"Deutschland sucht den Superstar"

Dieter Bohlen: DSDS-Schock! Plötzlich greift RTL-Security ein

Dieter Bohlen, Juror von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS), geriet mit einem Kandidaten aneinander. Dann hatte die RTL-Security beim Casting keine Wahl.

  • Dieter Bohlen hat bei "Deutschland sucht den Superstar" einen Kandidaten attackiert
  • Die neue Staffel startete am 4. Januar 2020 auf RTL
  • Plötzlich musste DSDS-Juror, der in Tötensen nahe Hamburg lebt, jedoch die Security rufen

Tötensen/Köln - Am 4. Januar 2020 startete auf RTL die neue Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Die erfolgsreichste deutsche Castingshow geht bereits in ihre 17. Auflage. Immer mit dabei: Poptitan Dieter Bohlen. Der 65-Jährige, der mit seiner Familie in Tötensen nahe Hamburg lebt, sitzt von Beginn an in der DSDS-Jury. Doch der Chef-Juror wird unter den Kandidaten wegen seiner fiesen Sprüche gefürchtet, gerade beim Urteil des Poptitans würden viele Teilnehmer der RTL-Show gerne weghören. Doch zum Staffel-Auftakt bei "Deutschland sucht den Superstar" blieb es für einen Kandidaten nicht bei einem fiesen Spruch. Dieter Bohlen attackierte einen Teilnehmer heftig, dann musste der DSDS-Juror plötzlich die Security rufen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Dieter Bohlen: DSDS-Juror greift Kandidaten bei "Deutschland sucht den Superstar" an

Wie viele andere Kandidaten wollte auch Justin Flögemann beim DSDS-Casting in Köln sein Glück versuchen. Doch schon vor seinem Auftritt vor Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen, die gemeinsam die Jury bei "Deutschland sucht den Superstar 2020" bilden, brachte sich der 18-Jährige selbst in Bedrängnis. Während andere Kandidaten der RTL-Castinshow hauptsächlich darauf bedacht sind, mit ihrem Gesang zu überzeugen, wollte Justin Flögemann sich offenbar in den Recall reden.

Als der 18-Jährige den Raum betrat, wirkte zunächst noch alles normal. "Du siehst gar nicht aus wie Justin", begrüßte Dieter Bohlen den Kandidaten in Anlehnung an US-Star Justin Bieber. "Ne ich weiß, ich bin ein bisschen dicker", entgegnete Justin Flögemann. Doch nach Xavier Naidoo's Anmerkung, wenn er besser singt, könne er damit leben, folgt bereits der erste Fauxpas

"Ich bin total aufgeregt, ich find das total cool", bricht es plötzlich aus dem 18-jährigen Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" heraus. "Seid ihr echt? Wow, Pietro... krass. Ich kann's gar nicht richtig glauben", lässt Justin Flögemann folgen, ehe Dieter Bohlen zum ersten Mal dazwischen haut: "Hallo! Konzentration, wir sind hier nicht im Kindergarten"!, fährt es aus dem DSDS-Juror heraus. Darüber berichtet nordbuzz.de.

Dieter Bohlen: DSDS-Juror beim RTL-Casting - "Kriegst du auch keinen hoch"

Anschließend versucht es der Poptitan, der mit seiner Familie in Tötensen nahe Hamburg lebt, noch auf eine charmante Art und Weise. "Es ist schlimmer, wir sind hier bei DSDS", meint der Chef-Juror von "Deutschland sucht den Superstar. Doch Justin Flögemann denkt gar nicht daran, seine Aufregung und Nervosität herunterzuspielen. "Ich bin ein lustiger Mensch, hab Spaß am Leben", sagt der 18-Jährige. Als Dieter Bohlen nachfragt, worin sich das denn äußern würde, fällt dem DSDS-Kandidaten jedoch keine Antwort ein - peinlich. Derweil hat DSDS-Juror Dieter Bohlen mit einem Foto auf Instagram seine Fans beglückt - Freundin Carina hat kaum etwas an.

"Ich muss ganz entspannt bleiben", redet sich Justin Flögemann schließlich selber zu, ehe er seinen Redeschwall fortsetzt. "Ich singe viel für andere Leute und übe tagtäglich dafür", meint der 18-Jährige, als Oana Nechiti plötzlich einer ihrer beiden riesigen Ohrringe runterfällt. Wie sich zeigen wird, sollte das für die DSDS-Jury ein warnendes Zeichen sein. Denn was der 18-Jährige dann in seinem Auftritt mit "1000 und einer Nacht" von Klaus Lage darbietet, gefällt Dieter Bohlen und Co. überhaupt nicht. Doch zuvor verrät der Kandidat noch seine Song-Auswahl - und nennt dabei das Lied "Vincent" von Sarah Connor. Prompt folgt der nächste Spruch von Dieter Bohlen, der den 18-Jährigen in Anlehnung an die erste Textzeile fragt: "Bekommt du auch keinen hoch?". 

