4
Die Ig-Nobelpreisverleihung war ein Heidenspaß für alle Anwesenden. Hier schluckt Schwertschlucker Dan Meyer ein Schwert aus den Händen des „echten“ Nobelpreisträgers Paul Krugman.

BHs, die Leben retten können, Knöchelknacker und glückliche Kühe - in Cambridge wurde jetzt der Ig-Nobelpreis verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet

Es ist der Ort, an den Abiturienten aus der ganzen Welt reisen, um ausgelassen das Ende der Schule zu feiern. Für einen 22-Jährigen endete der Partyurlaub nun tödlich. 
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet

Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet

Wegen einer Geiselnahme hat die niederländische Polizei am Donnerstag ein Gebäude des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (NPO) in Hilversum bei Amsterdam abgeriegelt. 
Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet

Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft

Traurige Nachrichten aus dem kalifornischen SeaWorld-Park in San Diego. Der Orca Kasatka ist nach 39 Jahren in Gefangenschaft gestorben.
Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.