DSDS-Juror bezieht Stellung

Dieter Bohlen: Schock! Poptitan ins Dschungelcamp - "Wenn du das tust..."

Geht DSDS-Juror Dieter Bohlen für RTL ins Dschungelcamp? Bei Instagram diskutieren seine Fans wie wild. Der Poptitan äußerte sich darauf hin selbst dazu.

  • Dieter Bohlen beschert seinem Sender RTL mit DSDS und dem "Supertalent" seit Jahren starke Quoten.
  • Da scheint es nahezuliegen, dass RTL den Poptitan auch ins Dschungelcamp holt
  • Bei Instagram reagierten Fans geschockt auf diese Forderung und auch Dieter Bohlen bezog Stellung.

Hamburg - Dieter Bohlen im Dschungelcamp - das wäre für viele Zuschauer ein wahr gewordener Fernseh-Traum. Der Gedanke liegt nicht allzu fern. Schließlich sichert der Poptitan seinem Heimatsender RTL mit "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) und "Das Supertalent" seit vielen Jahren die Quoten. Dieter Bohlen ist längst mehr als ein Musikproduzent - der 65-Jährige ist eine TV-Allzweckwaffe. Seine fiesen und teils entwürdigenden Kommentare als Juror verleihen den TV-Sendungen DSDS und "Supertalent" erst ihren Unterhaltungswert. Zahlreiche Zuschauer würden den Poptitan aus Tötensen bei Hamburg zu gern in den Dschungel-Prüfungen leiden sehen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Dieter Bohlen im Dschungelcamp? Es gibt viele Parallelen zu DSDS

Zudem leistet Dieter Bohlen mit DSDS ohnehin Vorarbeit für den Dschungel. Mehrere Ex-Kandidaten gingen schon ins Dschungelcamp: In der aktuellen Staffel tritt DSDS-Sieger Prince Damian an, DSDS-Dauer-Kandidat Menderes Bagci wurde 2016 sogar Dschungelkönig. Nun spekulierten Fans auf der Instagram-Seite von Dieter Bohlen darüber, ob der Poptitan selbst am RTL-Dschungelcamp teilnehmen wird. "Mach doch mal beim Dschungelcamp mit - RTL freut sich", kommentierte ein Nutzer unter ein Urlaubsfoto, das Dieter Bohlen von sich und Freundin Carina bei Instagram postete.

DSDS-Fans schockiert über die Idee, dass Dieter Bohlen ins Dschungelcamp geht

Bei einigen Fans des DSDS-Jurors stieß der Vorschlag, der Poptitan könne ins RTL-Dschungelcamp einziehen, auf Entsetzen. "Wenn du ins Dschungelcamp gehst, verbrenne ich alle deine Platten", schrieb einer. "Du wärst nicht du, wenn du diesen Quatsch mit dem Dschungelcamp mitmachen würdest", kommentiert ein anderer Fan von Dieter Bohlen auf Instagram. Ein weiterer Nutzer schrieb: "Ich glaube eher würde Herr Bohlen Straße fegen gehen, als sich auf das Niveau vom Dschungelcamp herabzulassen".

Auch Dieter Bohlen selbst antwortete bei Instagram auf die Forderung. Knapp entgegnete er: "Niemals." Auf die rhetorische Frage eines Fans, wer überhaupt beim RTL-Dschungelcamp mitmache und freiwillig Maden esse, antwortet der DSDS-Juror: "Wenn halt nichts mehr geht." 

Dschungelcamp? "Das hat Dieter Bohlen nicht nötig"

Davon, dass "nichts mehr geht", ist der Poptitan weit entfernt. Zwar machte jüngst die Meldung die Runde, dass Dieter Bohlen die DSDS-Jury verlassen hat - allerdings gab es schnell Entwarnung. Der DSDS-Juror war nur wegen des besonders eigenwilligen Auftritts einer Kandidatin im Casting gegangen und später zu seinen Jury-Kollegen zurückgekehrt. Währenddessen hat eine Kandidatin aus Hamburg bei Dieter Bohlen für einen richtigen Lachflash gesorgt.

