Öffentliche Demütigung für DSDS-Juror

Dieter Bohlen: Dieser Star demütigt DSDS-Juror in ProSieben-Show

In der ProSieben-Show "Schlag den Star" hat eine Schauspielerin mit Dieter Bohlen abgerechnet. Der DSDS-Juror wurde öffentlich gedemütigt.

  • Dieter Bohlen ist nicht nur Sänger und Produzent, sondern auch Fernsehstar
  • Der 65-jährige ist Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS)
  • Im Vorfeld zu "Schlag den Star" wird der nahe Hamburg lebende Dieter Bohlen öffentlich gedemütigt

Tötensen/Hamburg - Dieter Bohlen ist nicht nur enorm erfolgreich sondern auch bekannt für seinen Humor. Ob im Fernsehen oder bei "Dieters Tagesschau" auf seinem Instagram-Account - der nahe Hamburg lebende Poptitan nimmt nicht nur seine Mitmenschen gerne mal auf die Schippe, sondern sich selbst. Jetzt hat eine berühmte Sängerin Dieter Bohlen im Vorfeld ihrer Teilnahme am "Schlag den Star"-Duell öffentlich gedemütigt, wie *nordbuzz.de berichtet.

DSDS-Juror Dieter Bohlen wird zur Zielscheibe von Beleidigungen

Bei der letzten Ausgabe von "Schlag den Star" am Sonnabend auf Prosieben traten Schauspielerin Luna Schweiger und Schlagersängerin Vanessa Mai gegeneinander an. Schon im Vorfeld lieferten sich die Kontrahentinnen einen heftigen Schlagabtausch. Dabei traf es den in Tötensen bei Hamburg lebenden DSDS-Juror.

Die beiden berühmten Duellantinnen Luna Schweiger und Vanessa Mai bereiteten sich mit markigen Worten auf den Wettkampf vor und schenkten sich verbal ordentlich ein. Vanessa Mai sagte in ihrer Kampfansage: "Luna, ich habe ein Rollenangebot für Dich: die Verliererin! Wenn ich mit dir fertig bin, hast du nur noch Honig im Kopf!". Die junge Schauspielerin entgegnete: "Heute wird Vanessa erleben, wie es ist, ein 'Kein Sieg Hase' zu sein. Ich sag' immer: lieber Filme mit Til Schweiger machen als Musik mit Dieter Bohlen!". 

Vanessa Mai rächt Dieter Bohlen bei "Schlag den Star"

Dieser gemeine Konter vor "Schlag den Star" spielte auf die gemeinsame Vergangenheit des nahe Hamburg lebenden DSDS-Jurors Dieter Bohlen mit Vanessa Mai an. Der 65-Jährige bekam die Verachtung von Luna Schweiger in ihrer verbalen Attacke zu spüren. Am Ende konnte Dieter Bohlen stolz auf Schlagersängerin Vanessa Mai sein, die sich den Sieg und die 100.000 Euro für einen guten Zweck erkämpfte. Unterdessen schockte Dieter Bohlen seine Anhänger mit der Absage seiner Konzert-Tour, doch nun lachen die Fans des DSDS-Jurors über dieses Bild, wie nordbuzz.de* berichtet.

Ob Dieter Bohlens Karriere als Produzent unter der Attacke leidet, dürfte zu bezweifeln sein. Dem nahe Hamburg lebenden Poptitan sollten durch Luna Schweigers öffentlicher Demütigung wohl kaum die Aufträge ausgehen. Während seiner Karriere hat Dieter Bohlen immer wieder den richtigen Riecher für Hits gehabt und etliche Charterfolge erzielt. Dagegen nutzte DSDS-Juror Dieter Bohlen einen Arztbesuch, um mit einem fiesen Gerücht aufzuräumen. Nun gab es einen Schock für "Superstar"-Juror Dieter Bohlen. Er muss eine herbe Niederlage einstecken. Derweil hat eine "Supertalent"-Kandidat bei RTL der Jury um Dieter Bohlen die schmerzhafte Geschichte zu seiner weltberühmten Tante erzählt, über diese Themen berichtet nordbuzz.de*.

Dieter Bohlen: Gemeinsame Vergangenheit mit Vanessa Mai

Die öffentliche Demütigung durch Schauspieler Luna Schweiger bei "Schlag den Star" wird Dieter Bohlen hoffentlich mit einer Portion Humor nehmen. Das er dazu in der Lage ist, lässt er als Juror bei DSDS immer wieder durchblicken. Fakt ist, dass der Poptitan und die Schlagersängerin Vanessa Mai eine gemeinsame musikalische Vergangenheit hatten, bevor im November 2017 die berufliche Trennung verkündet wurde. Unterdessen musste Dieter Bohlen seine "Mega-Tournee" absagen, die Fans sind in Sorge um den DSDS-Juroren. Unterdessen machte Dieter Bohlen ein pikantes Geständnis - die Fans des DSDS-Jurors sind geschockt. Derweil hat Dieter Bohlen überraschend offen über seine Kinder gesprochen. Der DSDS-Juror machte ein Geständnis. Derweil gab es bei "Supertalent"-Juror Dieter Bohlen ein Tränen-Drama Zuhause. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Dieter Bohlen holte die Sängerin für die 13. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 als Jurorin mit ins Boot. Zwischen den beiden funkte es musikalisch, sodass Dieter Bohlen kurz darauf für die Schlagersängerin den Song "Ich sterb' für dich" schrieb und ihr Album "Für dich" produzierte. Auch wenn über das Ende der gemeinsamen Arbeit Unklarheit herrscht, haben sich Dieter Bohlen und die Schlagersängerin in Freundschaft getrennt. Trennungsgründe gab es unterdessen auch bei Dieter Bohlen und seinen Frauen auch vor Carina. Der Poptitan erlebte derweil einen Albtraum während eines Familienurlaubs  auf Mallorca. Dagegen berichtet Dieter Bohlen von "brutalen" Augenblicken beim DSDS-Casting in Südafrika.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermissten-Suche beendet: Mädchen (15) aus Limburg ist wieder da

Die 15-Jährige die Limburg (Hessen) als vermisst gemeldet worden war, ist wieder aufgetaucht. 
Vermissten-Suche beendet: Mädchen (15) aus Limburg ist wieder da

Live im TV: Läufer schlägt Reporterin auf den Hintern - Polizei ermittelt: „Er hat mich verletzt“

Eine Reporterin wurde während eines Live-Einsatzes Opfer von sexueller Belästigung. Der Fall schlägt hohe Wellen, auch im Internet.
Live im TV: Läufer schlägt Reporterin auf den Hintern - Polizei ermittelt: „Er hat mich verletzt“

Mann verschwindet spurlos aus Krankenhaus: Suche nach ihm verläuft ohne Erfolg

Vermisst! Ein Mann aus Darmstadt ist spurlos verschwunden. Er sollte eigentlich im Klinikum behandelt werden, doch es kam nie dazu.
Mann verschwindet spurlos aus Krankenhaus: Suche nach ihm verläuft ohne Erfolg

Neuseeland: Taucher suchen nach Vermissten bei Vulkaninsel

Vor bald einer Woche ist der neuseeländische Vulkan ausgebrochen. Zwei Menschen gelten noch als vermisst. Bisher konnten Taucher sie nicht finden. Am Sonntag könnte ein …
Neuseeland: Taucher suchen nach Vermissten bei Vulkaninsel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.