Gemeinde ratlos

Dorf leidet unter Sex-Treffpunkt an der Autobahn

Ort des Verderbens: Pendlerparkplatz an der Autobahn (Beispielbild).
+
Ort des Verderbens: Pendlerparkplatz an der Autobahn (Beispielbild).

Ein Parkplatz an einer Autobahn sorgt in einem oberbayerischen Dorf nahe München für Verzweiflung. Benutzte Kondome sind dort die noch am wenigsten schlimmen Fundstücke.

Es könnte so schon sein in Langenpreising im Erdinger Moos, gleich im Norden von München. Doch die Gemeinde hat ein Problem. Ein schmuddeliges Problem. Denn direkt an der Autobahn A92 liegt der Pendlerparkplatz Moosburg-Süd, auf Gemeindegrund. Was den örtlichen Gemeinderäten sauer aufstößt: Der Parkplatz ist ein „Dogging“-Treffpunkt. „Dogging“ ist eine Sexualpraktik, bei der sich wildfremde Menschen zum Sex an öffentlichen Plätzen, etwa im Wald oder eben auf Parkplätzen, treffen.

Langenpreising: „Dogging“ hinterlässt Spuren

Massenhaft benutzte Kondome, pornografische Magazine und weitere Anzeichen zwischenmenschlicher Begegnungen sind daher rund um den Pendlerparkplatz an der Autobahnausfahrt Moosburg-Süd zu finden. Weshalb die Gemeinderäte dort in diesem Jahr keine Kinder an der Aktion „Saubere Landschaft“ teilnehmen lassen wollten. Sie könnten, wenn sie dort aufräumen würden, auf die verstörenden Hinterlassenschaften – oder Schlimmeres – stoßen. Was die Langenpreisinger nun tun wollen, um gegen den Schancksel-Parkplatz an der A92 bei Moosburg vorzugehen, und worauf sich ihr Hauptaugenmerk konzentriert, berichtet merkur.de*.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktionsnetzwerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona in Deutschland: Wirbel um FFP2-Masken - RKI ändert Angaben zu Mund-Nasen-Schutz

Corona in Deutschland: Eine Aussage auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts zur Nutzung von FFP2-Masken sorgt für Verwirrung. Sind diese etwa doch nicht im Alltag …
Corona in Deutschland: Wirbel um FFP2-Masken - RKI ändert Angaben zu Mund-Nasen-Schutz

Uelzen: Frau stirbt einen Tag nach Impfung gegen Coronavirus

Uelzen/Landkreis – Im Landkreis Uelzen ist eine Frau gestorben. Am Vortag war sie gegen das Coronavirus geimpft worden.
Uelzen: Frau stirbt einen Tag nach Impfung gegen Coronavirus

Urlaub 2021 trotz Corona? Vorerst düstere Prognose - Aber Sommer macht Mut

Wegen der Corona-Krise machen sich wohl nur die wenigsten Hoffnung auf eine baldige Urlaubsreise. Auch die Experten sind vorerst skeptisch. Erst im Sommer 2021 könnte …
Urlaub 2021 trotz Corona? Vorerst düstere Prognose - Aber Sommer macht Mut

Sexueller Übergriff in Bäckerei-Hinterzimmer: Verkäuferin (21) reagiert genau richtig

Ein Albtraum: Eine Verkäuferin ist allein in der Bäckerei. Während sie im Hinterzimmer die Spülmaschine ausräumt, packt sie plötzlich ein unbekannter Mann mit …
Sexueller Übergriff in Bäckerei-Hinterzimmer: Verkäuferin (21) reagiert genau richtig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.