45-Jähriger war betrunken

Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein

Donauwörth - Ein Mann soll in Donauwörth seine Familie verprügelt und Autos demoliert haben. Die Polizei stoppt den Vandalismus des 45-Jährigen auf rustikale Weise.

Ein bewaffneter und randalierender Mann ist in Donauwörth von einem Polizisten mit einem Schuss in den Oberschenkel gestoppt worden. Der 45-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Per Notruf war die Polizei am Samstagabend informiert worden, dass der Mann seine Familie verprügele und geparkte Autos demoliere.

Als die Beamten an dem Anwesen vorfuhren, habe der 45-Jährige eine Scheibe des Autos eingeschlagen. Mit einem Messer ging er auf die Beamten los. Auch ein Warnschuss konnte ihn nicht stoppen. Dann feuerte einer der Polizisten auf das Bein des Mannes. Der 45-Jährige war stark betrunken, über seine Motive war zunächst nichts bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kuriose Szene: Mann fährt mit merkwürdigem Beifahrer im Auto - dann stoppt ihn die Polizei

Ein kurioses Erlebnis hatte die Polizei in Arizona. Sie hielten einen Fahrer an, der mit einem Skelett auf dem Beifahrersitz unterwegs war. 
Kuriose Szene: Mann fährt mit merkwürdigem Beifahrer im Auto - dann stoppt ihn die Polizei

Krebsgefahr für Menschen im südlichen Ruhrgebiet: Weiße Flocken sorgen für Angst - Stadt bietet Bluttest an

In Ennepetal im südlichen Ruhrgebiet sorgen erhöhte PCB-Werte für Angst unter Bürgern. Der Kreis will jetzt das Blut betroffener Anwohner testen.
Krebsgefahr für Menschen im südlichen Ruhrgebiet: Weiße Flocken sorgen für Angst - Stadt bietet Bluttest an

Coronavirus: Behörde bestätigt ersten Verdachtsfall in Bayern 

In Bayern hat es nach Angaben des Gesundheitsministeriums einen Verdachtsfall des Corona-Virus gegeben. Wo in Bayern der Fall aufgetreten ist, ist indessen noch völlig …
Coronavirus: Behörde bestätigt ersten Verdachtsfall in Bayern 

Spaziergänger finden Leiche bei Viadukt - Toter stellt Ermittler vor große Herausforderung

Spaziergänger machen in Oberzent bei Darmstadt einen Horror-Fund in der Nähe eines Viadukts. Ein Toter stellt die Polizei vor ein großes Rätsel.  
Spaziergänger finden Leiche bei Viadukt - Toter stellt Ermittler vor große Herausforderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.