Dieser BH kann Leben retten

1 von 4
Dr. Elena Bodnar wurde für ihren BH mit dem Ig-Nobelpreis für Gesundheit ausgezeichnet. Aus der Unterwäsche enstehen flugs zwei Gasmasken.
2 von 4
Bodnar demonstriert den Gasmasken-BH an Wolfgang Ketterle, einem der Preisträger von 2001.
3 von 4
Stephan Bolliger, Ig-Nobelpreisträger in der Kategorie "Frieden": Er fand heraus, dass man besser eine volle Bierflasche auf einem Kopf zertrümmert - eine leere kann ein Schädeltraume hervorrufen. Bolligers Flasche war zum Glück nur eine Attrappe.
4 von 4
Die Ig-Nobelpreisverleihung war ein Heidenspaß für alle Anwesenden. Hier schluckt Schwertschlucker Dan Meyer ein Schwert aus den Händen des „echten“ Nobelpreisträgers Paul Krugman.

BHs, die Leben retten können, Knöchelknacker und glückliche Kühe - in Cambridge wurde jetzt der Ig-Nobelpreis verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutscher Comedypreis: Ehrenauszeichnung geht an Ottfried Fischer

Am Dienstag wird in Köln der deutsche Comedypreis 2017 verliehen. Den Ehrenpreis erhält dieses Jahr der Kabarettist und Schauspieler Ottfried Fischer.
Deutscher Comedypreis: Ehrenauszeichnung geht an Ottfried Fischer

Mehr als 2100 Verkehrstote in den ersten acht Monaten

Wiesbaden (dpa) - Auf Deutschlands Straßen sind in den ersten acht Monaten dieses Jahres 2122 Menschen ums Leben gekommen. Damit sei die Zahl der Verkehrstoten im …
Mehr als 2100 Verkehrstote in den ersten acht Monaten

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird tot in der Wohnung der Eltern gefunden. Der Vater ist tatverdächtig und auf der Flucht. Noch kurz vor der Tat hat …
Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht

Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Er ist dringend tatverdächtig.
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.