„Das Leben war noch nie fair“

Dschungel-Jenny entthront: Das hält sie von Nachfolgerin Evelyn Burdecki

Jenny Frankhauser ist die Dschungelkönigin 2018.
+
Jenny Frankhauser ist die Dschungelkönigin 2018.

Nach dem Ende des Dschungelcamps spricht Jenny Frankhauser über ihre Nachfolgerin Evelyn Burdecki – und wer von den Kandidaten sie besonders genervt hat:

Ludwigshafen - Sie ist schön, erfolgreich und Dschungelkönigin – zumindest bis Samstag (26. Januar). Direkt nach ihrem Sieg 2018 hat Ludwigshafen24.de mit Jenny gesprochen: Hier hebt sie vor allem hervor, wie stolz sie sei, dass sie „Dehääm akzeptiert“ werde. Dann wird Jenny Frankhauser von Evelyn Burdecki vom Thron gestoßen. Die Polin gewinnt die Dschungelcamp-Staffel 2019 und bekommt dafür 100.000 Euro – das erste Mal in der Geschichte des Dschungelcamps. 

Jenny Frankhauser über Dschungelcamp-Siegerin Evelyn Burdecki

Wir sprechen mit Jenny nach dem Dschungelcamp-Finale. Was hält sie von der neuen Königin? „Ich finde, sie hat sich gut verhalten, war immer nett und hat in der Prüfung alles gegeben“, so die 26-Jährige. Für sie ist es keine Überraschung, dass Evelyn Burdecki gewonnen hat. „Wer das ganze online verfolgt hat, konnte sich bereits seit Tag eins denken, wer das Rennen macht.“

Bereits vor dem Start des Dschungelcamps 2019 unterziehen wir die Kandidaten dem Dschungel-Check von Jenny Frankhauser. Damals sagt Jenny noch nicht, wer ihr klarer Favorit ist. Doch ganz deutlich wird die Ludwigshafenerin, wenn es um Kandidatin Gisele Oppermann geht: Hier prophezeit Jenny bereits, dass Gisele wohl mehr als ein Mal heulen wird.

Heulsuse Giselle nervt Jenny Frankhauser im Dschungelcamp 2019 am meisten

Über die Camp-Heulsuse Gisele Oppermann hat sich die Ex-Dschungelkönigin am meisten geärgert: „Ich fand sie mit ihrer egoistischen und verpiensten Art manchmal schon nervig. Schade, ich dachte sie nutzt die Chance, um sich zu beweisen, sich weiterzuentwickeln und von einer starken Seite zu zeigen.“

In einem Post auf Instagram hat sich Jenny bereits am 16. Januar nach der Dschungel-Prüfung von Gisele und Bastian Yotta aufgeregt: „Was war das für eine miese Aktion?“, schreibt die Ludwigshafenerin. Auch ihre Fans regen sich über die Heulboje auf: „Gruseliger und furchtbarer Mensch. Mehr fällt mir dazu nicht ein“, schreibt eine Nutzerin.

Seit 2019 erhält der Dschungelcamp-Sieger zum ersten Mal eine Prämie in Höhe von 100.000 Euro. Doch was hält Jenny davon? Und welche Pläne hat sie nach ihrer ‚Entthronung‘? Das gesamte Interview liest Du auf LUDWIGSHAFEN24.de*.

*LUDWIGSHAFEN24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Diese Mannheimerin tritt bei ProSieben auf: Katrin Leiber bei „Das Ding des Jahres“

jab

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mann schießt sich selbst in den Bauch – um seine Ex-Frau zurückzugewinnen
Welt

Mann schießt sich selbst in den Bauch – um seine Ex-Frau zurückzugewinnen

Er muss wohl ziemlich verzweifelt gewesen sein: In Hamburg steht ein 32-Jähriger unter Verdacht, sich Ende Juli selbst einen schmerzhaften Bauchdurchschuss zugefügt zu …
Mann schießt sich selbst in den Bauch – um seine Ex-Frau zurückzugewinnen
Polizei schickt Schlange in Entziehungskur
Welt

Polizei schickt Schlange in Entziehungskur

Sydney (dpa) - In Australien hat die Polizei eine Dschungelpython in Entziehungskur geschickt. Die zwei Meter lange Schlange war nach Behördenangaben von heute bei einer …
Polizei schickt Schlange in Entziehungskur
Auf der Landstraße vom Auto erfasst: Fahrradfahrer stirbt nach Unfall
Welt

Auf der Landstraße vom Auto erfasst: Fahrradfahrer stirbt nach Unfall

Ein Fahrradfahrer fährt nahe Limburg von einem Feldweg auf eine Landstraße. Offenbar übersieht er ein Auto und es kommt zum schweren Unfall.
Auf der Landstraße vom Auto erfasst: Fahrradfahrer stirbt nach Unfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.