Mit Stiftungsgeld auf Shoppingtour

Durch diesen Tippfehler wird eine Studentin zur Millionärin

Symbolbild
+
Symbolbild

Die 28-jährige Sibongile Mani wurde nach Polizeiangaben am Dienstag wegen Diebstahls in der Stadt East London festgenommen. Sie hatte zuvor zehntausende Euro an Stiftungsgeld ausgegeben.

East London - In Südafrika ist eine Studentin festgenommen worden, die irrtümlich ein Stipendium von 14 Millionen Rand (rund 960.000 Euro) erhalten hatte und mit einem Teil des Geldes auf Einkaufstour gegangen war. Die 28-jährige Sibongile Mani wurde nach Polizeiangaben am Dienstag wegen Diebstahls in der Stadt East London festgenommen.

Vor knapp einem Jahr waren die Millionen-Summen auf dem Konto der Studentin der Walter-Sisulu-Universität in der südöstlichen Stadt Mthatha eingegangen. Eigentlich hätte sie nur 1400 Rand (rund 96 Euro) aus einem staatlichen Förderprogramm für arme Studenten erhalten sollen. Doch die für die Überweisung zuständige Firma hängte versehentlich vier weitere Nullen an den Betrag.

Luxusklamotten, ein Smartphone und eine dicke Party

Anstatt den Irrtum zu melden, ging Mani mit dem Geld einkaufen. Sie leistete sich Luxusklamotten und ein Smartphone und organisierte eine Party - für all das gab sie mehrere zehntausend Euro aus. Nach drei Monaten entdeckten die Behörden den Irrtum und zogen das restliche Geld ein.

Am Dienstag stellte sich die 28-Jährige schließlich der Polizei. Nach kurzer Zeit kam sie wieder auf freien Fuß, muss sich im Juli aber erneut einer Anhörung stellen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Seit Virologen durch die Corona-Krise in der Öffentlichkeit stehen, werden sie auch von allen Seiten kritisiert. Ein Kardiologe teilt gegen Christian Drosten und Co. aus.
Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Corona: Virus-Ausbruch in deutscher Kindertagesstätte - Reproduktionszahl knapp unter kritischem Wert

Die Coronavirus-Fallzahlen erreichen in Deutschland bald die 200.000 Marke. Unterdessen will ein Bundesland einen großen Schritt in puncto Lockerungen gehen. Weitere …
Corona: Virus-Ausbruch in deutscher Kindertagesstätte - Reproduktionszahl knapp unter kritischem Wert

Badeunfall im Bodensee - Frau rettet Schwimmer das Leben

Am Bodensee konnte durch den couragierten Einsatz einer Frau und mehrerer Ersthelfer der DLRG ein Mann vor dem Ertrinken gerettet werden. Er trieb reglos an der …
Badeunfall im Bodensee - Frau rettet Schwimmer das Leben

Tochter sucht vermissten Vater: Sie hat Angst um sein Leben

Seit Tagen wird ein Mann aus Viersen vermisst. Er könnte sich im Obdachlosenmilieu in Frankfurt aufhalten – und in Gefahr schweben. Seine Tochter sucht ihn.
Tochter sucht vermissten Vater: Sie hat Angst um sein Leben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.