Dieter Bohlen: DSDS-Juror geigt RTL-Kandidat die Meinung - "Das ist nix"

Als es dann aber endlich zu seinem eigentlichen Gesangsauftritt kommt, schlägt sich Justin Flögemann gar nicht so schlecht. Die DSDS-Jury wippt fröhlich im Takt mit, einzig Dieter Bohlen scheinen Stimme und Gesamtpaket des 18-Jährigen nicht zu überzeugen. Nach dem ersten Refrain unterbricht der DSDS-Juror den RTL-Kandidaten schließlich: "Okay, das reicht doch. Also du bist eben kein großer Sänger, du hast kein Taktgefühl. Das ist alles nix", meint der Poptitan, der mit seiner Familie in Tötensen nahe Hamburg lebt. Eine andere Ex-DSDS-Kandidatin durchlebte die Prügel-Hölle und wagt jetzt eine Intim-Op

Als Dieter Bohlen das Urteil von Xavier Naidoo hören möchte, nennt er plötzlich den falschen Namen. "Zacko", sagt der DSDS-Juror irrtümlicherweise, ehe der Poptitan doch nach der Meinung seines versehentlich angesprochenen Sicherheitsmitarbeiters fragt. Dass der Poptitan nach all den Jahren bei DSDS auch mal den Überblick verliert, verwundert da kaum. Kürzlich erkannte Dieter Bohlen sogar einen früheren DSDS-Gewinner im Casting nicht.

Denn während Xavier Naidoo eigentlich sein Urteil sprechen will, fängt Justin Flögemann erneut an zu reden. Er versucht sich eine zweite Chance zu erschleichen, wird aber schließlich durch die DSDS-Jury unterbrochen. Doch weder mit dem Urteil von Xavier Naidoo noch von Pietro Lombardi zeigt sich der 18-jährige Kandidat von "Deutschland sucht den Superstar" einverstanden. Derweil hat ein Wut-Kandidat bei DSDS-Juror Dieter Bohlen eine besondere Überzeugungstaktik probiert.

"Deutschland sucht den Superstar": Dieter Bohlen attackiert DSDS-Kandidaten

"Das finde ich jetzt schade. Da diskutieren wir jetzt, da hab ich Bock drauf", sagt der 18-jährige DSDS-Kandidat, ehe Dieter Bohlen ihn zum Schweigen auffordert. Doch Justin Flögemann legt nach: "Ich merk das jetzt, das hört sich echt scheiße an. Ich hab mich so darauf vorbereitet und dann diese Sprüche. Ich find das richtig krass, das ist unnormal. Von dir hätte ich das überhaupt nicht geglaubt", echauffiert sich der 18-Jährige in Richtung Dieter Bohlen, der den Kandidaten in seinem Redefluss mit einem "Du kannst nix" zu unterbrechen versuchte. Derweil kam es zum Drama beim Recall von "Deutschland sucht den Superstar" - es ging um Dieter Bohlens "Bro" Pietro Lombardi.

Dann legt der DSDS-Juror allerdings richtig los. "Du kannst doch überhaupt nicht singen. Du triffst die Töne nicht, deine Stimme klingt altmodisch. Der Auftritt war nichtig, die Performance war nix. Alles war nix", attackiert Dieter Bohlen den 18-Jährigen. Als auch Oana Nechiti ihr Urteil sprechen will, ist es endgültig um die Besinnung von Justin Flögemann geschehen. Der DSDS-Kandidat unterbricht die Jurorin, setzt sich trotz ihrer "Das-hat-was-mit-Respekt-zutun"-Aufforderung einfach auf den Hocker hinterm Klavier. "Wow, also.. hart", zeigt sich Oana Nechiti ob des Verhaltens des 18-Jährigen bei "Deutschland sucht den Superstar" geschockt. Derweil sorgte ein Skandal-Auftritt bei DSDS für entsetzte Gesichter bei der Jury rund um Dieter Bohlen

"Deutschland sucht den Superstar": Dieter Bohlen lässt DSDS-Security Kandidaten rausschmeißen

Als sich die Lage beim DSDS-Casting in Köln immer weiter zuspitzt, wird der 18-jährige Kandidat sogar noch frecher. "Darf ich noch 'n Schluck Wasser haben", fragt Justin Flögemann und greift sich dreist das Glas von Xavier Naidoo. Daraufhin platzt es aus Dieter Bohlen heraus: "Komm du hast hier vier Nein's und jetzt zieh Leine", grummelt der DSDS-Juror und bittet im selben Atemzug seinen Security-Mann "Zacko" um Hilfe. Der Sicherheitsmitarbeiter schreitet entsprechend bedrohlich auf den 18-jährigen Kandidaten zu.

