Familiendrama erschüttert Dresden

Vater soll eigene Kinder (2, 5) getötet haben - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

+
In Dresden soll ein Vater seine zwei Kinder getötet haben.

Im Mai kam es in Dresden zu einem schrecklichen Familiendrama. Ein Vater hatte seine zwei Kinder getötet und die Mutter schwer verletzt. Nun wurde Anklage erhoben. Die Staatsanwaltschaft nennt neue Details.

Update vom 4. Oktober 2019: Im Mai 2019 hatte sich in Dresden ein Familien-Drama abgespielt. Ein Familienvater, der von seiner Frau getrennt lebte, sollte am Abend des 9. Mai auf seine beiden Kinder (zwei und fünf Jahre alt) aufpassen. Während dieser Zeit soll er die beiden Kleinkinder getötet haben. Auch die Mutter wurde bei der Tat verletzt. 

Nun wurde der 55-jährige Täter von der Staatsanwaltschaft wegen zweifachen Mordes und versuchten Mordes an der Mutter angeklagt, berichtet die dpa. Der Vorwurf: Der Mann soll seine beiden Kinder am Tatabend in seiner Wohnung erwürgt haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen kurze Zeit später seine damals 26-jährigen Frau zunächst im Treppenhaus mit einem harten Gegenstand auf den Kopf geschlagen und anschließend auf sie eingeprügelt zu haben. Er soll sie zudem bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben, bis sich Passanten näherten und eingreifen wollten, berichtet die dpa.

Die Staatsanwaltschaft Dresden sieht die Taten als heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen verübte Gewalttaten. Zudem wurden sie laut Staatsanwaltschaft grausam verübt. Im nächsten Schritt muss nun das Landgericht Dresden über die Zulassung der Anklage bestimmen und einen Termin für die Hauptverhandlung festlegen, berichtet die Agentur. 

In Österreich fand die Polizei eine verwesende Leiche in einer Kühltruhe eines Kellerabteils. Der Mieter gab an, dass es sich dabei um einen Freund handele, den er in Plastiksäcke verpackt und dort abgelegt habe. Der Mörder der 15 Jahre alten Mia aus Kandel hat in seiner Zelle Suizid begangen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung mit.

Dresden: Vater in U-Haft - Mutter in Krankenhaus

10. Mai, 15.26 Uhr: Gegen den 55-jährigen Mann, dem vorgeworfen wird, seine zwei Kinder am Donnerstagabend in Dresden getötet zu haben, erließ die Staatsanwaltschaft inzwischen Haftbefehl. Der dringend Tatverdächtige wurde am Freitagnachmittag dem Ermittlungsrichter am Dresdner Amtsgericht vorgeführt. Seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft. Das berichtet die dpa. 

Zu den Hintergründen der Gewalttat machten die Ermittler zunächst keine Angaben, und bestätigten auch nicht die Informationen des Mitteldeutschen Rundfunks Sachsen, wonach es einen Familienstreit gegeben haben soll. Die 26-jährige Mutter der Kinder wurde den Angaben zufolge bei der Tat verletzt. Sie wird in einem Dresdner Krankenhaus behandelt.

Lesen Sie auch: Polizei-Einsatz in einer Dresdner Kinderklinik, nachdem ein aggressiver Vater mit Waffengewalt gedroht hatte. Das SEK muss daraufhin ein Baby bewachen  

Am Donnerstagabend nahmen die Ermittler umfangreiche kriminaltechnische Untersuchungen am Tatort vor. Dabei wurden sie von der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes Sachsen unterstützt.

Zu einem weiteren tragischen Unglück kam es, als in Ganderkesee in Niedersachsen nahe Bremen ein einjähriges Kind in der Badewanne ertrunken ist. Bei einem anderen dramatischen Familien-Drama in Hamburg fiel ein fünfjähriges Kind ins Wasser und der Vater erlitt einen Herzinfarkt, beides berichtet nordbuzz.de.

Dresden: Vater soll eigene Kinder (2, 5) getötet haben - Nachbarn hörten heftigen Streit

Update 9.41 Uhr: Das zweite verletzte Kind, das nach dem schrecklichen Familienstreit in Dresden in Lebensgefahr schwebte, hat leider nicht überlebt. Es erlag seinen schweren Verletzungen. Das teilte ein Sprecher der Polizei in Dresden am Freitagvormittag mit. Zunächst wurde von einem getöteten und einem lebensgefährlich verletzten Kind berichtet. Bei den Toten handelt es sich um ein zwei Jahre altes Mädchen und einen fünf Jahre alten Junge.