Das RTL-Dschungelcamp gilt seit jeher als Treffen der C-Prominenz. Hier landen Stars, die keine mehr sind. Oder jene, die dringend Geld brauchen. Mehr als 100.000 Euro soll in der aktuellen Staffel beispielsweise die diesjährige Top-Verdienerin Sonja Kirchbergererhalten. Bei den anderen Kandidaten bewegen sich die Dschungelcamp-Gagen angeblich zwischen 20.000 und 80.000 Euro.

Aufs Geld angewiesen ist DSDS-Juror  Dieter Bohlen nicht. Jüngst machten Gerüchte die Runde, laut denen Dieter Bohlen ein Vermögen von 250 Millionen Euro haben soll. Der Poptitan stritt das zwar ab und machte sich bei Instagram darüber lustig. Multimillionär ist der 65-Jährige aber auf jeden Fall - auch dank seiner Verdienste als Musikproduzent. Das RTL-Dschungelcamp? "Das hat Dieter Bohlen nicht nötig", urteilen folglich gleich mehrere Instagram-Fans. Dafür zog die Ex-DSDS-Kandidatin Toni Trips und Dschungelcamp ein und richtete vor ihrem Einzug klare Worte an Dieter Bohlen.

Dieter Bohlen als Moderator im Dschungelcamp - diese Idee könnte dem DSDS-Juror gefallen

Für RTL-Zuschauer, die Dieter Bohlen unbedingt im Dschungelcamp sehen wollen, gibt es trotzdem Hoffnung. Denn der 65-Jährige erteilte zwar der Teilnahme als Kandidat eine deutliche Absage. Als ein Instagram-Fan unter dem Post vorschlug, Dieter Bohlen solle Moderator beim RTL-Dschungelcamp werden, fiel seine Reaktion ganz anders aus. "Dieter du müsstest das Dschungelcamp moderieren, da würden diese Möchtegern-Promis mal ihr Fett abkriegen", schlug die Nutzerin bei Instagram vor. Darauf antwortete Dieter Bohlen: "Aber richtig." Derweil lässt Ex-Modern Talking Partner Thomas Anders die Bombe platzen - das dürfte dem DSDS-Star Dieter Bohlen durchaus missfallen.  Währenddessen gab es bei Dieter Bohlens Ex-Freundin "Naddel" positive Neuigkeiten - sie überraschte ihre Fans mit einer neuen Jobvision

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa/Montage

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ischgl-Skandal: „Kitzloch“-Wirt spricht erstmals über Corona-Party

Österreich hat die Zahl der Corona-Infektionen verlangsamt, doch die Krise ist noch nicht überstanden. Aktuelle Meldungen zur Lage in der Alpenrepublik hier im …
Ischgl-Skandal: „Kitzloch“-Wirt spricht erstmals über Corona-Party

Niedersachsen nimmt 50 geflüchtete Kinder auf - und bringt sie in Corona-Quarantäne

50 Kinder aus Griechenland kommen in Kürze nach Niedersachsen. Die minderjährigen  Geflüchteten werden in Quarantäne untergebracht und sollen später unter Umständen auf …
Niedersachsen nimmt 50 geflüchtete Kinder auf - und bringt sie in Corona-Quarantäne

Coronavirus-Pandemie: EU-Gesundheitsbehörde - Höhepunkt noch nicht erreicht -  Einreisestopp bis 15. Mai im Gespräch

Die Corona-Krise hat in Europa verheerende Folgen. Tausende Menschen sind bereits an Covid-19 gestorben. Alle Neuigkeiten im News-Ticker.
Coronavirus-Pandemie: EU-Gesundheitsbehörde - Höhepunkt noch nicht erreicht -  Einreisestopp bis 15. Mai im Gespräch

Corona in NRW: Laumann will Besuche in Pflegeheimen ermöglichen - und erntet scharfe Kritik

Das Coronavirus Sars-CoV-2 trifft Nordrhein-Westfalen hart. Die Zahl der Neuinfektionen steigen. Nun ist die Entscheidung über weitere Grenzschließungen gefallen. Alle …
Corona in NRW: Laumann will Besuche in Pflegeheimen ermöglichen - und erntet scharfe Kritik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.