Doch Justin Flögemann lässt sich bei seinem DSDS-Auftritt gar nicht aus der Ruhe bringen. Erst trinkt der 18-Jährige das Wasserglas leer, dann zeigt er sich im Hinausgehen erneut mega dreist: "Gibts noch Autogramms"?, fragt der RTL-Kandidat völlig ungeniert. Kopfschüttelnd lässt ihn die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" gehen. Vor dem Raum könnte der 18-Jährige nun zur Besinnung kommen, zumal seine mitgebrachten Freunde ihm sein Fehlverhalten auch deutlich machen. Doch Justin Flögemann zeigt sich überhaupt nicht einsichtig, will den Vorraum partout nicht verlassen und attackiert schließlich sogar seine Freunde.

Während die Noch-Freunde von Justin Flögemann den Vorraum bei "Deutschland sucht den Superstar" sofort verlassen, stellt sich der 18-Jährige noch einmal vor die Kamera. Als er nach seinem Fazit zu Dieter Bohlen gefragt wird, schlägt der DSDS-Kandidat zurück: "Mein Fazit von Dieter? Ist n' Ars***och", sagt Justin Flögemann völlig unverfroren in die Kamera. Unterdessen kam es bei "DSDS" zum Eklat, als Dieter Bohlen satte 1000 Euro auf einen Kandidaten wettete - plötzlich geschah das Unglaubliche. Derweil haben die Fans von Dieter Bohlen auf einem Instagram-Bild von Freundin Carina ein verstecktes Detail entdeckt.

Ein DSDS-Kandidat provozierte die Jury von "Deutschland sucht den Superstar", bis Dieter Bohlen ihn mithilfe der Security aus dem Raum warf.

Im Off wird der Poptitan schließlich mit der Beleidigung konfrontiert. "Was er da draußen gesagt hat, geht mir völlig am Ar*** vorbei", sagt der DSDS-Juror locker. Ganz anders reagierte Dieter Bohlen bei einer DSDS-Kandidaten, als er mitten beim Casting aus der Show stürmte - auch Pietro Lombardi war entsetzt. Noch vor Beginn der 17. Staffel von "DSDS" attackierte Dieter Bohlen die Konkurrenz-Show "The Voice of Germany".

Quelle: Nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Fotomontage / picture alliance / dpa / Screenshot "Deutschland sucht den Superstar" / RTL

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nordsee-Urlaub zu Pfingsten: Hotelgäste auf Inseln wieder willkommen, Tagestouristen noch nicht

In Niedersachsen sind die Coronavirus-Auflagen gelockert worden. An der Nordsee sind wieder Touristen willkommen. Baden ist möglich. Hotels öffnen. Ein Überblick.
Nordsee-Urlaub zu Pfingsten: Hotelgäste auf Inseln wieder willkommen, Tagestouristen noch nicht

Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest - Insel-Hotels bald wieder zugänglich

Die Coronavirus-Regeln in Niedersachsen werden zum 25. Mai gelockert. Hotels öffnen wieder. Unterdessen musste die Polizei eine Feier in Delmenhorst auflösen. Unser …
Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest - Insel-Hotels bald wieder zugänglich

Vermisste Rebecca Reusch international gesucht - führt Aktion eines Fußballklubs jetzt zum Durchbruch?

Rebecca Reusch aus Berlin gilt noch immer als vermisst. Doch gibt es nun endlich den entscheidenden Hinweis?
Vermisste Rebecca Reusch international gesucht - führt Aktion eines Fußballklubs jetzt zum Durchbruch?

Sommerurlaub trotz Corona: Spanien, Italien und Dänemark machen Hoffnung - Eurowings mit peinlicher Flug-Panne

Sommerurlaub in der Corona-Krise: Spanien kündigte die Grenzöffnungen an, auch der Tui-Chef macht Mut. Italien, Griechenland und Tschechien lockern weiter. Der …
Sommerurlaub trotz Corona: Spanien, Italien und Dänemark machen Hoffnung - Eurowings mit peinlicher Flug-Panne

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.