Es werde Haftbefehl gegen den 55-jährigen Vater, der französische Wurzeln haben soll, beantragt, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Weitere Angaben machte die Behörde zunächst nicht, verwies aber auf ausführlichere Informationen im Laufe des Tages. Auch die Mutter der Geschwister wurde verletzt.

Einen Schock gab es auch an einem Sportplatz, als ein Anwohner in Emmerthal bei Hannover die Leiche einer jungen Frau in einer Hütte gefunden hatte, wie nordbuzz.de berichtet. Zu schrecklichen Szenen kam es auch in Niedersachsen, als eine Frau in Oldenburg getötet wurde. Auch darüber berichtet nordbuzz.de*.

Familiendrama in Dresden (Sachsen) - Erstmeldung

Dresden - Am Donnerstagabend ereignete sich in Dresden ein echtes Familiendrama in einer Wohnung in der Neustadt. Dabei wurde ein Kind getötet. Ein weiteres Kind erlitt schwere Verletzungen und schwebt in Lebensgefahr.

„Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir keine näheren Angaben machen“, teilte ein Sprecher der Polizei zu dem Vorfall mit. Die Umgebung des Tatortes wurde vollständig abgesperrt. Die Umstände der Tat sowie ein mögliches Motiv waren am Abend noch unklar.

Das Paar soll vor der Bluttat heftig miteinander gestritten haben, berichtet die Bild.

Die Polizei hat nach einem Familiendrama in Dresden den mutmaßlichen Täter festgenommen.

Dresden/Sachsen: Mutmaßlicher Täter verhaftet

Der MDR berichtete, dass auch die Mutter der Kinder (2 und 5 Jahre alt) und ihr Lebensgefährte verletzt wurden. Letzterer wurde in der Nähe des Tatortes festgenommen; er gilt als mutmaßlicher Täter. Nachbarn hatten zuvor die Polizei alarmiert.

In Offenbach wurde eine 44-jährige Frau auf offener Straße erschossen. Auch hier ist das Motiv der Tat noch unklar.

Lesen Sie dazu auch unseren Artikel zum Familiendrama auf Teneriffa. Ein Vater soll dort versucht haben seine Familie auszulöschen. Ein Sohn überlebte jedoch.

Dramatische Szenen spielten sich auch in Las Vegas (USA) ab. Hier das Video, in dem eine wütende Frau einen Rentner aus einem fahrenden Bus stößt. Das Opfer verstarb später. In Kitzbühel ist es zu einer erschreckenden Tat gekommen: Der Täter (25) erschoss seine Ex-Freundin und ihre Familie. Die Details sind erschütternd.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau schickt vermeintlich harmloses Foto an die Eltern - Vater sieht sofort peinliches Detail

Sie wollte ihrer Mutter nur ein süßes Urlaubsfoto schicken, doch ein kleines Detail übersah die junge Frau. Ihr Tweet dazu ging im Netz viral.
Frau schickt vermeintlich harmloses Foto an die Eltern - Vater sieht sofort peinliches Detail

Uni-Foto wird von Tausenden gefeiert - Sehen Sie, was in Hörsaal nicht stimmt?

Dieses Hörsaal-Foto geht im Netz durch die Decke. Kaum jemand sieht auf den ersten Blick das witzige Detail. So viel sei verraten: Es ist niedlich.
Uni-Foto wird von Tausenden gefeiert - Sehen Sie, was in Hörsaal nicht stimmt?

Irres Foto von Nachrichtensprecherin geht viral - Verstehen Sie, warum?

Ein irres Foto einer schönen Nachrichtensprecherin ist im Internet gerade der Hit. Können Sie sehen, wieso?
Irres Foto von Nachrichtensprecherin geht viral - Verstehen Sie, warum?

Video zeigt, wie Python Hund bei auffrisst - Weinende Besitzerin muss alles mitansehen

Eine Python frisst in Thailand den Hund einer Rentnerin bei lebendigem Leib. Die Besitzerin steht machtlos daneben. Ein Video zeigt den Vorfall. 
Video zeigt, wie Python Hund bei auffrisst - Weinende Besitzerin muss alles mitansehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.