Alles im grünen Bereich

Dunja-Hayali-Schock! ZDF-Zuschauer kochen vor Wut wegen dieser Sache

+
Dunja-Hayali-Schock! ZDF-Zuschauer richtig sauer wegen Detail bei Sendung mit Rackete

Moderatorin und Journalistin Dunja Hayali lädt in ihre ZDF-Talkshow Seenotretterin Carola Rackete und Grünen-Chef Robert Habeck ein. Einige Fans der TV-Sendung sind sauer.

Berlin - Im grünen T-Shirt sitzt Carola Rackete im TV-Studio. Sie will die Flüchtlinge im Mittelmeer retten. Von den Grünen ist Vorsitzender Robert Habeck zu Gast. Er will das Klima in Europa retten. Ganz schön einseitig finden Einige die Gästeliste der ZDF-Talkshow an diesem Abend. Tatsächlich setzt man dem Grünen-Chef nicht die Aktivistin Carola Rackete gegenüber, sondern drei Bürger. Extratipp.com berichtet, warum das den Social-Media-Nutzern nicht passt.

Schon vor der Ausstrahlung der Talkshow „dunja hayali“, ist die Aufregung groß. Die Moderatorin des Formats, Dunja Hayali ist früher Sportmoderatorin gewesen. Heute präsentiert sie regelmäßig das Talkmagazin im ZDF und engagiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. 

Für diesen Mittwochabend hat Dunja Hayali Robert Habeck und Carola Rackete eingeladen. Das kommentieren viele Zuschauer aufgeregt im Netz. „Noch ein libyscher Schlepper, Klaas Heufer-Umlauf und ein perfekt integrierter Flüchtling und die Gästeliste wäre vollkommen,“ schreibt ein Twitter-Nutzer Anfang der Woche. 

Auch ein anderer Nutzer findet die Zusammenstellung der Gäste bei „dunja hayali“ dieses Mal nicht kontrovers genug: Ausgewogenheit wäre gewesen, wenn Frau Hayali den Mut gehabt hätte in diesen Gesprächskreis Salvini, Meuthen oder zur Not sogar Amthor einzuladen. So wird Rackete wieder sagen, man müsse auch Klimaflüchtlinge aufnehmen, Habeck wird ihr beipflichten. Spannend.“ Prompt reagiert Dunja Hayali selbst auf Twitter: „Vorwurf: keine Gegenstimme! Fakt: Habeck hat 3 Bürger als Gegenstimmen!“

ZDF-Aufreger bei Dunja Hayali: Robert Habeck verteidigt Klimapolitik

Die Pressestelle des ZDF stellt erstmal richtig, was tatsächlich in der Show passieren soll: Rackete und Habeck werden nicht einmal zu selben Zeit auf der Couch sitzen. Getrennt voneinander diskutieren die beiden über verschiedene Themen. „Es handelt sich um zwei getrennte Themenblöcke: Erst geht es um Klimapolitik, dann um Seenotrettung. Beide Themen werden kritisch beleuchtet – u.a. stellt sich Robert Habeck der Kritik von Bürgern.“

Und so ist es dann auch im Fernsehen auf ZDF passiert. Erst nimmt Grünen-Chef Robert Habeck mit Moderatorin Dunja Hayali auf der weißen Couch Platz. Habeck gegenüber gestellt werden drei Bürger: der Chef des Flughafens Hannover, eine Personalreferentin bei der Braunkohleindustrie sowie ein Schweinemäster aus Niedersachsen. Mit ihnen diskutiert der Grünen-Politiker über Klimapolitik. Weniger Flüge innerhalb Deutschlands und mehr Bahn fahren, findet Habeck gut. Außerdem vertritt er seine Meinung zum Kohleausstieg und der CO2-Reduktion in der Landwirtschaft.

Grünen-Chef Robert Habeck vertritt seine Meinung zu Inlandsflügen, dem Kohleausstieg und der CO2-Reduktion in der Landwirtschaft.

ZDF-Aufreger bei Dunja Hayali: Carola Rackete würde wieder rausfahren

Nachdem Robert Habeck das Studio verlassen hat, setzt sich Dunja Hayali in den letzten fünf Minuten mit Carola Rackete zusammen. Carola Rackete war wegen einer wagemutigen Aktion im Juni sehr präsent in den Medien gewesen. Die 31-Jährige hatte als Kapitänin des Rettungsschiffs „Seawatch 3“ 40 Flüchlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Ohne Genehmigung der italienischen Regierung hatte sie die Menschen an land gebracht. In Italien wurde sie deshalb verhaftet. Mittlerweile ist Carola Rackete wieder in Deutschland und wartet auf ihr Urteil aus Italien. 

Die „Seawatch 3“, das Schiff von Carola Rackete darf momentan nicht vom Hafen in Italien auslaufen. „Mindetens 200 Personen sind verstorben, seit das Schiff festliegt,“ gibt Rackete zu bedenken. Deshalb erklärt Carola Rackete Dunja Hayali, dass sie wieder auf Mittelmeer rausfahren würde, wenn ein Kapitän ausfällt. 

„Wenn ein Kapitän ausfällt und wieder keiner da ist, dann auf jeden Fall,“ erzählte Carola Rackete un Dunja Hayalis Show.

Auch im Nachgang wird die Show vom 7. September in den sozialen Medien diskutiert. „War das jetzt ein kritisches Gespräch?“ fragt jemand auf Twitter. Das Magazin Cicero schreibt in ihrem Tweet: „Bisweilen weckte die Talkshow Erinnerungen an eine Comedy-Nummer.“ Derweil wendet sich Hayali in einem emotionalen Posting an ihre Kritiker. Woran Sie diese Ausgabe von „dunja Hayali“ erinnert, können Sie sich beim Ansehen der kompletten Folge überlegen: 

Mit seinem peinlichen Auftritt beim ZDF-Fernsehgarten schockierte Comedian Luke Mockridge die Zuschauer. Das könnte dahinterstecken, wie extratipp.com berichtet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wetter: Polarluft kühlt Deutschland zum Wochenstart ab - nur im Süden bleibt es kurz noch anders

Nach einem goldenen Spätsommer-Wochenende in Deutschland kühlt es nun merklich ab. Zumindest für weite Teile Deutschlands sind die Aussichten trüb.
Wetter: Polarluft kühlt Deutschland zum Wochenstart ab - nur im Süden bleibt es kurz noch anders

UN-Generalsekretär warnt auf den Bahamas vor dem Klimawandel

Auch zwei Wochen nach dem Hurrikan "Dorian" werden auf den Bahamas noch immer viele Menschen vermisst. UN-Generalsekretär Guterres zeigt sich schockiert vom Ausmaß der …
UN-Generalsekretär warnt auf den Bahamas vor dem Klimawandel

Wildes E-Scooter-Parken auf Bürgersteigen: CDU hat radikale Forderung

Sie stehen im Weg und gefährden Fußgänger: Wild geparkte E-Scooter in Großstädten. Nun will die Berliner CDU konsequent handeln.
Wildes E-Scooter-Parken auf Bürgersteigen: CDU hat radikale Forderung

Greta Thunberg: Diese Fotos schockieren ihre Anhänger und Jägermeister

Von Greta Thunberg sind brisante Fotos aufgetaucht. Anhänger der Klimaaktivistin sind schockiert. Jägermeister nimmt bei Braunschweig Stellung zu den Bildern.
Greta Thunberg: Diese Fotos schockieren ihre Anhänger und Jägermeister

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.